Toxikologie

Giftige „Heilpflanzen“ bei Paracelsus

Gefahr durch toxische Pyrrolizidinalkaloide

Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus, wurde 1493 in der Nähe des Ortes Einsiedeln in Schwyz als Sohn des Arztes Wilhelm Bombast von Hohenheim geboren. Im Alter von 16 Jahren nahm er das Studium der Medizin an der Universität in Basel auf. Die Doktorwürde erhielt er 1516 an der Universität in Ferrara. Er flüchtete 1528 in das Elsass. In den folgenden ... » mehr

Fortbildung

Bei Menschen mit Demenz kommt es nicht nur zu Einbußen der kognitiven Leistungsfähigkeit. Sehr oft gehen diese einher mit einer Veränderung von Persö... » Weiterlesen

Die radikale Entfernung der krebs­befallenen Prostata hinterlässt beim Mann ein Vakuum, das gefühlt bis in den Penis reicht. Die Erektionsfähigkeit ist ... » Weiterlesen

Prominente Beispiele zeigen: Man kann mit der Krankheit Multiple Sklerose eigentlich recht normal leben und auch arbeitsintensive und anstrengende Berufe ausü... » Weiterlesen

Die Diskussion um DL-Methadon als Komedikation bei Tumorerkrankungen wirft die Frage nach dem Stellenwert des Opioids in der Schmerztherapie auf. In Deutschland... » Weiterlesen

Aufgrund einer Empfehlung der EMA wurden im März 2017 die unterschiedlichen nationalen Zulassungen von Arzneimitteln mit niedermolekularem Heparin ... » Weiterlesen

Gewebe auf Abwegen: Starke andauernde Schmerzen im Unterbauch, Depressionen und Erschöpfung während der Periode, Infertilität – eine Endometriose äu... » Weiterlesen