Infektiologie

Heiße Mandeln und mehr

Infektionen mit dem Epstein-Barr-Virus und die Folgen

Das Epstein-Barr-Virus ist der Erreger der infektiösen Mononukleose. Darüber hinaus spielt es eine gewichtige Rolle bei der Entstehung des endemischen Burkitt-Lymphoms, B-Zell-Lymphomen bei AIDS-Patienten und immunsupprimierten Patienten, des Nasopharynxkarzinoms und zahlreicher weiterer schwerwiegender Erkrankungen. Neue Optionen der Therapie und Prävention sind daher von ... » mehr

Fortbildung

Vor zehn Jahren, im Januar 2007, trat die EU-Verordnung über Kinderarzneimittel (EG Nr. 1901/2006) in Kraft mit dem Ziel, die Gesundheit der Kinder in Europa ... » Weiterlesen

In Frankreich ist ein mutmaßlicher Arzneimittelskandal in vollem Gange: Das Antiepileptikum Valproat (Dépakine®, Dépakote®) soll dort – entgegen ... » Weiterlesen

Chronische, zumeist autoimmune Entzündungserkrankungen weisen zwar ein breites Spek­trum an Symptomen auf, die sich in den Gelenken, der Haut oder im ... » Weiterlesen

Im Mittelpunkt dieses Pharmako-logisch!-UPDATE-Beitrags stehen neuropathische Schmerzen, Opioide und Coffein. Neuropathische Schmerzen sind immer noch die groß... » Weiterlesen

Zum Ausklang des letzten Jahres machte die Geburt eines Kindes Jordanischer Eltern Schlagzeilen, das genetisch betrachtet drei Eltern besitzt: Zwei Mütter und ... » Weiterlesen

Etwa 4000 Menschen werden in Deutschland jährlich wegen einer Meningitis stationär behandelt. Säuglinge, Kinder, ältere Menschen und Immungeschwächte sind ... » Weiterlesen