Retaxfall des Monats

Wann ist eine Abgabe „wirtschaftlich“?

Entscheidung obliegt nicht der Apotheke

DAP | Verordnungsmengen oberhalb des größten definierten Normgrößenbereichs Nmax sind nach wie vor eines der Hauptprobleme zwischen Patient, Arzt, Apotheke und den Rezeptprüfstellen der Kranken­kassen – wie auch im nachfolgenden Retaxfall » mehr

Abrechnung und Retaxation

Otologika sind – laut Anlage III der Arzneimittel-Richtlinie – zunächst einmal von der Verordnungsfähigkeit zulasten der Gesetzlichen ... » Weiterlesen

In der Nationalen Versorgungsleitlinie Kreuzschmerz (NVL) [1] finden wir die Empfehlung: „Intravenös oder intramuskulär applizierbare Schmerzmittel, ... » Weiterlesen

Frau G. betritt die Apotheke und legt Ihnen ein Betäubungsmittel-Rezept vor. Neben Fentanyl-Pflastern sind auf dem Rezept ebenfalls Dulcolax Dragees® ... » Weiterlesen

Frau Mustermann betritt aufgeregt die Apotheke und legt Ihnen ein Privatrezept über Migraenerton® Hartkapseln 50 Stück vor. Als sie den Preis erfährt (52,... » Weiterlesen

Eine junge Mutter, hochschwanger und mit einem matt wirkenden Kleinkind auf dem Arm, betritt die Apotheke. Sie hat ein Rezept über ein Elektrolyt-Präparat ... » Weiterlesen

Ein Stammkunde von Ihnen betritt die Apotheke. Er fragt Sie, ob es Viagra® jetzt nicht ebenfalls von Ratiopharm gebe und sein Blick wandert fragend durch die... » Weiterlesen