Tetesept ruft eine Charge Hustensaft zurück. (Foto: tetesept)

Glassplitter

Tetesept ruft Hustensaft zurück 

Der Arzneimittelhersteller Tetesept Pharma ruft einen Hustensaft, der vor allem in Drogerien, aber auch in Apotheken vertrieben wird, zurück – „Tetesept Hustensafts alkohol- und zuckerfrei 2,33g/... » mehr

Erst zum Arzt, dann in die Apotheke: auch bei Rückrufen braucht man ein neues Rezept. (Foto: Edler von Rabenstein / Fotolia)

Rechtsauffassung des BMG 

Warum braucht man bei Rückrufen ein neues Rezept?

„Das Arzneimittel ist doch schon einmal verschrieben worden. Wozu dann dieser Aufwand?“ So oder so ähnlich äußern viele Apotheker ihr Unverständnis darüber, dass Patienten für den Austausch ... » mehr

Immer mehr Schweizer Kunden profitieren von neuen Dienstleistungen in ihrer Apotheke, wie dem Impfen. (Foto: Africa Studio / Fotolia)

Schweiz

Apotheker dürfen ab Mai im Kanton Luzern impfen

Ab Mai gestattet der Schweizer Kanton Luzern Apothekern, Impfungen vorzunehmen. Gegen die Grippe und Zecken dürfen die Pharmazeuten auch Erstimpfungen durchführen, ansonsten dürfen Apotheker ... » mehr

Desitin ruft eine Charge von Liskantin-Saft aus den Apotheken zurück. (Foto: Desitin)

ChargenRückruf

Wieder Blei in Liskantin

Beim Antikonvulsivum Liskantin wurden erneut Verunreinigungen beim Wirkstoff, Primidon, festgestellt. Konkret waren es erhöhte Bleiwerte. Sowohl der Wirkstoff als auch die daraus gefertigten ... » mehr

Offenbar sollten Apotheker in Filialen von Lloydspharmacy ihre Stundenzahl reduzieren. (Foto: Celesio)

Lloydspharmacy

Celesio-Tochter fordert Apotheker zum Stundenabbau auf

In einem Schreiben an Apotheker der britischen Kette LloydsPharmacy fordert die Celesio-Tochter laut einem Medienbericht Angestellte auf, ihre Arbeitszeit zu reduzieren. Eine britische Gewerkschaft ... » mehr

Wollen Patienten in der Apotheke ihren Injektor austauschen, benötigen sie ein Rezept. (Foto: picture alliance / Frank Rumpenhorst)

Nach Chargenrückruf

Fastjekt-Austausch nur mit Rezept 

Patienten, die eine der zurückgerufenen Chargen Fastjekt in der Apotheke austauschen wollen, benötigen dazu ein Privatrezept. Darauf weist der Hersteller Meda jetzt hin, nachdem er dies zuerst ... » mehr

Wichtiger Ansprechpartner: Eine Studie der Uni Bielefeld belegt, dass Apotheker für ihre Patienten eine wichtige und qualitativ verlässliche Informationsquelle sind. (Foto: ABDA)

Studie der Uni Bielefeld

Apotheker fördern Gesundheitskompetenz

Um seine Forderung nach dem Rx-Versandverbot zu begründen, erwähnte der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann (CDU), zuletzt eine Studie des Bundesverbraucherministeriums zur ... » mehr

Aufschreiben in der Apotheke ist besser als erklären, das ergab eine Studie. (Foto: JPC-PROD / Fotolia)

Studie zur Therapietreue

Schriftliche Einnahmehinweise sind effizienter

Wie lässt sich in der Apotheke die Therapietreue der Patienten verbessern? Dieser Frage ging eine verhaltensökonomische Studie nach, die am heutigen Mittwoch in Berlin vorgestellt wurde. Es konnte ... » mehr

Falsches Etikett auf dem Blister: Kohlpharma fürchtet deswegen eine falsche Einnahme von Femoston und ruft zurück. (Foto: Kohlpharma)

Femoston von Kohlpharma

Kalenderpackung falsch beklebt 

Importeur Kohlpharma bittet darum, eine Charge seines Hormonpräparats Femoston 2 mg/10 mg zu überprüfen. Das Etikett auf den Blistern der Kalenderpackung ist nicht richtig aufgebracht. Daher ... » mehr

Meda ruft einzelne Chargen von Fastjekt zurück - auch aus Apotheken. (Foto: picture alliance / Frank Rumpenhorst)

Seltener Defekt beim Auslösen

Meda ruft Fastjekt-Injektoren zurück

Nach einem Rückruf in vielen anderen Ländern wurden nun auch in Deutschland einzelne Chargen Adrenalin-Injektoren zurückgerufen. Das betroffene Präparat heißt allerdings hierzulande nicht Epipen ... » mehr