Krebsprophylaxe

Update HPV-Schutz

Impfempfehlung ausgeweitet – Zervixkarzinom-Screening-Programm geändert

Vor rund elf Jahren wurde der erste Impfstoff gegen humane Papillomaviren (HPV) in Deutschland zugelassen. Trotz großangelegter Aufklärungskampagnen ist die Impfrate im Vergleich zu anderen Ländern relativ gering. Dennoch ist als Erfolg ein deutlicher Rückgang der Erkrankungen an HPV-bedingten Genitalwarzen zu verbuchen, was hoffen lässt, dass es zukünftig auch zu einem R... » mehr

Beratung

Eine Neutropenie, also eine zu geringe Zahl von neutrophilen Granulozyten, ist eine häufige Komplikation einer antineoplastischen Chemotherapie. Je länger sie... » Weiterlesen

Calciumkanalblocker vom Dihydropyridin-Typ gehören zu den gern eingesetzten und meist gut verträglichen Mitteln gegen Bluthochdruck. Da diese Antihypertensiva... » Weiterlesen

Die Symptome sind typisch, doch sie werden gern ignoriert: Kratzen im Hals, verstopfte Nase und leichte Kopfschmerzen zählen zu den Vorboten eines grippalen ... » Weiterlesen

Beim Sport, beim Sonnenbaden und oft einfach nur so: Nicht wenige Menschen neigen zur starken Schweißbildung. Bei ein bis zwei Prozent der Bevölkerung besteht... » Weiterlesen

Die Behandlung der Neurodermitis sollte stadiengerecht und mit einer Stufentherapie erfolgen. In den letzten Jahren wurden neue Strategien entwickelt mit denen ... » Weiterlesen

Patienten mit Autoimmunerkrankungen bilden eine äußerst heterogene Gruppe, entsprechend vielfältig sind die Anforderungen an die Apotheke. Allerdings gibt es... » Weiterlesen