Retaxfall des Monats

Retaxgrund: Fehlendes „A“

Zu spät geheilt kann teuer werden

Fehlende Angaben auf einem Rezept dürfen gemäß Rahmenvertrag in der Regel nach Rücksprache mit dem Arzt vom Apotheker geheilt werden. Der Zeitpunkt der Rücksprache und Heilung sollte, zusätzlich zur eigentlichen Ergänzung beziehungsweise Korrektur, auf der Verordnung dokumentiert werden. Andernfalls wird – obwohl es sich um eine reine Formsache handelt – schonungslos... » mehr

Abrechnung und Retaxation

DAP | Der Paragraf 6 des Rahmenvertrags zur Versorgung ärztlicher Mehrfachverordnungen ist eine der problematischsten Abgabevereinbarungen. Er erlaubt der ... » Weiterlesen

DAP | Ein BtM-Rezept besteht aus einem dreiteiligen Formular. In der Regel sind alle drei Teile identisch bedruckt, doch was passiert, wenn dem nicht so ist? ... » Weiterlesen

DAP | Eines der im DAP am häufigsten diskutierten Probleme sind Stückzahlverordnungen, bei denen die therapeutisch benötigte und folglich vom Arzt verordnete... » Weiterlesen

DAP | In Apotheken stellt sich häufig die Frage, ob Packungen ohne Normgrößenkennzeichen abgegeben werden dürfen oder nicht. Die Annahme, dass eine fehlende... » Weiterlesen

DAP | Die Existenz eines Rabattvertrags ist nicht immer gleichbedeutend mit der Austauschbarkeit der jeweiligen Präparate. Dennoch wird eine vermeintliche ... » Weiterlesen

DAP | Dass dringende ärztliche Verordnungen schon vorab telefonisch oder per Fax übermittelt werden, bevor die schriftliche Verordnung in der Apotheke ... » Weiterlesen