2018 kamen zehn neue Medikamente gegen Stoffwechselerkrankungen wie beispielsweise Diabetes auf den Markt ( r / Foto: Imago)

Forschungsrückblick Teil 3

Neue Arzneimittel 2018: Stoffwechsel- und seltene Erkrankungen

Was hat das Jahr 2018 an neuen Arzneimitteln in Deutschlands Apotheken gebracht? In diesem Teil des DAZ.online Forschungsrückblicks geht es um neue Stoffwechseltherapeutika und Arzneimittel gegen ... » mehr

Trotz der bekannten Resistenzproblematik kam 2018 kein neues Antibiotikum auf den Markt. Dafür ein Antikörper gegen ein Clostridien-Toxin sowie neue Therapieoptionen bei HIV. ( r / Foto. Imago)

Forschungsrückblick Teil 2

Antiinfektiva 2018: Neue Virus-Therapeutika aber kein einziges Antibiotikum

Was gibt es Neues an Arzneimitteltherapien auf dem Gebiet der Infektionskrankheiten? Zwei HIV-Therapeutika, eine Zoster-Impfung und eine Cytomegalieprophylaxe sind 2018 auf den deutschen Markt ... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

Einkaufen transparent und effizient

Nur stark im Team: Großhandel und Apotheke

Schauen Sie ins Video und lassen Sie sich inspirieren, Großhandel einmal anders zu denken! Entdecken Sie Ihre Vorteile für den Apothekenalltag » mehr

Die meisten neuen Arzneimittel, die 2018 auf den deutschen Markt kamen, sind Onkologika. (Foto. Imago)

Forschungsrückblick Teil 1

Neue Arzneimittel 2018: Ein Drittel der Innovationen sind Onkologika

Ein Jahr geht zu Ende - welche pharmazeutischen Innovationen hat die Industrie 2018 in die Apotheken gebracht? Der Forschungsschwerpunkt liegt offenbar auf Onkologika. So richtet sich ein Drittel der ... » mehr

Die Gebrauchsinformationen levonorgestrelhaltiger
Notfallkontrazeptiva müssen überarbeitet werden. ( r / Foto: imago)

Änderung der Packungsbeilage

„Pille danach“ bekommt Extrahinweis zur rechtzeitigen Einnahme

Die Gebrauchsinformationen levonorgestrelhaltiger Notfallkontrazeptiva müssen überarbeitet werden. Darauf weist das BfArM hin und setzt damit einen Beschluss der EMA um. Konkret geht es darum, dass ... » mehr

Schwangere mit Erkältungsbeschwerden suchen oft Rat in der Apotheke. (Foto:                                 
                                        


                                        Syda Productions

                                        
/ stock.adobe.com)

Beratungsquickie

Schwanger und erkältet – was geht?

Schwangere werden in Deutschland engmaschig medizinisch betreut, um mögliche Risiken rechtzeitig zu erkennen. Treten zwischen den Vorsorgeuntersuchungen Symptome auf, die keine Konsultation des ... » mehr

Liposomen sind eine vielversprechende Klasse von Wirkstoff-Freisetzungssystemen. Bislang gibt es aber keine lipsomale Formulierung für die orale Anwendung. (Ill.: natros / stock.adobe.com)

Galenische Forschung

Bolasomen als Durchbruch für die Wirkstofffreisetzung?

Pharmazeuten von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) ist es erstmals gelungen, auf der Basis der natürlich vorkommenden Bolalipide einfachere synthetische Lipide herzustellen, die f... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

Bionorica ethics GmbH erweitert den Service für Apotheken

Ab sofort können Apotheken auf der Homepage des Herstellers unter www.bionorica-ethics.de im Bereich Service/Apotheker alle gültigen Analysezertifikate zum Wirkstoff Dronabinol, stabilisiertem ... » mehr

Die STIKO empfiehlt Menschen ab 60, sich gegen Herpes zoster impfen lassen. (m / Foto: irontrybex / stock.adobe.com)

STIKO-Empfehlung

Gürtelrose nun Standardimpfung für alle ab 60

Seit Mai 2018 ist mit Shingrix ein adjuvantierter Subunit-Totimpfstoff gegen Herpes zoster verfügbar. Nun gibt es auch eine offizielle Impfempfehlung der STIKO, die vergangene Woche im „... » mehr

Die EMA bewertet das Nutzen-Risiko-Verhältnis von Fosfomycin neu. (j/Foto: Zambon)

Wegen Resistenzen

EMA bewertet Nutzen und Risiko von Fosfomycin neu

Verschärfen sich Resistenzen gegen Fosfomycin? Das BfArM hat zumindest Sorge: Die Bundesoberbehörde hat bei der EMA eine neue Bewertung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses des Antibiotikums beantragt. ... » mehr

Die Beipackzettel für novaminsulfonhaltige Arzneimittel sollen europaweit angepasst werden. ( r / Foto: imago)

Vereinheitlichung für Europa

Novaminsulfon: Empfehlungen zur Dosis und zur Anwendung in der Schwangerschaft

Die Tageshöchstdosen für novaminsulfonhaltige Arzneimittel sollen europaweit vereinheitlicht werden, ebenso wie die Empfehlungen zur Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit. Das empfiehlt die EMA... » mehr

Über die Chargenbezeichnung lassen sich Arzneimittel nachverfolgen. Bislang wird die aber bei Biosimilars kaum erfasst. ( r / Foto: Securpharm)

Pharmazieprofessorin Alban zum GSAV

„GSAV verschlechtert die Nachverfolgbarkeit von Biologicals“

Laut dem Entwurf des „Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung“ (GSAV) sollen Apotheker unter bestimmten Umständen zum Austausch von Biosimilars verpflichtet werden, wie es bei ... » mehr

Influenzasaison 2018/19: Warum herrscht Grippeimpfstoffmangel? (Foto: vchalup / stock.adobe.com)

Influenzasaison 2018/19

Wer ist schuld am Grippeimpfstoffmangel? (1)

Haben die Grippeimpfstoffhersteller in der aktuellen Saison gespart und einfach zu wenig Impfstoff produziert? Welche Rolle haben Vorbestellungen der Apotheke überhaupt auf die Produktionsmenge? Und ... » mehr

Eine gute Vitamin-D-Versorgung in der Schwangerschaft ist wichtig für die Gesundheit des Ungeborenen. (c / Foto: Imago)

Nature-Publikation

Studie: Schizophrenie durch Vitamin-D-Mangel der Mutter?

