Foto: Science Photo Library / Steger, Volker

Medizinprodukte

Sicherheit geht vor

Umstellung von Luer-Konnektoren auf verwechslungssichere ISO-Konnektoren

Luer-Konnektoren sind standardisierte Verbindungsstücke, die für unterschiedliche medizinische und pflegerische Zwecke eingesetzt werden. Ursprünglich war der Luer-Konnektor lediglich für die Verbindung zwischen einer Kanüle und einer Spritze vorgesehen. Seine einfache und bequeme Handhabung führte zu vielen weiteren Verwendungen, z. B. für Katheter, Dreiwegehähne, Infusionsschläuche oder Spinal­nadeln. Aus Sicht der Logistik ist diese Universalität praktisch, da nur ein Produkt in großer Menge beschafft und gelagert werden muss. Von großem Nachteil ist hingegen die Verwechslungsgefahr bei der Versorgung eines Patienten mit mehreren Schläuchen. Wenn zwei verschiedene Systeme miteinander verbunden werden, kann dies den Tod verursachen. | Von Thilo Künnemann

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Jetzt Abonnement abschließen

und Prämie auswählen

abonnement

Sie sind noch kein DAZ-Abonnent?

Überzeugen Sie sich von unseren Angeboten und werden Sie DAZ-Abonnent.

Zum Abonnement