Das Ermittlerteam im Franken-Tatort vom gestrigen Sonntag hatte es unter anderem mit einer angeblich tödlichen Wechselwirkung zu tun. (Foto: imago / Futute image)

Tatort-Fakten-Check

Interaktion von ASS und Antidepressiva: Kann man ersticken?

Im Tatort vom gestrigen Sonntag kommt ein Mann von der Straße ab und verunglückt tödlich. Vorher wird er von heftigen Hustenanfällen geschüttelt. In seinem Blut werden Antidepressiva und ASS ... » mehr

Goldman Sachs rät der Pharmaindustrie davon ab, Medikamente zu entwickeln, die Krankheiten vollständig heilen. Denn gesunde Menschen schmälern den Geldfluss, meinen die Analysten.  (Foto: Imago)

Biotech-Marktstudie

Goldman Sachs: Heilung ist schlecht fürs Geschäft

Nach Informationen eines amerikanischen Nachrichtensenders empfehlen Analysten von Goldman Sachs der Biotech-Branche, lieber nicht in kurative Therapieansätze zu investieren. In dem Marktbericht „... » mehr

Häufiger Grund für „Besuche“ in der Notaufnahme: UAW. (Foto: schulzfoto / stock.adobe.com)

Arzneimitteltherapiesicherheit

Nebenwirkungen sind häufige Ursache für Notaufnahmen

Patienten landen nicht nur mit einem Herzinfarkt in der Notaufnahme – auch unerwünschte Arzneimittelwirkungen beschäftigen die Krankenhausnotfallambulanzen. Das zeigt eine systematische ... » mehr

So erfrischend ein kühles Bier im Freien auch ist - es sollte nicht jeden Abend genossen werden. Denn ab mehr als fünf großen Pils die Woche sinkt die Lebenserwartung, fanden Forscher heraus. (Foto: Imago)

Studie

Mehr als 100 Gramm Alkohol pro Woche verkürzen das Leben

Das tägliche Feierabendbier geht aufs Herz, fand ein internationales Forscherteam heraus. Wer mehr als zweieinhalb Liter Bier oder fünfeinhalb Gläser Wein pro Woche trinkt, riskiert kardiovaskulä... » mehr

Insulin ist eines der bekanntesten Beispiel für biotechnologisch hergestellte Arzneimittel. (Foto: raimund14 / stock.adobe.com)

Studie von Amgen

Sind Biopharmazeutika Naturheilmittel?

Ein Großteil der Deutschen kann sich unter dem Begriff Biopharmazeutika nichts vorstellen, und von den wenigen, die sich eine Definition zutrauen, liegen die meisten falsch. Das ist das Ergebnis ... » mehr

Entsorgen Patienten Diclofenac unsachgemäß in der Toilette und belasten so das Trinkwasser? (Foto: photomax31 / stock.adobe.com)

Arzneimittel falsch entsorgt

Diclofenac im Trinkwasser

In Hessen ist Diclofenac im Trinkwasser nachgewiesen worden. Der Vorwurf der Wasserversorgung Offenbach: Patienten entsorgten ihre Arzneimittel unsachgemäß über die Toilette. Stimmt das im Falle ... » mehr

Therapien mit  Anti-IL-17A-Antikörpern könnten unter Umständen chronisch-entzündliche Darmerkrankungen induzieren bzw. desmaskieren, warnt die AkdÄ.  (Foto: Juan Gärtner / stock.adobe.com)

Warnung der AkdÄ

Cosentyx könnte chronisch-entzündliche Darmerkrankungen verschlechtern

Der Anti-IL-17A-Antikörper Secukinumab (Cosentyx®) könnte unter Umständen eine bereits bestehende chronisch-entzündliche Darmerkrankung verschlechtern oder sogar zu einer Erstmanifestation fü... » mehr

(Foto: Henrik Dolle / stock.adobe.com)

GPSP zu Hormonen in den Wechseljahren

Sichern Frauenärzte sich Patientinnen durch Hormonersatztherapie?

Nach Ansicht von „Gute Pillen – Schlechte Pillen“ sind die Daten zur Hormonersatztherapie eindeutig: Nur wenige Frauen in den Wechseljahren profitieren von einer Hormonersatztherapie. Warum ... » mehr

Für HIV-Infizierte mit multiplen Resistenzen gibt es in den USA eine neue Therapeioption. (Foto: Ezume Images/ stock.adobe.com)                                      

Ibalizumab

Antikörper gegen multiresistente HIV-Infektion in den USA zugelassen

Seit Einführung der HAART (Highly Active Antiretroviral Therapy) Mitte der 1990er Jahre lässt sich eine HIV-Infektion deutlich effektiver behandeln als zuvor. Problematisch sind jedoch ... » mehr

Meteorologen rechnen mit massivem Birkenpollenflug. (Foto: beatuerk / adobe.stock.com)

Allergiesaison

Birkenpollen-Alarm

Die Wettervorhersage für das kommende Wochenende ist blendend – zumindest für alle, die nicht auf Birkenpollen allergisch sind. Meteorologen rechnen in wenigen Tagen mit einem massiven Pollenflug ... » mehr

