Interessenabwägung im Eilverfahren

Massives Untergewicht: Kasse muss für Dronabinol zahlen

Das Sozialgesetzbuch V schreibt vor, unter welchen Voraussetzungen eine Versorgung mit medizinischem Cannabis auf Kassenkosten möglich ist. Ist offen, ob diese wirklich erfüllt sind, kann dennoch ... » mehr

Unzulässige Zuzahlungsquittungen

DocMorris zahlt 25.000 Euro Ordnungsgeld

Nicht zuletzt die Apothekerkammer Nordrhein hat oft genug erfahren, wie schwer es ist, gerichtlich erkämpfte Titel gegen den in den Niederlanden ansässigen Arzneimittelversender DocMorris ... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

Eine eigene Apotheke? Ja!

„Ich wollte schon immer mein eigener Chef sein."

Jihed Slaimi ist studierter Pharmazeut und Gesundheitsökonom. Bereits während seines Studiums beschäftigte er sich intensiv mit unterschiedlichen Apothekenkonzepten und dem Thema Selbstständigkeit... » mehr

Glyphosat-Prozesse in den USA

Gericht senkt Strafe für Bayer

Bayer kommt in einem der wichtigen Glyphosat-Prozesse in den USA mit einer deutlich geringeren Strafzahlung davon. Die zuständige Richterin senkte den von einer Jury verhängten Schadenersatz für ... » mehr

Patentstreit

Sanofi vs. Amgen: Muss Praluent sofort vom Markt?

Laut einem Urteil des Landgerichts Düsseldorf vom 11. Juli dürfen Sanofi und Regeneron den PCSK9-Inhibitor Alirocumab (Praluent) in Deutschland nicht mehr fertigen, verkaufen und vermarkten. ... » mehr

Abmahngrund: ja oder nein?

OLG Celle: NEM in Kapseln brauchen keine Grundpreisangabe nach Gewicht

Anfang des Jahres erhielten einige Apotheken Abmahnungen von einem Anbieter von Vitaminpräparaten und Nahrungsergänzungsmitteln für Sportler. Ihnen wurde vorgeworfen, bei der Werbung für NEM in ... » mehr

Oberlandesgericht Hamm

Holländischer Supermarkt darf in Deutschland nicht für Rx werben

Voltaren Emulgel aus dem Supermarkt? In den Niederlanden kein Problem! Doch dafür in Deutschland zu werben – das sollte ein holländischer Supermarkt lieber unterlassen. Das Oberlandesgericht Hamm ... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

113% Umsatz-Wachstum in Apotheken

Gasteo: Ideal für die Sichtwahl

Gasteo wirkt verdauungsfördernd und krampflösend, enthält 6 Heilpflanzen, ist apothekenpflichtig. Ganzjährige Werbung unterstützt Ihre Empfehlung » mehr

Apotheker bei Facebook & Co.

Schweigepflicht und Social Media

Apothekergruppen bei Facebook – fraglos ist der fachliche Austausch über Social-Media-Plattformen praktisch. Allerdings ist die apothekerliche Schweigepflicht ein hohes Gut, ihre Verletzung eine ... » mehr

DocMorris unterliegt erneut vor dem OLG Karlsruhe

Becker: „Arzneimittel gehören nicht in wundersame Automaten“

Es ist keine Überraschung mehr: DocMorris konnte auch in einem weiteren noch ausstehenden Berufungsverfahren die Richter nicht von der Zulässigkeit seiner automatisierten Arzneimittelabgabe in Hü... » mehr

Landgericht Düsseldorf

DocMorris scheitert mit Schadenersatzklage gegen Apothekerkammer

Das hat sich der niederländische Versender DocMorris sicher anders vorgestellt: Das Landgericht Düsseldorf hat am heutigen Mittwoch die auch von der Publikumspresse interessiert verfolgte ... » mehr

Überdosiertes 3-Bromopyruvat

Zwei Jahre auf Bewährung für Heilpraktiker

Infusionen mit überdosiertem 3-Bromopyruvat haben nach Überzeugung der 2. Strafkammer des Landgerichts Krefeld zum Tod von drei Krebspatienten geführt. Verabreicht wurden diese vom Heilpraktiker ... » mehr

Arzneimittel-Skandal

Lunapharm: RBB zieht in die nächste Instanz

Der Rechtsstreit zwischen dem Brandenburger Pharmahändler Lunapharm und dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) um die „Kontraste“-Berichterstattung zum mutmaßlich illegalen Handel mit ... » mehr

Verwaltungsgericht Chemnitz

Abspracheverbot gilt auch in der Palliativversorgung

Das Recht der Patienten, ihre Apotheke frei zu wählen ist ein Grundpfeiler in unserer Arzneimittelversorgung. Apotheken und Ärzte dürfen daher grundsätzlich keine Absprachen treffen, in denen es ... » mehr

Keine Anerkennung von Gefäßschäden

Kölner Gericht weist Contergan-Klagen ab

Das Verwaltungsgericht Köln hat vier Klagen von Contergan-Geschädigten gegen die Conterganstiftung abgewiesen. Ihnen ging es darum, dass auch Gefäßschäden anerkannt und entschädigt werden. Doch ... » mehr

Gesundheitsbezogene Werbung

„Kinderwunsch-Tee“ muss nachweisbar wirken

Ein „Kinderwunsch-Tee“ in Bioqualität – das klingt vielversprechend. Aber ohne wissenschaftlichen Nachweis, dass sich der Genuss des Tees tatsächlich förderlich auf die Empfängnis auswirkt, ... » mehr

EuGH-Urteil zu Architektenhonoraren

Gefahr für andere Freiberufler?

Die EU-Kommission hat die Freien Berufe und ihre besonderen Regularien seit geraumer Zeit im Visier. Nun hat sie sich in einem Vertragsverletzungsverfahren gegen die Bundesrepublik Deutschland erneut ... » mehr

Generalanwalt Maciej Szpunar

EuGH kippt deutsche Honorarordnung für Architekten

Nicht nur die Festpreise im deutschen Arzneimittelwesen sind der EU ein Dorn im Auge. Schon seit längerer Zeit lief auch ein EU-Vertragsverletzungsverfahren gegen die Bundesrepublik wegen der ... » mehr

Assistierte Selbsttötung

Suizidbegleitung: Bundesgerichtshof spricht Ärzte frei

Der Bundesgerichtshof hat ein Grundsatzurteil zur Sterbebegleitung getroffen: Ein Arzt ist nicht dazu verpflichtet, Patienten nach einem Suizidversuch das Leben zu retten. Zumindest, wenn diese zuvor ... » mehr

Urteilsgründe des OLG Düsseldorf

Einheitlicher Herstellerabgabepreis ist für EU-Versender obsolet

Das Oberlandesgericht Düsseldorf ist sich gewiss: Ein inländisches Pharmaunternehmen ist bei der Belieferung ausländischer Versandapotheken mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln nicht an den ... » mehr

Werbung für Schwangerschaftsabbruch

Urteil gegen Gießener Ärztin aufgehoben

Der Fall der Gießener Ärztin Kristina Hänel, die unerlaubt für Schwangerschaftsabbrüche geworben haben soll, kommt erneut vor Gericht. Das Oberlandesgericht Frankfurt hat am heutigen Donnerstag ... » mehr

Arbeitsrecht

Apotheke muss über Urlaubsansprüche aufklären

Ein Urlaubsanspruch kann am Jahresende in der Regel nur wegfallen, wenn der Arbeitgeber seinen Angestellten zuvor über die Verfallsfristen aufgeklärt hat. Das geht aus einem am gestrigen Montag ver... » mehr