CHMP empfiehlt Esketamin (Spravato)

Ein Nasenspray bei schweren Depressionen

Was tun bei behandlungsresistenten schweren Depressionen? In absehbarer Zeit dürfte sich für diese Patienten eine neue Behandlungsoption auftun: Der CHMP der EMA empfiehlt die Zulassung des ... » mehr

CHMP-Zulassungsempfehlung

Glucagon in Baqsimi: nasal statt Injektion

Die Therapie schwerer Hypoglykämien bei Diabetikern wird einfacher: Der CHMP empfiehlt, Baqsimi Nasenpulver auch in der EU zuzulassen. Es ist das erste Notfall-Glucagon, das nicht injiziert ... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

Fortbildung Natürliche Frauengesundheit

Dr. Böhm Kompetenz.Forum startet Female Health Vortragsreihe

Apothekerin Astrid Janovsky vermittelt, wie die Phyto- und Mikronährstofftherapie zum weiblichen Wohlbefinden beitragen kann – und gibt Tipps für das gelungene Gespräch mit der Kundin.  » mehr

Reserve-Antibiotikum

EMA empfiehlt neues Fluorchinolon Delafloxacin zur Zulassung

Der CHMP der EMA kommt beim neuen Fluorchinolon Delafloxacin zu einem positiven Ergebnis und empfiehlt die Zulassung von Quofenix. Delafloxacin wird als intravenöse Infusion und als perorale Tablette... » mehr

Humanarzneimittelausschuss der EMA

Zulassungsempfehlung für ersten Ebola-Impfstoff

Die Zulassung eines Ebola-Impfstoffs rückt in greifbare Nähe. Wie am vergangenen Freitag bekannt wurde, hat der Humanarzneimittelausschuss der EMA (CHMP) rVSVΔG-ZEBOV-GP zur Zulassung empfohlen. ... » mehr

Nahrungsergänzungsmittel aus Jettingen-Scheppach

St. Martins-Apotheke soll mit „sofortiger Vollziehung“ schließen

Dass selbst hergestellte Procain- und „Roter-Reisschalen-Extrakt“-Kapseln aus der St. Martins-Apotheke in Jettingen-Scheppach nicht eingenommen werden sollen, ist schon seit Anfang September ... » mehr

Trink- und Sondennahrung

Update Enterale Ernährung

Enterale Ernährung in flüssiger Form ist erforderlich, wenn eine ausreichende Ernährung mit normaler Kost nicht mehr möglich ist. Dabei wird zwischen Trink- und Sondennahrungen unterschieden. Die ... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

Befeuchtung und Schutz

Wenn das Sprechen zur Qual wird

Bei Stimmbeschwerden aufgrund einer hohen Sprechbelastung schaffen Pastillen mit einem Hydrogel-Komplex, Hyaluronsäure und einem Spezialextrakt aus Isländisch Moos effektive Linderung » mehr

Schadenersatzklage in den USA

Gynäkomastie unter Risperidon – eine Überraschung?

Vergangene Woche wurde einem jungen Mann ein Schadenersatz von 8 Milliarden Dollar (7,3 Mrd. Euro) zugesprochen. Verklagt hatte er den Pharmakonzern Johnson & Johnson (J&J), dem vorgeworfen ... » mehr

FDA-Zulassung von Reyvow

Lasmiditan bei akuter Migräne – eine Alternative zu Triptanen

Triptane wirken bei akuter Migräne am besten – bislang. Die 5-HT1B/1D-Agonisten eignen sich jedoch nicht für alle Migränepatienten. Für Migräniker mit Herz-Kreislauferkrankungen – ... » mehr

Forschung

Eine Protein-Chimäre als neuer Wirkstoff gegen Diabetes?

Ein internationales Wissenschaftlerteam unter Beteiligung einer Forschergruppe um Professor Christoph Garbers von der Otto-Von-Guericke-Universität Magdeburg hat nun einen neuen Ansatz zur Behandlung... » mehr

Nach Kölner Todesfällen

Wie gefährlich ist Lidocain?

Seit letzter Woche Freitag ist bekannt, dass die Glucose-Abfüllung aus einer Kölner Apotheke – die zum tragischen Tod einer Schwangeren und ihres per Notkaiserschnitt geborenen Kindes geführt hat... » mehr

Wirkstoff-Lexikon

Ibuprofen

Ibuprofen zählt zu den nichtsteroidalen Antiphlogistika und ist ein oft nachgefragter Wirkstoff gegen Schmerzen und Entzündungen. In der Selbstmedikation ist er in Einzeldosen bis 400 mg pro ... » mehr

Screening auf vancomycinresistente Enterokokken

Reinigung vor Screening – erst einmal besser putzen?

Wie sinnvoll ist ein Screening auf vancomycinresistente Enterokokken? Screenings sind aufwendig, teuer, nicht immer zuverlässig und haben bei positivem VRE-Ergebnis Konsequenzen –beispielsweise die... » mehr

KiGGS Welle 2 – Teil 4

Kinder und Jugendliche: Mehr Ibuprofen und mehr Selbstmedikation

Laut den neuesten Ergebnissen der Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland haben 36 Prozent der 3- bis 17-Jährigen in den letzten sieben Tagen mindestens ein Arzneimittel ... » mehr

KiGGS Welle 2 – Teil 3

Jugendliche Mädchen nehmen mehr Arzneimittel ein als Jungen

Laut den neuesten Ergebnissen der Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland haben 36 Prozent der 3- bis 17-Jährigen in den letzten 7 Tagen mindestens ein Arzneimittel oder ... » mehr

KiGGS Welle 2 – Teil 2

Kinder und Jugendliche: Diese Arzneimittel werden am häufigsten angewendet

Laut den neuesten Ergebnissen der Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland haben 36 Prozent der 3- bis 17-Jährigen in den letzten sieben Tagen mindestens ein Arzneimittel ... » mehr

Influenzasaison

Wann ist die beste Zeit für die Grippeimpfung?

Das Robert Koch-Institut empfiehlt als optimalen Zeitpunkt für die saisonale Grippeimpfung die Monate Oktober und November. Warum ist das so? Kann man sich nicht auch schon früher oder eben erst sp... » mehr

KiGGS Welle 2 – Teil 1

2006 vs. 2017: Kinder und Jugendliche nehmen weniger Arzneimittel 

36 Prozent der 3- bis 17-Jährigen haben in den letzten sieben Tagen mindestens ein Arzneimittel oder Nahrungsergänzungsmittel eingenommen – das ist nur eine der vielen Botschaften der neuen ... » mehr

Überleben steigt

Kein Antibiotikum vor Checkpoint-Inhibitor-Therapie!

Das Mikrobiom entscheidet mit, ob ein Tumorpatient auf eine Therapie mit Checkpoint-Inhibitoren anspricht oder nicht. Worauf kommt es beim Mikrobiom an, wie wirken sich Antibiotika aus? Und wie kö... » mehr

Im Vergleich zur abgefüllten Glucose

Was ist bei Accu-Chek Dextrose O.G-T. anders?

Eigentlich würden viele Ärzte lieber das Fertigpräparat Accu-Chek Dextrose O.G-T. für den oralen Glucosetoleranz-Test verschreiben. Die Gründe dafür sind einmal die geringere Fehleranfä... » mehr

CMDh verhängt risikominimierende Maßnahmen

Dextromethorphan soll sicherer werden

„Abhängigkeit“, „Serotonin-Syndrom“ und im Falle der Überdosierung bei Kindern „schwerwiegende unerwünschte Ereignisse, einschließlich neurologischer Störungen“ – auf diese ... » mehr