Retaxfall des Monats

Retax in Corona-Zeiten

Keine Ausnahme bei Arzneimitteln auf der Substitutionsausschlussliste

Um Patienten während der Corona-Pandemie schnell und unbürokratisch mit Arzneimitteln versorgen zu können, wurde im April 2020 die SARS-CoV-2-Arzneimittelversorgungsverordnung (SARS-CoV-2-­AMVersVO) erlassen. Sie erlaubt während der Corona-Pandemie zahlreiche Ausnahmen von gesetzlichen und vertraglichen Versorgungsvorschriften. Ziel ist die Sicherstellung der Versorgung ... » mehr

Abrechnung und Retaxation

die Darreichungsform „Lutschtabletten“ ist in der Verordnungsfähigkeit nicht eingeschränkt, wohl aber Mund- und Rachentherapeutika. Die ... » Weiterlesen

Seit dem 1. April 2009 sind Johanniskraut-haltige Präparate teilweise verschreibungspflichtig, sofern sie zur Behandlung mittelschwerer Depressionen ... » Weiterlesen

Der Arzt hat die Ursache für ihre Gelenkschmerzen entdeckt: Frau Mustermann hat Rheuma und muss entsprechend eine Therapie mit Methotrexat einmal wö... » Weiterlesen

Verordnet sind zwei Erkältungsmittel, ein pflanzlicher Hustensaft und ein homöopathisches Mittel zur Stärkung der Abwehrkräfte. Er verkündet Ihnen, dass... » Weiterlesen

Otologika sind – laut Anlage III der Arzneimittel-Richtlinie – zunächst einmal von der Verordnungsfähigkeit zulasten der Gesetzlichen ... » Weiterlesen

In der Nationalen Versorgungsleitlinie Kreuzschmerz (NVL) [1] finden wir die Empfehlung: „Intravenös oder intramuskulär applizierbare Schmerzmittel, ... » Weiterlesen