RKI veröffentlicht Liste

Welche Vorerkrankungen erhöhen das Risiko für schweres COVID-19?

Das Robert-Koch-Institut hat eine Liste zu Vorerkrankungen veröffentlicht, die für schwere COVID-19-Verläufe prädestinieren. An den ersten Stellen stehen Patient:innen mit hämatoonkologischen und... » mehr

Fehlbildungen

Entwarnung für Makrolide

Makrolide gehören zu den am häufigsten verordneten Antibiotika während der Schwangerschaft. 2020 veröffentlichte Daten ließen ein erhöhtes Risiko für schwere Geburtsfehler im Vergleich zur ... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

Die Zeit läuft!

Der eHBA: künftig ein Must-Have für approbierte Angestellte

Für die Teilnahme der öffentlichen Apotheken an der Telematikinfrastruktur benötigen ab dem 1. Januar 2022 auch angestellte Apotheker/innen einen elektronischen Heilberufsausweis (eHBA » mehr

mRNA-Impfstoffe

Bislang keine Risiken für Schwangere und Neugeborene

Wie sicher sind mRNA-Impfstoffe in der Schwangerschaft? Daten dazu sind so begehrt wie rar – Schwangere haben ein erhöhtes Risiko für schwere COVID-19-Verläufe, waren jedoch von der Teilnahme in ... » mehr

Start der Zeckensaison

Impfungen gegen FSME und COVID-19: Gute Terminplanung nötig

Es ist wieder so weit: Die Zecken werden rege, und damit beginnt für viele Menschen die alljährliche Überlegung, ob ein Schutz vor dem FSME-Virus nötig ist. Lebe ich in einem Risikogebiet? Halte ... » mehr

Mögliche Kombination von COVID-19 und Grippevakzinen

Grippeimpfstoffe auf mRNA-Basis?

Bei COVID-19 bewähren sich mRNA- Vakzine derzeit: schnelle Entwicklung und Herstellung, sehr gute Wirksamkeit und Verträglichkeit und die Möglichkeit eines raschen Anpassens an Varianten. Wäre das... » mehr

Auf Rezept

Vitamin D3 – Wann übernimmt die Krankenkasse die Kosten?

Das „Sonnenvitamin“ Colecalciferol (Vitamin D3) übernimmt im Körper vielfältige Aufgaben und kann teilweise mit der Nahrung aufgenommen werden, wird jedoch auch selbst gebildet, wenn der Kö... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

STIKO empfiehlt Hochdosis‑Influenza‑Impfstoff ab 60

Die STIKO empfiehlt allen Personen im Alter von ≥ 60 Jahren eine jährliche Influenza‑ Impfung mit einem Hochdosis‑Influenza‑Impfstoff (RKI. Epid Bull. 2021; 34: 1-63).  » mehr

RNA, Vektor und VLP

Virus-like-Particles: Dritte Impfstofftechnologie gegen COVID-19 in Europa

Mehr als 200 COVID-19-Impfstoffkandidaten befinden sich derzeit laut Paul-Ehrlich-Institut weltweit in der Entwicklung. Für die Herstellung kommen in Europa aktuell drei verschiedene Technologien zum... » mehr

ENSEMBLE-Studie

Johnson & Johnson-Impfstoff: Auch gegen die neuen Varianten wirksam

Vor wenigen Tagen wurden im „New England Journal of Medicine“ die Ergebnisse der Primäranalyse der zulassungsrelevanten Phase 3-Studie ENSEMBLE veröffentlicht. Hiernach erwies sich die COVID-19 ... » mehr

Lieferengpässe verhinderten Durchimpfung

Zwei Jahre Shingrix – wo stehen wir bei den Impfquoten?

