Arzneimittelgruppe

Sartane

Sartane

Foto: ZL


Arzneimittelkommission der Ärzte wartet auf weitere Analysen

Der Verdacht, dass Sartane wie Telmisartan, Losartan, Candesartan oder Valsartan das Krebsrisiko erhöhen könnten, hat für große Verunsicherung gesorgt. Hintergrund sind » Weiterlesen

Neues duales Wirkprinzip mit LCZ696

LCZ696 ist der erste Vertreter eines dual wirksamen Antihypertonikum, das an zwei wichtigen Stellen der Blutdruckregulation angreift. Die neue Substanz hemmt den Angiotensin-II-Rezeptor und ... » Weiterlesen

Erhöhtes Krebsrisiko unter Sartanen?

Einer soeben erschienen Metaanalyse zufolge scheinen Sartane das Krebsrisiko geringfügig zu erhöhen. Da die Patienten überwiegend mit Telmisartan (Micardis®, Kinzalmono®) behandelt worden waren, ... » Weiterlesen

Krebsrisiko unter Sartanen geringfügig erhöht

In einer aktuellen Metaanalyse wurde ein geringfügig erhöhtes Krebsrisiko unter der Gabe von Sartanen beobachtet. Da die Patienten überwiegend mit Telmisartan behandelt » Weiterlesen

Mit den richtigen Partnern den Blutdruck senken

Bei der Behandlung der Hypertonie deutet sich ein Wandel an: Es gilt nicht mehr das Prinzip "je niedriger je besser". Vielmehr kommt es darauf an, durch eine geschickte Wahl der ... » Weiterlesen

Olmesartan stoppt diabetische Nephropathie im Ansatz

Die Entwicklung einer Mikroalbuminurie lässt sich bei Menschen mit Typ-2-Diabetes durch den frühzeitigen Einsatz von Olmesartan (Olmetec® , Votum®) verhindern. Dieses Ergebnis der Roadmap-Studie ... » Weiterlesen

Orale Liquida für die Pädiatrie

Entwicklung und Optimierung kindgerechter Zubereitungen Von Verena Schmidt und Hans-Peter Lipp Derzeit sind viele Arzneistoffe, die auch Kindern verordnet werden, nur für Erwachsene zugelassen... » Weiterlesen

Helfen Antihypertonika auch bei multipler Sklerose?

ACE-Hemmer und Angiotensinantagonisten können das Auftreten von Entzündungsherden bei Mäusen unterdrücken, die an einer der multiplen Sklerose vergleichbaren Autoimmunerkrankung leiden. Im ... » Weiterlesen

Ontarget-Studie: Telmisartan und Ramipril auf Augenhöhe

Zur Vorbeugung gegen kardiovaskuläre Ereignisse bei Patienten mit atherosklerotischen Endorganschäden gilt als medikamentöser Goldstandard seit der Hope-Studie der Angiotensin-Konversionsenzym-... » Weiterlesen

Neue Arzneimittel vor der Zulassung

Professor Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz, Frankfurt/M. stellte auch diesmal wieder zahlreiche Wirkstoffe vor, die sich in der Phase III der klinischen Entwicklung befinden und kurz vor der Zulassung ... » Weiterlesen

Primäre Hypertonie: Keine Betablocker mehr zur Erstbehandlung?

Die Diskussion um die richtige Therapie des Bluthochdrucks ist in vollem Gange und während in Deutschland gerade das Institut für Qualitätssicherung und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (... » Weiterlesen

Chronische Herzinsuffizienz: Selektive Betablocker helfen auch alten Herzpatient

Klassische Indikationen für Beta-Adrenozeptor-Antagonisten sind die koronare Herzerkrankung, Rhythmusstörungen und Hypertonie. Seit Mitte der 90er Jahre setzt man sie Ų in einer therapeutischen ... » Weiterlesen

Kombination ist Monotherapie überlegen

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfARM) hat am 12. Mai 2005 die Zulassung für den AT1-Rezeptorenblocker Olmesartan in fixer Kombination mit Hydrochlorothiazid (Votum®) ... » Weiterlesen

Sartane können mehr als Blutdruck senken

Die Angiotensin-II-Rezeptorantagonisten (AT1-Blocker, Sartane) sind als Blutdrucksenker 1995 zum ersten Mal in Deutschland zugelassen worden und gehören zu den fünf Wirkstoffklassen, die von der ... » Weiterlesen

Hochrisikopatienten: Zügig den Blutdruck normalisieren

In der VALIANT-Studie zeigte der Angiotensin-II-Rezeptorantagonist Valsartan den Nutzen bei Postinfarktpatienten, in der Val-HeFT-Studie bei Herzinsuffizienz. Die VALUE(Valsartan Antihypertensive Long... » Weiterlesen

Sekundärprävention nach akutem Herzinfarkt: ACE-Hemmer oder Sartane – od

Die Blockierung des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems (RAAS) mit ACE-Hemmern hat die Behandlungserfolge bei Patienten nach akutem Herzinfarkt deutlich erhöht. Nachweislich senken ACE-Hemmer ... » Weiterlesen

Hypertoniebehandlung: Strategien zur Senkung der kardiovaskulären Mortalität

Die verschiedenen Vertreter der Sartane, die zu den Medikamenten der ersten Wahl bei der Therapie der Hypertonie zählen, hemmen gleichermaßen das Renin-Angiotensin-System, aber weisen ein zum Teil ... » Weiterlesen

Hypertonie: Effektive und langanhaltende Blutdrucksenkung mit Candesartan

Die Angiotensin-II-Rezeptorantagonisten ("Sartane", AT1-Blocker) werden seit kurzem von der Deutschen Liga zur Bekämpfung des hohen Blutdrucks (Hochdruckliga) sowohl zur Monotherapie als auch in ... » Weiterlesen

Zulassung von Olmesartan: Ein neues Sartan für rasche und effektive Blutdruckse

Angiotensin-II-Antagonisten, die Sartane, haben mittlerweile einen festen Platz in der Behandlung der Hypertonie. Mit Olmesartan (Olmetec®, Sankyo Pharma; Votum®, Berlin-Chemie) kommt zum 1. ... » Weiterlesen

AT1-Rezeptor-Antagonist: Olmesartan: Mehr als nur Blutdrucksenkung?

Anfang Oktober soll mit Olmesartan (vorgesehene Handelsnamen Olmetec® [Sankyo Pharma], Votum® [Berlin Chemie]) ein weiterer AT1-Rezeptor-Antagonist zur Verfügung stehen, der sich durch eine ... » Weiterlesen