Beratung

Der feine Unterschied

Johanniskrautextraktpräparate in der Therapie von Depressionen

Vor circa 20 Jahren legten Johanniskraut­extraktpräparate in der Behandlung von depressiven Störungen einen kometenhaften Aufstieg hin. 2019 wurde das Echte Johanniskraut (Hypericum perforatum) zur „Arzneipflanze des Jahres“ gekürt. Ein guter Grund, die pharmakologische Wirkung und relevante therapeutische Fragen, besonders zur differenzierten Anwendung der sehr ... » mehr

Beratung

Vitamin K ist als Cofaktor von Carboxylasen an der Blutgerinnung und der Knochenmineralisation beteiligt. Die Versorgungslage ist gut; ein Mangel ist – mit ... » Weiterlesen

Der Fuß ist einer der komplexesten Körperteile des Menschen. Das perfekte Zusammenspiel aus Knochen, Muskeln, Sehnen, Bändern und Bindegewebe sorgt für ein ... » Weiterlesen

Zugaben und Geschenke sind für Kunden eine feine Sache, wenn sie einen Nutzen stiften, ein Gefühl der Wertschätzung vermitteln und die Abgabe transparent ... » Weiterlesen

Geht es um Fettstoffwechselstörungen als Risikofaktor einer Atherosklerose, so denkt man oft nur an einen erhöhten Gesamtcholesterol-Wert. Dabei beinhaltet ... » Weiterlesen

Arzneimittelregime werden aufgrund von Polypharmazie immer vielschichtiger und durch verschiedene Anwendungstechniken immer komplexer [1, 2]. Da die ... » Weiterlesen

Geschwollene, verklebte Augenlider und ein stark gerötetes Auge, das brennen, jucken oder auch kratzen kann: Diese Symptome weisen eindeutig auf eine ... » Weiterlesen