Wie entwickeln sich allergische Erkrankungen im weiteren Lebensverlauf von Kindern? Auch das hat die KiGGS-Studie des RKI untersucht. (Foto: Miroslav Beneda / stock.adobe.com) 

Heuschnupfen und Asthma

Allergien nehmen im Lebensverlauf eher zu 

Die dritte Auswertung der KiGGS-Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland zeigt nicht nur, dass jedes siebte deutsche Kind unverändert zu dick ist; sie zeigt auch, dass unver... » mehr

Saft, Tropfen, Spritzen – (nicht nur) flüssige
Arzneiformen sind fehleranfällig. (Foto: kuchina / stock.adobe.com)    

Arzneimittel-Kennzeichnung

Falsch dosiert, verwechselt und fehleranfällig

Apotheker sind fit im Prozentrechnen, trotzdem sorgen manche Dosisangaben auf Arzneimittelpackungen regelmäßig für Verwirrung – wenn nicht schon in der Apotheke oder beim Arzt, dann zu Hause beim... » mehr

Keine Angst vor Cortison – das gilt zumindest solange der Wirkstoff inhaliert wird. (Foto: Orawan / stock.adobe.com)

Neue deutsche Asthma-Leitlinie

Cortison ist erste und letzte Wahl

Bis Ende des Jahres 2016 sollte sie erscheinen, die neue S2k-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie von Asthma. Ende des Jahres 2017 wurde sie nun publiziert. Sie ersetzt die alte Version aus dem Jahr ... » mehr

Melisse wirkt beruhigend und ist bei nervös bedingten Einschlafstörungen indiziert. (Foto: Václav Mach / stock.adobe.com)

Pflanzenporträt

Melisse – mehr als nur Einschlafhilfe

Melisse wird bei nervös bedingten Einschlafstörungen und funktionellen Magen-Darm-Beschwerden angewendet. Praktisch für alle, denen der Stress nicht nur den Schlaf raubt, sondern auch auf den Magen... » mehr

Ist eine dritte Mumps-Impfung
im Alter von 18 Jahren nötig? In den USA erhalten Kinder ihre zweite Mumps-Impfung
zwischen vier und sechs Jahren – in Deutschland zwischen 15 und 23 Monaten. (Foto: Mediteraneo / stock.adobe.com)

MMR-Impfung in den USA

Epidemiologen raten zu dritter Mumpsimpfung

Wann kommt die dritte Mumps-Impfung? Dieser Frage widmete sich die DAZ schon im Jahr 2013. Zuletzt berichtete das Ärzteblatt im April vergangenen Jahres von einer Mumps-Epidemie in den USA; und im ... » mehr

Wahrscheinlich sind flüchtige Substanzen aus Hopfen-Bitterstoffen an der sedierenden Wirkung beteiligt. (Foto: Peter Heckmeier / stock.adobe.com)

Pflanzenporträt

Hopfen in der Phytotherapie

Bei Hopfen dürften die meisten reflexhaft an Bier denken. Aber auch in diversen Fertigarzneimitteln ist er in Kombination mit weiteren sedativ wirkenden Pflanzenextrakten enthalten. Mehr zu dieser ... » mehr

Die aktuelle Grippesaison wurde von B-Viren des Yamagata-Typs dominiert. (Foto: abhijith3747

                                    /stock.adobe.com)

Influenzasaison 2017/18

Fast 1000 Grippe-Todesfälle nachgewiesen

Eine der stärksten Grippewellen der vergangenen Jahre ebbt langsam ab. So halbiert sich die Zahl der Fälle in der letzten Woche im Vergleich zu den Vorwochen. Über die Saison sind bisher rund 300.... » mehr

Symbolbild: Die multiple Sklerose ist geprägt durch entzündliche und neurodegenerative Veränderungen, die bereits im Frühstadium der Erkrankung eine axonale Schädigung zur Folge haben können. (Foto: ralwel / stock.adobe.com)   

Verzicht auf Zinbryta-Zulassung

Daclizumab: Das sind die Alternativen bei MS

Zinbryta® ist nicht mehr verkehrsfähig. Das MS-Arzneimittel mit dem Wirkstoff Daclizumab darf nicht mehr angewendet werden. Bestehende Behandlungen müssen abgebrochen werden, so die Empfehlung der ... » mehr

Baldrian wirkt tagsüber beruhigend, abends eingenommen verbessert er die Schlafqualität. (Foto: Ruud Morijn / stock.adobe.com)

Pflanzenporträt

Baldrian gegen Unruhe und Schlafstörungen

Tagsüber lindert Baldrian Unruhezustände, abends hilft er bei nervös bedingten Einschlafstörungen. Baldrianwurzel-Extrakte finden sich in zahlreichen Mono- und Kombipräparaten, die Wirkung ist ... » mehr

Forscher entdecken das Interstitium neu: Dieses eigenständige Organ könnte für die Kommunikation innerhalb des Körpers mit zuständig sein aber vielleicht auch Krebszellen transportieren. (Foto. Imago)

Anatomie

Neu entdecktes Organ: Dient das Interstitium als Straße für Krebszellen?

Der Gewebezwischenraum, das so genannte Interstitium, scheint mehr als nur eine Pufferzone zu sein. Forscher haben herausgefunden, dass das Zwischengewebe ein eigenständiges Transportsystem für den ... » mehr