Versandapotheken, Barmer GEK, Politik

Was wurde eigentlich aus Biggi Bender?

Viele Apotheker werden sich noch an Biggi Bender erinnern. Die ehemalige gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion forderte einst die Aufhebung des Fremd- und Mehrbesitzverbotes... » mehr

Staatssekretär Lutz Stroppe zu Lieferengpässen

BMG will „genau beobachten“, ob freiwilliges Melden funktioniert

Direkt oder indirekt: Das Bundesgesundheitsministerium wurde innerhalb der DAZ.online-Themenwoche schon oft adressiert, sinnvolle Maßnahmen gegen Lieferengpässe zu ergreifen. Zeit, das BMG selbst zu... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

Aristo Pharma mit der Fixkombination aus Candesartan und Amlodipin (Camlostar®) vollumfänglich lieferfähig

Der Hersteller Aristo Pharma meldet, dass sein Kombinationspräparat aus einem AT1-Rezeptorantagonisten Candesartan und dem Calciumkanalblocker Amlodipin in allen Wirkstärken bei der N 3&... » mehr

Forderung nach Abschaffung der Import-Quote

„Überraschende Liaison“

Mit „zunehmendem Unverständnis“ reagiert der Verband der Arzneimittel-Importeure auf "die Angriffe" vonseiten des Deutschen Apothekerverbands und der AOK, die gemeinsam die Abschaffung der ... » mehr

Lieferengpässe

BfArM fordert Meldepflicht der Hersteller

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte bietet auf seiner Webseite seit 2013 eine Übersicht zu aktuellen Lieferengpässen für Humanarzneimittel an. Sie erfasst Unterbrechungen über... » mehr

Schmidt zu EuGH-Schlussanträgen

Preiswettbewerb gehört nicht in die Apotheke

ABDA-Präsident Friedemann Schmidt bedauert, dass der Generalanwalt am EuGH der deutschen Auffassung in Sachen Rx-Boni-Verbot nicht folgen will. Das ist für ihn „nicht nachvollziehbar“. ... » mehr

PEI zu Lieferengpässen bei Impfstoffen

Erfassung und Vermeidung klappt recht gut

Mit einem speziellen Impfstoff-Register will das Paul-Ehrlich-Institut einen Beitrag zur Vermeidung von Lieferengpässen leisten. DAZ.online hat nachgefragt, welche Erfahrungen die Behörde damit ... » mehr

Pressemeldung präsentiert von

In Deutschland produziert

Sofort lieferbar: Flaschen für Desinfektionsmittel der Apotheken

GLASKLAR produziert für mehr als 3.000 Augenoptiker und Hörakustiker. Jetzt öffnet das Kölner Unternehmen sein Portfolio auch für Apotheken, die ihr Desinfektionsmittel selbst abfüllen » mehr

Internet-Arztpraxen

Das Verbot von Online-Rezepten wackelt

Eigentlich schien alles geklärt zu sein: Der Gesetzgeber will verbieten, dass ausländische Online-Arztpraxen Rezepte per Mail nach Deutschland schicken. Doch nun könnte sich das Blatt noch einmal ... » mehr

Billigere Arzneimittel für Entwicklungsländer

Reimport in die EU ausgeschlossen

Damit die ärmsten Entwicklungsländer Zugang zu grundlegenden Arzneimitteln erhalten und diese auch bezahlen können, hat die EU eine spezielle Verordnung erlassen. Sie soll sicherstellen, dass Prä... » mehr

TTIP

Enger Schulterschluss der Pharma-Behörden geplant

Bei der 13. Verhandlungsrunde für das transatlantische Handelsabkommen TTIP Ende April in New York hat die EU-Kommission ihren Vorschlag für die regulatorische Zusammenarbeit im Pharmasektor prä... » mehr

Glyphosat

Brüssel will Zulassung um bis zu 18 Monate verlängern

Ende des Monats läuft die Zulassung des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat in der EU aus. Nun sieht es aber ganz nach einer vorübergehenden Verlängerung aus. Die Bundesregierung ist sich ... » mehr

Rahmenvertrag Entlassmanagement

Entwurf ist da, ABDA kommentiert

Die ABDA nimmt Stellung zum Rahmenvertragsentwurf „Entlassmanagement”. Sie kritisiert unter anderem die nur begrenzte Erreichbarkeit der Klinikärzte und fordert konkretere Formulierungen bei ... » mehr

Nicht mehr zeitgemäß

DAV und AOK BaWü gemeinsam gegen die Importquote

Apotheker müssen derzeit fünf Prozent des Umsatzes mit Fertigarzneimitteln der gesetzlichen Krankenkassen mit Importen machen. AOK Baden-Württemberg und der Deutsche Apothekerverband fordern nun ... » mehr

Neues Forschungsprogramm

Fast eine Viertelmilliarde Euro für Medizintechnik

Für die nächsten fünf Jahre unterstützt die Bundesregierung Forschung für neue Medizinprodukte mit gut 240 Millionen Euro. Diese solle sich stärker als bisher am medizinischen Bedarf ausrichten... » mehr

Pro Generika zu Lieferengpässen

Rabattverträge haben Katalysator-Effekt

Lieferengpässe betreffen häufig Rabattvertragsarzneimittel – schließlich ist der Generikamarkt nahezu komplett vertraglich geregelt. Die Generikahersteller wollen sich allerdings nicht den ... » mehr

AOK-Chef Martin Litsch zu Lieferengpässen

„Das Modell Exklusivvertrag hat sich einfach bewährt“

Wer ist eigentlich aus Sicht der Krankenkassen daran schuld, dass es immer wieder zu Lieferengpässen kommt? Im Interview mit DAZ.online schiebt der Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes, ... » mehr

Arzneimittelpreise

Lauterbach würde knallhart eingreifen

Dem SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach gehen die Ergebnisse des Pharmadialogs nicht weit genug. Um das Gesundheitssystem vor zu hohen Arzneimittelpreisen zu schützen, schlägt Lauterbach vor, ... » mehr

Fritz Becker zu Lieferengpässen

Rabattverträge machen das System fehleranfällig

Aus Sicht der ABDA gibt es für Lieferengpässe keine einfache Erklärung. Sicher ist sich Fritz Becker, Chef des Deutschen Apothekerverbandes, dass einige Rabattverträge der Krankenkassen Engpässe ... » mehr

Online-Rezepte

DrEd will sich nicht beschmuddeln lassen

Die britische Online-Arztpraxis DrEd streitet sich mit der Bundesärztekammer: BÄK-Präsident Frank-Ulrich Montgomery hatte auf dem Deutschen Ärztetag gesagt, er wolle keine „Schmuddel-Rezepte“ ... » mehr

Arztinformationssystem für neue Arzneimittel

Streit um die Ampel

Die Bundesregierung will ein Konzept für ein Arztinformationssystem entwickeln, das die Ergebnisse der frühen Nutzenbewertung übersichtlich abbildet. Der Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller ... » mehr

Neuer Rahmenvertrag für Apotheker

Barmer will Retax-Konsens nachverhandeln lassen

Eigentlich waren alle Beteiligten mit dem Konsens zu Null-Retaxationen aufgrund von Formfehlern zufrieden. Nun meldet sich die Barmer GEK zu Wort. Die Krankenkasse stört sich insbesondere an ... » mehr