Der neue Grippewirkstoff Baloxavir soll auch bei Tamiflu-resistenten Influenzaviren und bei Vogelgrippe wirken. (b / Foto: imago)

Baloxavir marboxil 

Roches neues Arzneimittel gegen Grippe

Baloxavir marboxil ist der neue Hoffnungsträger gegen Grippe von Roche. Der Wirkmechanismus unterscheidet sich maßgeblich von dem der Neuraminidasehemmstoffe in Tamiflu® und Relenza®, und eine ... » mehr

Opiatentzug macht nervös und Marihuana beruhigt die Nerven. Forscher der LMU-München untersuchen, ob Cannabis in der Substitutionsmedizin eingesetzt werden könnte. (s / Foto: Imago)

Pilotstudie

Suchtmedizin: Mit Cannabis gegen Opiat-Verlangen?

Substitutionstherapie mal anders: Einer aktuellen Pilotstudie der Ludwig-Maximilians-Universität München zufolge könnte Cannabis bei Opiatabhängigen den Suchtdruck lindern. Da Cannabis eine hö... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

Wann, wie und wo wird geklebt?

Arzneimitteltherapiesicherheit bei transdermalen therapeutischen Systemen

Was bei der Anwendung von Wirkstoffpflastern alles zu beachten ist – z.B. warum man mit dem Fentanylpflaster nicht in die Sauna gehen sollte oder auch, wie diese richtig entsorgt werden  – das ... » mehr

Ab 2020 soll es auch in Deutschland eine Cannabisernte geben. Das BfArM hat am gestrigen Donnerstag eine Ausschreibung gestartet. (b / Foto: Imago)

Medizinalhanf aus Deutschland

BfArM startet neue Ausschreibung für Cannabisanbau

Neues Verfahren – neues Glück für den deutschen Cannabisanbau: Am gestrigen Donnerstag hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte eine neue Ausschreibung zum Cannabisanbau in ... » mehr

Bei der Umstellung von Valsartan auf ACE-Hemmer unterstützt die AMK mit Äquivalenzdosen. (Foto: cassis / stock.adobe.com)

Valsartan-Rückruf

Wenn Sartane ausgehen, auf ACE-Hemmer wechseln

Solange nur Valsartan mit Lieferproblemen kämpft, können Patienten auf ein anderes Sartan umgestellt werden. Die AMK hat nun aber ihre Vergleichstabelle zu Äquivalenzdosen auf ACE-Hemmer erweitert... » mehr

Beikost ab drei Monaten lässt Babys länger schlafen. (b / Foto: Nymph / stock.adobe.com)

Längerer Schlaf bis zum dritten Lebensjahr

Schlafen Babys mit früher Beikost besser?

„Stillen ist die beste Ernährung für Säuglinge", sagt das BfR und auch die WHO empfiehlt Müttern, ihre Säuglinge in den ersten sechs Lebensmonaten voll zu stillen. Frühere Beikost habe keinen ... » mehr

Künftig soll bei Fluorchinolonen auf die Gefahr von hypoglykämischem Koma hingewiesen werden. (b / Foto:  Kwangmoo / stock.adobe.com)

Warnung vor Nebenwirkung

Hypoglykämisches Koma unter Fluorchinolonen

Die FDA warnt vor hypoglykämischem Koma unter einer Therapie mit Fluorchinolonen. Bislang findet sich diese Nebenwirkung nicht in den Fach- und Gebrauchsinformationen. Zusätzliche Warnhinweise ... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

E-Learning: Typ-2-Diabetes neu denken

Wie viel Zucker braucht Ihr Gehirn am Tag?

Das können Sie natürlich googeln. Sie können aber auch im Almased Diabetes-Training neue Einsichten zu Typ-2-Diabetes gewinnen und nebenbei erfahren, wie viele Würfel es sind » mehr

Mit einem Sprühstoß ins normale Leben - für schwer Depressive, die alle Möglichkeiten ausgeschöpft haben, eine Rettung. Ob das Esketamin-Nasenspray demnächst als Arzneimittel zur Verfügung steht, ist noch offen. (b / Foto: Imago)

Nasenspray mit Spezialeffekten

Esketamin: Von der Partydroge zum Antidepressivum?

