CHMP empfiehlt Indikationserweiterung für Victoza

Liraglutid bald für Kinder?

Der Humanarzneimittelausschuss CHMP empfiehlt, die Indikation von Liraglutid zur Behandlung von Diabetes mellitus Typ 2 zu erweitern, und zwar für Kinder ab zehn Jahren. Victoza soll als ... » mehr

Warnung der Französischen Arzneimittelbehörde

Besser kein Ibuprofen bei Windpocken?

Können sich Infektionen unter nicht-steroidalen Antirheumatika (NSAR) erheblich verschlimmern? Das legt eine aktuelle Pharmakovigilanzanalyse aus Frankreich nahe. Ganz neu ist diese Sorge nicht: ... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

Wenn die Haut schmerzt

CUTALGAN® Hautspray beruhigt auf der Stelle

Bei schmerzhaftem Brennen, Jucken und Stechen der Haut bietet ab Januar 2020 das neue CUTALGAN® Hautspray wirksame Soforthilfe. Es beruhigt Schmerzen der Haut schnell um bis zu 39 Prozent.1 » mehr

MS bei Kindern

G-BA bestätigt Zusatznutzen für Fingolimod

Novartis erhielt im November 2018 eine Zulassungserweiterung für Fingolimod (Gilenya): Seither darf Fingolimod auch bei Kindern ab zehn Jahren mit hochaktiver schubförmig-remittierender multipler ... » mehr

CHMP lehnt Osteoporose-Antikörper ab

Vorerst kein Romosozumab in der EU

Der Humanarzneimittelausschuss der EMA, CHMP, spricht sich gegen die EU-Zulassung von Romosozumab aus. Der Sclerostin-Antikörper zur Behandlung von Osteoporose senkte in den Studien FRAME und ARCH ... » mehr

Vyleesi: Geringe Libido bei Frauen

FDA lässt Bremelanotid bei sexueller Unlust zu

Frauen mit geringer Libido soll Bremelanotid zu einem befriedigenden Sexualleben verhelfen. Die FDA hat Vyleesi, einen Melanocortinrezeptor-Agonisten, für prämenopausale Frauen mit geringer Libido ... » mehr

Pharmazeutische Dienstleistungen

Schmidt freut sich über Unterstützung der Kardiologen

Die von der ABDA kürzlich veröffentlichte PHARM-CHF-Studie kommt gut in der Öffentlichkeit an: ABDA-Präsident Friedemann Schmidt erklärte am gestrigen Dienstag, dass man sich sehr über die ... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

Empfehlenswert: Aspecton gegen Husten

Hochkonzentriert durch den „Königsgang“ bei der Extraktion

Aspecton Hustentropfen und Hustensaft sind mit 1,5 mg / g Extrakt besonders Thymol-reich. Das konzentrierte, alkoholfreie Thymiankraut-Dickextrakt entsteht durch Entzug des Lösungsmittels » mehr

Rote-Hand-Brief zu Adenuric

Febuxostat nicht bei kardiovaskulärem Risiko

Gichtpatienten mit schweren kardiovaskulären Erkrankungen wie Myokardinfarkt, Schlaganfall oder Angina pectoris sollten nicht mit Febuxostat (Adenuric und Generika) behandelt werden. Laut der CARES-... » mehr

Rote-Hand-Brief zu Roactemra

Schwere Leberschädigungen unter Tocilizumab

In seltenen Fällen kann Tocilizumab schwere Leberschädigungen inklusive akutes Leberversagen verursachen. Über diese ernste Nebenwirkung informieren Roche, BfArM und PEI in einem Rote-Hand-Brief ... » mehr

Risiko für Frühgeburt

Cannabis in der Schwangerschaft

Cannabiskonsum in der Schwangerschaft erhöht das Risiko für Frühgeburten. Das sind die Ergebnisse einer bevölkerungsbasierten Kohortenstudie an über 600.000 Schwangeren aus Kanada. Allerdings ... » mehr

