Beratung

Optimal eingestellt mit dem Handy

Was können Diabetes-Apps leisten?

Statt handschriftlich Messwerte in einem Tagebuch zu notieren oder mühsam die Insulin-Dosis für die nächste Mahlzeit zu berechnen, nutzen immer mehr Diabetiker ein Smartphone, um ihre Daten zu erfassen und auszuwerten. Das Angebot an Diabetes-Apps, die den Patienten dabei unterstützen wollen, ist mittlerweile jedoch riesig und wächst weiter. So ergibt eine Schlagwortsuche ... » mehr

Beratung

Arzneimittelregime werden aufgrund von Polypharmazie immer vielschichtiger und durch verschiedene Anwendungstechniken immer komplexer [1, 2]. Da die ... » Weiterlesen

Geht es um Fettstoffwechselstörungen als Risikofaktor einer Atherosklerose, so denkt man oft nur an einen erhöhten Gesamtcholesterol-Wert. Dabei beinhaltet ... » Weiterlesen

Geschwollene, verklebte Augenlider und ein stark gerötetes Auge, das brennen, jucken oder auch kratzen kann: Diese Symptome weisen eindeutig auf eine ... » Weiterlesen

Heilen durch gesunde Ernährung ist ein populäres Thema. Ein aktuelles Beispiel sind Vorschläge, durch eine Arginin-arme Ernährung akuten Episoden von Herpes... » Weiterlesen

Das aufgeschürfte Knie bei den ersten Versuchen mit dem Laufrad, ein Schnitt in den Finger beim Durchblättern eines Papierstapels, beim Basteln mit dem ... » Weiterlesen

Menschen über 65 Jahre erkranken elfmal so häufig an Krebs wie jüngere Menschen [1]. Aufgrund der Zunahme dieser Altersgruppe wird es immer relevanter, für ... » Weiterlesen