Das Herbstzeitlosen-Alkaloid Colchizin wird nach wie vor beim akuten Gichtanfall gegeben. In der Apotheke besteht bei der Abgabe hoher Beratungsbedarf (Foto: emer / Fotolia). 

Gefahr der Überdosierung

Colchizin-Abgabemenge beschränken

Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft hält es für sinnvoll, die Abgabemenge von Colchizin auf die zur Behandlung eines akuten Gichtanfalls benötigte Menge zu begrenzen. So sollen ... » mehr

Ibuprofen plus Coffein müssen Patienten weiterhin selber kombinieren. Es wird kein OTC-Präparat mit der fixen Kombination geben. (Foto: Focus Focus LTD / Fotolia)

OTC-Switch

Ibuprofen nicht mit Coffein – aber als Pflaster

Zur transdermalen Anwendung ja, aber nicht als Tabletten in fixer Kombination mit Coffein: Das empfiehlt der Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht, bei dem gleich zweimal Ibuprofen aus... » mehr

Nahrungsergänzungsmittel können Risiken bergen. (Foto: euthymia / Fotolia)

Verbraucherschützer fordern

Nahrungsergänzungsmittel sollten zugelassen werden

Menschen nehmen Mittel zur Nahrungsergänzung zu leichtfertig ein, findet der Verbraucherzentrale Bundesverband. Zudem glauben viele Verbraucher fälschlicherweise, die Vitaminpräparate würden wie ... » mehr

Noch gibt es Piperacillin/Tazobactam. Pharmazeutische Unternehmern kontingentieren das Antibiotikum. (Foto: cel / DAZ.online)

DAZ-Tipp aus der Redaktion

Sind Antibiotikahersteller auf den Notfall vorbereitet?

In einer Welt, in der der Überfluss die Normalität darstellt, wird jeder Mangel als Ärgernis empfunden. Wer einen Mangel öffentlich beklagt, wird deshalb oft nicht ernst genommen. Wie? Ein ... » mehr

Professor Robert Fürst stellt in Schladming Phytotherapeutika vor, für die es gute Daten gibt. (Foto: wes / DAZ.online)

Phytopharmaka bei Erkältung

„Leitlinien und Cochrane-Reviews sind nicht zufriedenstellend“

Bei Fragen zur Evidenz sind Cochrane-Reviews und Leitlinien wichtige Quellen. Bei pflanzlichen Arzneimitteln gegen Erkältung sind sie allerdings nicht besonders nützlich – findet zumindest ... » mehr

Nur eine Tablette nehmen Frauen nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr zur Nortfallverhütung ein. (Foto: lydiakrumpholz / Fotolia)

Beratungs-Quickie

Orale Notfallkontrazeption

Welche Informationen sind bei einem Beratungsgespräch in der Apotheke für den Patienten wichtig? Welche hilfreichen Tipps kann der Apotheker zu Arzneimitteln und Therapien geben? Im Beratungs-... » mehr

Bei MS kommt es zur irreversiblen Schädigung der Myelinscheide von Nervenzellen im ZNS. (Foto:  AG Visuell / Fotolia)

Antikörper gegen Multiple Sklerose

Verschlechtert Alemtuzumab MS?

Alemtuzumab ist ein CD52-Antikörper in der Therapie der Multiplen Sklerose. Er ist bei Patienten mit hochaktivem Verlauf der schubförmig-remittierenden Multiplen Sklerose neben Fingolimod und ... » mehr

Professor Thomas Weinke aus Potsdam ist ein großer Befürworter der Pneumokokken-Impfung. (Foto: wes / DAZ)

Pneumokokken-Konjugatimpfstoffe

„Der Impfstoff ist so gut, er rottet sich selber aus“

Ein gutes Pneumokokken-Impfprogramm für Kinder mit Konjugat-Impfstoffen bietet nach zehn Jahren einen substanziellen Schutz für die Bevölkerung. Denn sie schützen nicht nur vor Pneumonien, sondern... » mehr

Bis zu 75 Prozent aller Schwangeren kämpfen mit Übelkeit in der Schwangerschaft. (Foto.  nd3000 / Fotolia)

Unveröffentlichte Studiendaten

Bedenken bei Arzneimittel gegen Schwangerschaftsübelkeit

Schwangere Frauen in den USA bekämpfen ihre morgendliche Übelkeit und das Erbrechen häufig mit Diclegis. Die Kombination aus Doxylamin und Pyridoxin hieß früher Bendectin und stand schon einmal ... » mehr

(Foto: V / Fotolia)

Sorgfältige Diagnose nötig

Asthma bei Kindern

Ärzte diagnostizieren bei Kindern oft fälschlicherweise Asthma und behandeln sie dann dauerhaft mit inhalativen Arzneimitteln. Dieses Thema hat ein führender Schweizer Pneumologe jetzt angestoßen » mehr