Ein Narkotikum macht Karriere: Esketamin, in der Drogenszene auch als „Special K“ bekannt, scheint neueren Daten zufolge in Form eines Nasensprays bei therapieresistenter Depression zu wirken. ... » mehr

Die pharmazeutische Chemikerin Prof. Dr. Ulrike Holzgrabe und der Chemiker Dr. Helmut Buschmann haben nachgeforscht, wie die Verunreinigung ins Valsartan gekommen sein könnte. (Foto: PRILL Mediendesign / stock.adobe.com)

Verunreinigte Arzneimittel

Woher kommt das NDMA in Valsartan?

Seit gut zwei Wochen ist offiziell bekannt, dass Valsartan des chinesischen Wirkstoffherstellers Zhejiang Huahai Pharmaceutical mit N-Nitrosodimethylamin (NDMA) verunreinigt sein kann. Die meisten im ... » mehr

Edukative Maßnahmen, kontrollierte Schmerzmittelreduktion, Medikamentenpause- und Entzug sind Mittel der Wahl bei Kopfschmerzen durch Übergebrauch von Schmerz- und Migränemitteln. (m / Foto: freshidea / stock.adobe.com)

Neue Leitlinie

Kopfschmerzen bei Übergebrauch von Schmerzmitteln

Sie sollen den Schmerz eigentlich beseitigen: Analgetika, bei Migräne zusätzlich Triptane und Mutterkornalkaloide. Doch manchmal lösen die Schmerz- und Migränemittel bei Übergebrauch ... » mehr

Der PRAC hat seine Risikobewertung zu Xofigo® abgeschlossen. (Foto: dpa)

Knochenmetastasiertes Prostatakarzinom

PRAC sagt „nein“ zu Xofigo als First-line-Therapie

Bereits im März dieses Jahres hatte der PRAC vorläufige Maßnahmen zum Bayer-Arzneimittel Xofigo® verhängt: Das Radium-223-haltige Arzneimittel ist seither kontraindiziert bei Prostatakarzinom-... » mehr

Eine aktuelle australische Kohortenstudie scheint die schmerzlindernde Wirkung von Cannabis zu widerlegen. Doch dabei ging es nicht um eine kontrollierte klinische Intervention. (c / Foto: Imago)

Lancet-Publikation

Wirkt Cannabis bei chronischen Schmerzen?

Einer aktuellen Lancet-Publikation zufolge soll Cannabiskonsum zusätzlich zu einer Opioidtherapie bei chronischen Schmerzen keinerlei Nutzen bringen. Allerdings weist die Methodik der zugrunde ... » mehr

Sartan-Umstellung: Unterschiedliche Wirkstoffe können in der richtigen Dosierung die gleiche Wirkung erzielen. (s / Foto: Matthew / stock.adobe.com) 

Äquivalenzdosen bei Umstellung

Wenn Valsartan-Patienten auf ein anderes Sartan umgestellt werden sollen 

Besteht die Gefahr, dass Valsartan demnächst nicht nur Mangelware, sondern überhaupt nicht mehr verfügbar ist? Azilsartan, Candesartan, Eprosartan, Irbesartan, Losartan, Olmesartan und Telmisartan ... » mehr

Sexuelle Dysfunktionen – die unter Finasterid-Therapie auftreten können – bestehen nach dem Absetzen teilweise länger als zehn Jahre fort. (c / Foto: mostockfootage / stock.adobe.com)

Benigne Prostatahyperplasie und Alopezie

Rote-Hand-Brief: Finasterid erhöht Risiko für Angst, Depression und sexuelle Dysfunktion

In einem Rote-Hand-Brief informieren die Zulassungsinhaber finasteridhaltiger Arzneimittel und das BfArM über das Risiko „psychischer Symptome und sexueller Dysfunktion“. Das teilt die AMK mit. ... » mehr

