Interaktionen

Pharmakogene Herzrhythmusstörungen

Was ist im Apothekenalltag bei QT-Zeit-verlängernden Arzneimitteln zu beachten?

Eine immer wieder in Datenbanken angezeigte Nebenwirkung von Arzneimitteln ist eine Verlängerung der QT-Zeit. Diese Nebenwirkung scheint zwar nicht häufig aufzutreten, kann aber zu einer Torsade-de-pointes-Arrhythmie führen, welche auch tödlich verlaufen kann. Eine Umfrage unter Ärzten, die in Ehingen/Donau praktizieren, ergab, dass sie dieses Problem meist nicht im Blick ... » mehr

Fortbildung

Pharmakogene Herzrhythmusstörungen

Eine immer wieder in Datenbanken angezeigte Nebenwirkung von Arzneimitteln ist eine Verlängerung der QT-Zeit. Diese Nebenwirkung scheint zwar nicht häufig ...

» Weiterlesen


Entzündungsmediatoren abfangen

Chronische, zumeist autoimmune Entzündungserkrankungen weisen zwar ein breites Spek­trum an Symptomen auf, die sich in den Gelenken, der Haut oder im ...

» Weiterlesen


Markieren, attackieren, eliminieren

Antikörper entfalten ihre immunologische Wirksamkeit durch Erkennung und Bindung von pathologischen Strukturen, wodurch sich dann die immunologischen ...

» Weiterlesen


Arzneistoffe und das Mikrobiom

Die meisten Arzneimittel werden oral appliziert. Ihre Resorption, Biotransformation, Pharmakokinetik und Pharmakodynamik wurden erforscht – natürlich aus ...

» Weiterlesen


Die Gefäßneubildung unterdrücken

Die Bildung von Blutgefäßen ist eine Voraussetzung für den sich entwickelnden Organismus, spielt aber auch bei der Regeneration von verletztem Gewebe eine ...

» Weiterlesen


Wachstumsfaktor-Rezeptoren ausschalten

Die Pharmakotherapie maligner Tumor­erkrankungen wird durch den umgangssprachlich verwendeten Begriff der „Chemotherapie“ längst nicht mehr adäquat ...

» Weiterlesen


Vom Antitussivum zum Antidiabetikum

Aktuellen Schätzungen zufolge sind weltweit mehr als 400 Millionen Menschen an Diabetes mellitus erkrankt [1]. Alleine in Deutschland ist die Anzahl der ...

» Weiterlesen