COVID-19

US-Behörden empfehlen Aussetzung von Johnson & Johnson-Impfungen

Die Behörden in den USA haben eine vorübergehende Aussetzung der COVID-19-Impfungen mit dem Wirkstoff von Johnson & Johnson empfohlen, nachdem bei sechs Menschen im Land danach ... » mehr

Von schlechten Vorzeichen und ungewissen Nachwirkungen

Folgen von COVID-19 für das Herz

Der Verlauf einer COVID-19-Erkrankung hängt stark von Begleiterkrankungen ab. Insbesondere Beeinträchtigungen des Herz-Kreislauf-Systems und Faktoren wie Diabetes und Adipositas spielen eine ... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

Der Schmerzexperte ist wieder verfügbar

Dolormin® ist zurück mit einer starken Partner-Aktion

Dolormin® ist wieder lieferbar und kommt mit einer starken Werbekampagne und Apotheken-Aktion zurück. Nehmen Sie jetzt an der Aktion teil und bewerben Sie sich für eine Facebook-Kampagne » mehr

Empfehlungen von PEI und RKI

Vorgehen bei Allergie auf COVID-19-Impfung

Für alle bisher eingesetzten COVID-19-Impfstoffe in Deutschland, erklärt aktuell das Paul-Ehrlich-Institut, wurden in sehr seltenen Fällen schwere allergische (anaphylaktische) Reaktionen nach ... » mehr

Studie des Helmholtz Zentrums München

In der zweiten Corona-Welle deutlich mehr Kinder mit SARS-CoV-2 infiziert

Während der zweiten Corona-Welle waren in Bayern drei- bis viermal mehr Kinder mit SARS-CoV-2 infiziert, als über PCR-Tests gemeldet worden waren. Das ist das Ergebnis einer Studie des Helmholtz ... » mehr

COVID-19-Impfstoff von Biontech/Pfizer

FDA prüft Zulassung von Comirnaty für Jugendliche

Comirnaty dürfte der erste COVID-19-Impfstoff sein, der bald bei Jugendlichen ab zwölf Jahren geimpft werden darf, derzeit dürfen ab 16-Jährige mit dem mRNA-Impfstoff von Biontech/Pfizer vor COVID... » mehr

Neues Estrogen zur Zulassung empfohlen

Können orale hormonelle Kontrazeptiva sicherer werden?

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) hat eine positive Stellungnahme für ein neues, kombiniertes orales Kontrazeptivum mit 15 mg Estetrol (E4) und 3... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

Derma-Gipfel startet am 16. August

Digitales Fortbildungsprogramm für Apotheker und PTA

Der Derma-Gipfel widmet sich zahlreichen dermatologischen Themengebieten, um Ihre Beratungskompetenz bei den wichtigsten Hautkrankheiten weiter zu steigern! Die Teilnahme ist kostenlos » mehr

Nach thromboembolischen Ereignissen

EMA prüft COVID-19-Impfstoff von Janssen

Der PRAC untersucht thromboembolische Ereignisse nach Impfung mit dem COVID-19-Impfstoff von Janssen. Die Vektorvakzine zur einmaligen Verabreichung ist in der EU bereits zugelassen, wird derzeit ... » mehr

COVID-19-Impfstoff Moderna

Hohe Antikörpertiter auch sechs Monate nach Impfung

Derzeitigen Erkenntnissen einer Phase-III-Studie zufolge schützt eine Impfung mit dem mRNA-basierten COVID-19-Impfstoff von Moderna zu 94 Prozent vor COVID-19. Doch wie lange hält der Impfschutz an » mehr

EU lässt Kesimpta zu

Ofatumumab: erster B-Zell-Antikörper zur Eigenapplikation bei Multipler Sklerose

Ofatumumab ist der erste B-Zell-Antikörper, den sich Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose monatlich auch selbst subkutan verabreichen können. Die EU-Kommission hat Ofatumumab in Kesimpta ... » mehr

Handhygiene in Pandemiezeiten

Hautärzte raten zu Desinfektionsmitteln plus Handpflege statt Seife

Intensivierte Handhygiene in der Coronapandemie ist zwar unverzichtbar – häufiges Händewaschen mit Seife birgt aber ein erhöhtes Risiko für Handekzeme. Darauf weist die Deutsche ... » mehr

Impfabstand

Shingrix-Impfen trotz Corona?

