Schwangerschaft

Umstrittener Zuckertest

Ein Für und Wider zum Routinescreening von Schwangeren auf Gestationsdiabetes

Seit 2012 legt die Mutterschaftsricht­linie fest, dass jeder Schwangeren zwischen dem sechsten und siebten Monat ein zweistufiges Blutzucker-Screening angeboten werden muss. Ergibt ein Belastungstest mit 50 g Glucose erhöhte Werte, wird der 75-g-orale-Glucosetoleranztest (oGTT) nachgeschaltet, der auch zur Diagnose von Diabetes bei nicht schwangeren Personen herangezogen... » mehr

Fortbildung

Der Typ-2-Diabetes ist eine der bedeutenden Volkskrankheiten und bei den Betroffenen häufig vergesellschaftet mit den anderen Komponenten des metabolischen ... » Weiterlesen

Krankheiten des Herzens, der zentralen Pumpstation, betreffen nicht nur das Herz selbst und den Blutkreislauf. Herzerkrankungen können sich auch außerhalb ... » Weiterlesen

Die multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung des ZNS, die nach der Epilepsie die zweithäufigste neurologische Erkrankung junger ... » Weiterlesen

Hemmung von Interleukinen und Chemokinen, Blockade von Antigen-Antikörper-Reaktionen, Unterdrückung der Proliferation von Immunzellen, zytotoxische Zerstö... » Weiterlesen

Die Gastroösophageale Refluxkrankheit (gastroesophageal reflux disease = GERD) mit dem Leitsymptom Sodbrennen zählt zu den häufigsten Erkrankungen in der ... » Weiterlesen

Asthma bronchiale wird definiert als eine entzündliche Erkrankung des unteren Respirationstraktes mit variabler und reversibler Atemwegsobstruktion und ... » Weiterlesen