Einer aktuellen Studie zufolge könnte Vitamin-D-Mangel in der Schwangerschaft Schizophrenie beim Nachwuchs begünstigen. Australische Forscher haben herausgefunden, dass Neugeborene mit einem ausgepr... » mehr

FDA-Chef Scott Gottlieb äußert sich in einer Pressemitteilung anlässlich eines Warning-Letters erneut zu Valsartan. (c / Foto: imago)

Warning-Letter für Zhejiang Huahai

Nitrosamin-Verunreinigungen: FDA befürchtet noch größeres Ausmaß am Standort Chuannan

Obwohl in den letzten Wochen weitere Rückrufe im Fall kanzerogen verunreinigter Sartane bekannt wurden, war es bezüglich der Hintergründe und Ursachen um die Nitrosamin-Verunreinigungen schon lä... » mehr

Der CBD-Markt boomt: Öle und Kosmetika gibt es vielerlei und von unterschiedlicher Natur. Welchen Platz werden sie in deutschen Apotheken einnehmen? (j/ Foto: Imago)

DAZ-Lesetipp

Hanf-und Cannabidiol-Produkte in der Apotheke

Produkte auf Hanfbasis, die als Nahrungsergänzungsmittel oder Kosmetika frei verkauft werden, sind schwer im Kommen. Einen regelrechten Hype erleben Zubereitungen mit dem nicht rauscherzeugenden ... » mehr

Auf Basis einer Metaanalyse wird das Risiko für venöse Thromboembolien bei dienogesthaltigen Pillen nun beziffert. (c / Foto: 
                                
                                        


                                        rainbow33

                                        
                                /stock.adobe.com)

Rote-Hand-Brief

Dienogest-Pillen bergen leicht erhöhtes Risiko für venöse Thromboembolien

Als 2014 das Risikobewertungsverfahren für kombinierte hormonale Kontrazeptiva abgeschlossen wurde, konnte für Pillen mit Dienogest als Gestagenkomponente das Risiko für venöse Thromboembolien ... » mehr

Besteht das Risiko einer ungewollten Schwangerschaft, wenn Trigoa in falscher Reihenfolge eingenommen wird? (c / Foto: Pfizer)

Entwarnung

„Trigoa verhindert auch bei Einnahme in falscher Reihenfolge den Eisprung“

Patientinnen, die zwischen dem 27.November und 6.Dezember ein Rezept über die Antibabypille Trigoa® eingelöst haben, sollen über die Gefahr einer möglichen Schwangerschaft informiert werden. ... » mehr

Maligne Erkrankungen fördern die Blidung von Thromben. Welche Rolle können NOAK bei der Prävention tumorassoziierter Thrombosen spielen? (c / Foto: imago)

Antikoagulation bei krebs

Tumorassoziierte Thrombosen: Können NOAK Heparin ersetzen?

Bei einem Fünftel der Thrombosen steckt ein Tumor dahinter. Der Standard für die Prophylaxe und Therapie tumorassoziierter Thrombosen ist niedermolekulares Heparin. Auf dem amerikanischen Hä... » mehr

3 bis 5 Prozent aller MS-Patienten erkranken im Kindes- oder Jugendalter, zugelassene therapeutische Optionen sind begrenzt. ( r / Foto: Africa Studio / stock.adobe.com)

Begrenzte Optionen

Welche Therapien gibt es für Kinder mit MS?

Zugelassene Arzneimittel und Studien an Kindern sind rar. Auch bei Multipler Sklerose, dabei wird die neurodegenerative, demyelinisierende Erkrankung auch zunehmend im kindlichen Alter diagnostiziert... » mehr

Ein indonesischer Gesundheitsbeamter impft 2015 in Denpasar (Bali) einen Hundewelpen gegen Tollwut. In Tollwut-Endemiegebieten geht ein Tollwut-Risiko hauptsächlich von streunenden Hunden aus. (c / Foto: Made Nagi / dpa)

Lieferengpässe

Tollwutimpfstoffe: globale Engpässe, aber keine globalen Zusammenhänge?

Es scheint ein wiederkehrendes Phänomen zu sein, dass Tollwutimpfstoff in Deutschland nur eingeschränkt verfügbar ist. Wer nach Gründen sucht, stößt im Internet schnell auf Berichte, die zeigen... » mehr

Fingolimod in Gilenya: Die erste kranheitsmodifizierende Therapie für Kinder mit MS hat die EU-Zulassung erhalten. ( r / Foto: Novartis)

Fingolimod bei Kindern und Jugendlichen

Gilenya erhält Zulassung für schubförmige MS bei Kindern

Der Markt therapeutisch zugelassener Arzneimittel bei pädiatrischen MS-Patienten ist überschaubar, vor allem bei hochaktiven Formen der multiplen Sklerose gibt es nichts. Das hat Novartis geändert... » mehr