Soll man sich während der Pandemie überhaupt gegen Gürtelrose impfen lassen? Und wenn ja – welcher Abstand sollte zu den COVID-19-Impfungen eingehalten werden » mehr

EMA

Keine Altersbeschränkung für den COVID-19-Impfstoff AstraZeneca

Die Europäische Arzneimittelagentur EMA bleibt dabei: Der Nutzen des COVID-19-Impfstoffs von AstraZeneca zum Schutz vor COVID-19 und Corona-bedingten Krankenhausaufenthalten und Todesfällen ü... » mehr

Seltene Thrombosen nach Impfung

Schränkt Großbritannien AstraZeneca auch ein?

Noch am Mittwoch will die britische Arzneimittelbehörde entscheiden, wer fortan in Großbritannien weiterhin mit dem COVID-19-Impfstoff von AstraZeneca geimpft wird. Nachdem zahlreiche Länder ... » mehr

ECDC

SARS-CoV-2-Übertragungsrisiko sinkt nach Impfung

Wie lange eine Immunität nach Impfung oder durchlebter Infektion mit SARS-CoV-2 anhält, wird derzeit weltweit untersucht. Nach und nach werden gemeldete Neuinfektionen dieser Personengruppen ... » mehr

Vierte COVID-19-Impfempfehlung der STIKO

mRNA-Impfstoffe im Abstand von sechs Wochen impfen

Die STIKO hat den Impfabstand für mRNA-Impfstoffe fix auf sechs Wochen gedehnt. Bislang wurde die zweite Dosis Comirnaty von Biontech/Pfizer in einem Zeitfenster von drei bis sechs Wochen nach der ... » mehr

Nach einmaliger AstraZeneca-Impfung

Zweitdosis mit einem mRNA-Impfstoff für unter 60-Jährige

Den COVID-19-Impfstoff AstraZeneca sollen künftig nur noch ab 60-Jährige erhalten. Wer jünger ist und bereits einmal mit dem Vektorimpfstoff von AstraZeneca (Vaxzevria) geimpft wurde, soll eine ... » mehr

AstraZeneca

Seltene Thrombosen nach Vaxzevria-Impfung – eine Antwort und viele offene Fragen

Der Corona-Impfstoff von AstraZeneca trägt mittlerweile zwar den neuen Handelsnamen Vaxzevria, doch die Probleme, die man derzeit mit der COVID-19-Impfung von AstraZeneca assoziiert, bleiben. ... » mehr

Mutanten und Virusevolution

Kann Impfen Resistenzen fördern?

Politiker:innen und Wissenschaftler:innen warnen, dass der COVID-19-Erreger SARS-CoV-2 sich weiter verändert und neue Mutanten entstehen könnten, die resistent gegen die zugelassenen Impfstoffe sind... » mehr

SARS-CoV-2-Mutationen

Die Killerzellen des Körpers überlisten

Bei der Immunabwehr von SARS-CoV-2 spielen neben den Antikörpern auch die T-Killerzellen eine bedeutende Rolle. Sie finden und töten Wirtszellen, die mit dem Virus infiziert sind. Mutationen des ... » mehr

STIKO

„COVID-19 Vaccine AstraZeneca“ nur noch ab 60 Jahren

Nach mehreren Beratungen hat die STIKO auch unter Hinzuziehung externer Expert:innen mehrheitlich entschieden: Auf Basis der derzeit verfügbaren Daten zum Auftreten seltener, aber sehr schwerer ... » mehr

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)