Hintergrund

Drei Eltern und ein Baby

Eine außergewöhnliche Intervention zur Umgehung eines Gendefekts

Zum Ausklang des letzten Jahres machte die Geburt eines Kindes Jordanischer Eltern Schlagzeilen, das genetisch betrachtet drei Eltern besitzt: Zwei Mütter und einen Vater. Auf „natürlichem“ Wege kann das natürlich nicht funktionieren. Und ein abgefahrenes „Abenteuer“ war es auch nicht. Es gab eine handfeste medizinische Indikation: ein Gen­defekt in den ... » mehr

Fortbildung

Drei Eltern und ein Baby

Zum Ausklang des letzten Jahres machte die Geburt eines Kindes Jordanischer Eltern Schlagzeilen, das genetisch betrachtet drei Eltern besitzt: Zwei Mütter und ...

» Weiterlesen


Steifer Nacken, Fieber?

Etwa 4000 Menschen werden in Deutschland jährlich wegen einer Meningitis stationär behandelt. Säuglinge, Kinder, ältere Menschen und Immungeschwächte sind ...

» Weiterlesen


Faltenkiller gegen Schmerzen

Seit vielen Jahren wird Botulinumtoxin in therapeutischen Konzentrationen erfolgreich bei Schlaganfallpatienten beispielsweise gegen Verkrampfungen der Hand- ...

» Weiterlesen


Kein Piperacillin

Lieferengpässe vielerlei Arzneimittel wie Zytostatika, Antibiotika und einiger anderer Wirkstoffgruppen sind seit längerer Zeit ein großes Ärgernis. Das ...

» Weiterlesen


Ultima ratio Operation?

Noch vor Weihnachten hat es das Thema „Magenverkleinerung“ bis in die Schlagzeilen von „Bild“ und „Spiegel online“ geschafft. Und das nicht wegen ...

» Weiterlesen


Illegal Highs

Viele psychoaktive Substanzen und ihre Wirkungen sind bereits vor Jahrzehnten entdeckt worden, und einige haben zunächst eine Anwendung als Arzneimittel bei ...

» Weiterlesen


Markieren, attackieren, eliminieren

Antikörper entfalten ihre immunologische Wirksamkeit durch Erkennung und Bindung von pathologischen Strukturen, wodurch sich dann die immunologischen ...

» Weiterlesen


Immunantwort außer Kontrolle

Jeder dritte Todesfall in Deutschland geht – unabhängig von der primären Ursache – auf eine Sepsis zurück. Am Beginn steht eine zumeist bakterielle ...

» Weiterlesen