Schwerwiegende bakterielle Infektionen

FDA warnt vor Infektionsrisiko durch Stuhltransplantation

Laut einem Bericht der US-Aufsichtsbehörde FDA sind durch Stuhltransplantationen multiresistente Bakterien übertragen worden. Zwei Empfänger haben demnach invasive bakterielle Infektionen ... » mehr

Mikrobiologische Forschung

Antibiotikaresistenzen überdauern, auch ohne Druck

Neue mikrobiologische Forschungsergebnisse zeigen, dass die Antibiotika-Resistenz eines Bakteriums latent vorhanden bleibt, auch wenn dieses zuvor nicht mit den Wirkstoffen in Kontakt gekommen ist. ... » mehr

Wegen Medikationsfehlern und Gefahr der Unterdosierung

PRAC prüft Depot-Leuprorelin

Zubereitungs- und Applikationsfehler bei Leuprorelin veranlassen den Pharmakovigilanzausschuss PRAC bei der EMA die Depotformulierungen mit dem GnRH-Analogon zu prüfen. Medikationsfehler haben laut ... » mehr

Rote-Hand-Brief Darzalex

Daratumumab – Gefahr der Hepatitis B-Reaktivierung

„Bei Patienten , die mit Darzalex (Daratumumab) behandelt wurden, wurde über Fälle von Hepatitis-B-Virus (HBV)-Reaktivierung berichtet, einige davon mit tödlichem Verlauf“, davor warnen ... » mehr

Wirkstoff-Lexikon

PDE-5-Inhibitoren

PDE-5-Hemmer haben die Therapie der erektilen Dysfunktion revolutioniert. Denn vor dem Launch von Pfizers Viagra war die Selbstinjektion von vasoaktiven Substanzen in den Schwellkörper die gebrä... » mehr

FDA erweitert Zulassung von Migräne-Antikörper

Galcanezumab auch bei episodischem Clusterkopfschmerz

Der „Migräne-Antikörper“ Galcanezumab darf künftig auch bei episodischem Clusterkopfschmerz eingesetzt werden. Die FDA hat Anfang Juni 2019 die Indikation des ursprünglich zur Migrä... » mehr

Orale Therapie bei Typ-1-Diabetes

Sotagliflozin – reduziert Blutdruck und Nierenfunktion?

Übergewichtige Typ-1-Diabetiker, die allein mit Insulin ihren Blutzucker nicht ausreichend kontrollieren können, dürfen ab einem BMI von 27 kg/m2 zusätzlich oral mit dem SGLT2-Inhibitor ... » mehr

Bestimmung der Schilddrüsenwerte

L-Thyroxin: Am Morgen vor der Blutentnahme pausieren?

Patienten, die Schilddrüsenhormone einnehmen, müssen ihre Blutwerte regelmäßig kontrollieren lassen. Vor allem in der Einstellungsphase und bei Dosisumstellungen wird geraten, die TSH-... » mehr

Duale Inhibition

Dupilumab als Add-On bei schwerem Asthma mit Typ-2-Inflammation

Vor einem Monat hat die Europäische Kommission den dualen Antikörper Dupilumab (Dupixent) von Sanofi in den Dosierungen 200 mg und 300 mg pro Fertigspritze bei Asthma zugelassen. Während die hö... » mehr

Unkomplizierte Harnwegsinfektion

Fosfomycin steht an erster Stelle der Leitlinie – alphabetisch betrachtet

Cefuroxim und Ciprofloxacin haben bei unkomplizierten Harnwegsinfektionen nichts zu suchen. Daran erinnerte Edith Bennack, Krankenhausapothekerin aus Köln, beim Pharmacon in Meran. Sie bricht eine ... » mehr

AMK informiert

Vorsicht bei Nepresol!

Bei Nepresol inject nicht nur das Lösungsmittel applizieren! Davor warnt die Arzneimittelkommission der Apothekerschaft (AMK) erneut. Die Deklaration der Lösungsmittel-Ampullen ist offenbar nach ... » mehr