Können Arzneimittel-Mischungen im Kampf gegen schwere Infektionen helfen? (b / Foto: Kateryna_Kon / stock.adobe.com)

Antibiotika-Forschung

Mit Arzneimittel-Mischungen gegen multiresistente Bakterien

Es ist eines der ganz großen Gesundheitsprobleme: Bakterien, denen kaum noch ein Antibiotikum etwas anhaben kann. Neue Wirkstoffe müssen her. Oder etwa doch nicht » mehr

Ist es für Osteoporose-Patienten ein Unterschied, ob sie die schleimhautreizende Alendronsäure als gepufferte Lösung oder als Tablette einnehmen? Darüber streiten sich Hersteller und G-BA. (s / Foto: Imago)

G-BA-Beschlüsse

Alendronat-Brause versus Tabletten: Wie ähnlich ist „Aut-idem“?

Sind galenische Innovationen therapierelevant oder verzichtbar? Darüber sind Hersteller und Gemeinsamer Bundesausschuss oftmals unterschiedlicher Meinung. So meint das Selbstverwaltungsorgan etwa, ... » mehr

Professor Daniel Grandt (rechts) und Barmer-Chef Professor Christoph Straub (links) finden, dass ihr Polypharmazie-Projekt auch erst einmal ohne Apotheker gut funktioniert. (s / Foto: Imago)

Barmer

Halbzeit für Polypharmazie-Projekt – ohne Pharmazeuten

Versicherte, die mehr als fünf Arzneimittel parallel erhalten, werden von mindestens drei verschiedenen Ärzten und Apotheken betreut. Das geht aus dem neuen Arzneimittelreport der Barmer hervor, der... » mehr

Gefährlich für Gesundheit und Umwelt - für N-Nitrosodimethylamin gelten drei Gefahrensymbole GHS06, GHS08 (abgebildetes Symbol) und GHS09. ( r / Foto: bilderzwerg / stock.adobe.com)

Verunreinigung in Valsartan

Was ist N-Nitrosodimethylamin?

Das Valsartan des chinesischen Wirkstoffherstellers Zhejiang Huahai Pharmaceutical soll mit N-Nitrosodimethylamin verunreinigt sein. Noch ist völlig unklar, wie stark die Verunreinigung der ... » mehr

Das Bundesgesundheitsministerium hat einen Referentenentwurf zur Aktualisierung der Standardzulassungen vorgelegt. ( r / Bild: leowolfert / stock.adobe.com)

Referentenentwurf des BMG

Standardzulassungen werden aktualisiert

Das Bundesministerium für Gesundheit will den vorhandenen Bestand an Standardzulassungen formal und/oder inhaltlich auf den neuesten Stand bringen und hat hierzu den Entwurf zur Änderung der ... » mehr

Schwanger geworden unter einer HIV-PrEP? Sollen Tenofovir und Emtricitabin weiter eingenommen oder lieber abgesetzt werden? Die neue PrEP-Leitlinie gibt Empfehlungen. ( j /Foto: Imago)

Erste Leitlinie zur Prä-Expositions-Prophylaxe

HIV-PrEP: Wer sollte sich schützen?

Die Aids-Gesellschaften aus Deutschland und Österreich (DAIG) haben die erste Leitlinie zur HIV-Prä-Expositions-Prophylaxe (PrEP) veröffentlicht. Wer sollte eine PrEP erhalten? Dürfen Schwangere ... » mehr

Eigentlich sollen Psychopharmaka auch dabei helfen, zur Ruhe zu kommen. Klagen Patienten über durchwachte Nächte unter Antidepressiva, sollten Apotheker hellhörig werden. (c / Foto: Imago)

Studie

Depressionen: Schlaflos durch Antidepressiva?

Schlaf und Psyche hängen eng zusammen. Und Patienten mit psychischen Problemen erhoffen sich von ihrer Behandlung unter anderem, nachts wieder Ruhe zu finden. Laut einer aktuellen Studie können ... » mehr