AMTS

Ist der Medi­kationsplan ein Phantom?

Querschnittsstudie zeigt Stärken und Schwächen des bundeseinheitlichen Medikationsplans

Arzneimittelregime werden aufgrund von Polypharmazie immer vielschichtiger und durch verschiedene Anwendungstechniken immer komplexer [1, 2]. Da die Verantwortung für den korrekten Umgang mit Arzneimitteln zum größten Teil in der Hand der Anwender (Patienten, Angehörige, Pfleger) liegt, sind Schulung und Informationsvermittlung essenziell. Ausschließlich verbale ... » mehr

Beratung

Nahezu jede Frau macht im Lauf ihres Lebens eine Scheideninfektion durch, nicht selten mehrmals. Am häufigsten sind bakterielle Vaginose und ... » Weiterlesen

In großformatigen Anzeigen behauptet ein Zahncremehersteller Dr. Wolff, es gäbe erste Verbraucherschützer, die ein Verbot von Fluorid fordern würden. ... » Weiterlesen

Auf die Frage: „Kennen Sie sich mit dem Medikament aus?“ geben betagte Kunden in der Apotheke meistens eine positive Antwort. Denn schließlich verschreibt ... » Weiterlesen

 Die androgenetische Alopezie ist die häufigste Ursache von Haarausfall bei Männern und Frauen. Der Haarverlust stellt eine massive Beeinträchtigung der ... » Weiterlesen

Die orale Mukositis gehört zu den häufigsten und besonders belastenden Nebenwirkungen einer Chemo- und/oder Radiotherapie. Sie beeinträchtigt die ... » Weiterlesen

In Deutschland werden pro Jahr etwa 120.000 Fälle von nicht melanozytärem Hautkrebs und 18.000 Fälle eines invasiven malignen Melanoms neu diagnostiziert. ... » Weiterlesen