Fachkräftemangel

Den Nachwuchs für die Offizin begeistern

Wie die Berliner MediosApotheke mit einem besonderen Ausbildungsprogramm punktet

Die Apotheke als Arbeitsplatz zu wählen, ist nach dem Studium oder der Ausbildung heutzutage mit einem gewissen Idealismus verbunden. Das praktische Jahr sowie die Ausbildungszeiten der anderen Apothekenberufe bieten Apothekern die Gelegenheit, den Nachwuchs für eine Laufbahn in der öffentlichen Apotheke zu begeistern. Wie das gelingen kann, zeigt das Beispiel der Berliner ... » mehr

Kommunikation und Management

Change Management: So nehmen Sie Ihr Team mit

Es gibt aus Sicht der Apothekenleitung immer wieder gute Gründe dafür, bestimmte Veränderungen zu initiieren und durchzuführen. Nur verläuft dies nicht ...

» Weiterlesen


Schleichendes Gift 

„Alles ist schlecht, wir sind die Opfer, das wird doch nichts, mit uns kann man es ja machen“ – kommt Ihnen das bekannt vor? Manche Menschen sind vom ...

» Weiterlesen


Marketing ist nicht alles

Eine gute Leistung muss auch gut vermarktet werden. Experten sehen im Marketing eine marktorientiert ausgerichtete Unternehmensführung, die Kunden und ...

» Weiterlesen


Premium-Apotheken

Bei Markenartikeln oder hochwertigen Dienstleistungen stößt der Verbraucher unweigerlich auf den Begriff „Premium“. Es gibt Premium-Bier, Premium-Partner...

» Weiterlesen


„Wie soll ich das denn jetzt auch noch schaffen?“

Beim Blick auf die Personalkosten müssen Inhaber zuweilen ganz schön schlucken. Kein Wunder – als größte Kostenposition in der Betriebswirtschaftlichen ...

» Weiterlesen


„Showrooming“ erfolgreich kontern

Anschauen und ausprobieren im Geschäft, kaufen im Internet – „Showrooming“ heißt dieses Verbraucherverhalten, das im stationären Handel beträcht­...

» Weiterlesen


Mitarbeiter fair führen

Wohl jeder Apothekenleiter will seine Mitarbeiter fair behandeln, ihnen Gerechtigkeit widerfahren lassen und ihnen mit Respekt und Wertschätzung begegnen. ...

» Weiterlesen


Workaholic

Hohe Erwartungen an den Erfolg der Apotheke und an sich selbst führen dazu, dass Inhaber zuweilen enormen Druck aufbauen. Sie steigern sich in die Arbeit ...

» Weiterlesen