Am 1. Mai sind es zwei Jahre, dass die Krankenkassen die Herpes-zoster-Impfung mit Shingrix erstatten – für alle ab 60-Jährigen und bei Vorerkrankten bereits ab 50 Jahren. Wie sieht es mit ... » mehr

Daten zu Comirnaty aus Israel

Häufung einer Myokarditis nicht erwiesen

Am Montag verunsicherte eine Meldung, dass nach Impfung von über fünf Millionen Menschen mit Comirnaty in Israel Dutzende Fälle von Herzmuskelentzündungen aufgetreten seien. Nun rudert das ... » mehr

Daten aus Israel

Myokarditis durch Comirnaty?

Verursacht eine COVID-19-Impfung mit dem mRNA-Impfstoff von Biontech/Pfizer – Comirnaty – eine Myokarditis? Medienberichten zufolge geht nach mehr als fünf Millionen geimpften Comirnaty-Dosen in ... » mehr

Rote-Hand-Brief

Zusammenhang zwischen Thrombosen und dem COVID-19-Impfstoff Janssen

Die EMA hält nach Sicherheitsüberprüfung auch den Janssen COVID-19-Impfstoff für sicher. In einem Rote-Hand-Brief informieren Zulassungsinhaber Janssen, EMA und PEI nun über seltene Fälle von ... » mehr

Neuer RKI-Bericht zu SARS-CoV-2-Varianten

„Britische Mutante“ in Deutschland vorherrschend

Der Anteil der Virusvarianten, die als Variants of Concern (VOCs) bezeichnet werden, liegt in Deutschland mittlerweile bei knapp 95 Prozent. Das geht aus einem neuen RKI-Bericht hervor. Dafür ist ... » mehr

Keine Daten zum Risiko der zweiten Dosis

EMA zum Nutzen von Vaxzevria – nach Alter und Infektionsrate

Am vergangenen Freitag hat sich die EMA erneut zur COVID-19-Impfung von AstraZeneca geäußert. Wieder erklärt sie in ihrer Mitteilung, dass der Nutzen von Vaxzevria bei Erwachsenen aller ... » mehr

Impfstopp beendet

USA wollen wieder mit Johnson & Johnson impfen

Die Vereinigten Staaten impfen weiter mit dem Vektorimpfstoff von Johnson & Johnson, nachdem sie kürzlich einen Impfstopp aufgrund von seltenen Fällen schwerer Thrombosen nach Impfung mit dem ... » mehr

Impfen oder nicht impfen?

Wie man Zweifeln bei Impfung mit Vaxzevria begegnen kann

Trotz seltener spezieller und schwerer Thrombosen der Hirnvenen und des Bauchraums ist das Urteil der EMA, STIKO und anderer Behörden zur Impfung mit AstraZeneca klar: Der Gesamtnutzen überwiegt die... » mehr

Nur bei Reinraumbedingungen

COVID-19-Impfstoffe: sechs Stunden Haltbarkeit

Bei den COVID-19-Impfstoffen müssen die gelieferten Mehrdosenbehältnisse zur Applikation in einzelne Spritzen aufgezogen werden. Diese können dann bis zu sechs Stunden verwendet werden, dies gilt ... » mehr

G-BA ändert Arzneimittel-Richtlinie

Kein Amitriptylin oder Topiramat zur Migräneprophylaxe bei Kindern

Der Gemeinsame Bundesausschuss rät von Amitriptylin und Topiramat zur Migräneprophylaxe bei Kindern und Jugendlichen ab. Der G-BA änderte die Arzneimittel-Richtlinie entsprechend, sodass ... » mehr

INTERPHARM online 2021

Endometriose – warum gerät die Schleimhaut auf Abwege?

Regelschmerzen, Kinderlosigkeit, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr – diese Symptome dürften die meisten mit Endometriose assoziieren. Was ist mit Schmerzen beim Wasserlassen, beim Stuhlgang oder in... » mehr

COVID-19-Impfstoff von Johnson & Johnson

EMA bestätigt positives Nutzen-Risiko-Verhältnis

Die Europäische Arzneimittelagentur rät zu einem Warnhinweis zu ungewöhnlichen Blutgerinnseln mit niedrigen Thrombozytenzahlen beim COVID-19-Impfstoff Janssen (Mutterkonzern Johnson & Johnson... » mehr