Thema: Enterohämorrhagische Escherichia coli

EHEC

EHEC

Enterohämorrhagische Escherichia coli sind bestimmte krankheitsauslösende Stämme des Darmbakteriums Escherichia coli, benannt nach dem Entdecker des Erregers Theodor Escherich. (Foto: tilialucida / Fotolia)

Sechs Jahre nach der EHEC-Epidemie in Deutschland, ist nun ein zweijähriges Kind an EHEC gestorben. Das Enterohämorrhagische E. coli-Bakterium kann schwere, blutige Durchfälle auslösen und führt in manchen Fällen zu Nierenversagen und Tod. Wie wird EHEC übertragen? Wie schützt man sich?

Überall Triclosan

Kaum ein anderes Antiseptikum beschäftigt die Fachwelt in den letzten 20 Jahren mit so konstanter Regelmäßigkeit wie die chlororganische ­Verbindung Triclosan und das strukturverwandte ­... » Weiterlesen

Warum ist Cefuroxim so beliebt?

Cefuroxim erfreut sich ungebrochener ärztlicher Verordnungsfreude. Warum ist das so? Obwohl Cefuroxim in keiner deutschen Leitlinie das Antibiotikum der ersten Wahl ist. Darüber wundert sich auch ... » Weiterlesen

Wenn der Darm verrücktspielt

Chronisch wiederkehrende Abdominalbeschwerden, die mit einem veränderten Stuhlverhalten einhergehen und nicht auf organische Ursachen zurückzuführen sind, sind charakteristische Symptome eines ... » Weiterlesen

Harnwegsinfekte: Viele Patienten möchten gar kein Antibiotikum

Dass Antibiotika nicht voreilig eingesetzt werden sollen, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Dass man einen Harnwegsinfekt nicht „verschleppen“ sollte, lernt man aber auch meist bereits in ... » Weiterlesen

Forscher „kartieren“ antibiotikaresistente Bakterien in Europa

Der Kampf gegen Antibiotika-Resistenzen gehört zu den größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Ein Problem dabei ist, dass ihre Inzidenz und die damit verbundenen Komplikationen sowie die ... » Weiterlesen

Glückliche Bakterien

Der übermäßige Einsatz von Antibiotika in Medizin und Tierzucht und die damit einhergehende Kontamination der Umwelt sorgen bereits seit Jahren weltweit für einen Anstieg der Zahl ... » Weiterlesen

Gefährlich resistent

Antibiotika-Resistenzen zählen zu den Hauptproblemen der modernen Medizin. Gefährlich sind insbesondere Infektionen mit Hospitalkeimen, die nicht nur an den Menschen angepasst, sondern oft gegen ... » Weiterlesen

ABS für Antiinfektiva

Multiresistente Keime, nicht nur in Krankenhäusern, Lieferengpässe bei lebenswichtigen Antibiotika, aber auch nicht-leitlinienkonformes Verordnungsverhalten – gebündelt sind dies die großen ... » Weiterlesen

Eine Patientin mit akutem Harnwegsinfekt

In unserem aktuellen POP-Fall helfen wir einer 72-jährigen Patientin. Sie klagt über Brennen beim Wasserlassen, starken Harndrang und hat in letzter Zeit Probleme mit den Augen. Welche Antibiotika k... » Weiterlesen

„Nicht naschen, da ist Mehl drin!“

Schon als Kind lernt man, dass man nicht vom rohen Teig naschen sollte. Aber doch nicht wegen des Mehls, sondern wegen der Eier? Bereits 2016 warnte die amerikanische Lebensmittel- und Arzneimittelbeh... » Weiterlesen

Unkomplizierte Harnwegsinfekte rational behandeln

Antibiotika ja oder nein? Und wenn ja, welche? Diese Fragen stellen sich bei unkomplizierten Harnwegsinfekten. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung hat dazu nun in Zusammenarbeit mit der ... » Weiterlesen

Brauchen wir Triclosan?

Triclosan ist ein anti­bakterieller Wirkstoff, der als Biozid eingesetzt wird. Er wird vor allem in Krankenhäusern, Arzt- und Zahnarztpraxen angewandt, um die Übertragung von Krankheitserregern zu ... » Weiterlesen

Unaufhaltsam

Durchfall ist ein multifaktorielles Symptom verschiedener intestinaler und extraintestinaler Erkrankungen. Schweregrad und Dauer der Diarrhö sowie Begleitumstände und Charakteristika des Stuhls ... » Weiterlesen

Unterschätzte Kryptosporidiose

Urlaubszeit – Diarrhö-Zeit. Insbesondere bei Fernreisen stellen sich bei vielen Reisenden Durchfälle ein, die dann meist innerhalb weniger Tage auskuriert werden. Leidet der Patient länger an ... » Weiterlesen

EHEC - wie schützt man sich?

Ein zweijähriges Kind ist an EHEC gestorben. Das Enterohämorrhagische E. coli-Bakterium kann schwere, blutige Durchfälle auslösen und führt in manchen Fällen zu Nierenversagen und Tod. Wie wird ... » Weiterlesen

Praktische Tipps bei Reisediarrhö

Medizinische Kohle bei Durchfall – sollten Apotheker das überhaupt noch empfehlen? Und Loperamid? Wann ist der Motilitätshemmer kontraindiziert? Professor Thomas Weinke stärkt beim Pharmacon in ... » Weiterlesen

E. coli Stamm Nissle 1917 – ein besonderes Probiotikum

nm | Die Entdeckung des E. coli-Bakteriums Stamm Nissle (EcN) und die Anmeldung der Marke Mutaflor® beim Reichspatentamt vor genau 100 Jahren war die Geburtsstunde der probiotischen Arzneimittel. In ... » Weiterlesen

Immunantwort außer Kontrolle

Jeder dritte Todesfall in Deutschland geht – unabhängig von der primären Ursache – auf eine Sepsis zurück. Am Beginn steht eine zumeist bakterielle Infektion, die an sich harmlos sein kann, ... » Weiterlesen

Cranberries nicht besser als Placebo

Ein Harnwegsinfekt ist die am häufigsten diagnostizierte Infektion bei Pflegeheim-Bewohnern. Bei Frauen tritt sie öfter auf als bei Männern. Ob Cranberries in dem Fall vorbeugend wirken könnten, ... » Weiterlesen

Orthosiphonblätter

Unkomplizierte Harnwegsinfektionen (uncomplicated urinary tract infections, UTI) zählen in der westlichen Welt zu den häufigsten Infektionen. Sie werden in über 90 Prozent der Fälle durch ... » Weiterlesen

Ummanteltes E. coli bringt Antigene zu Immunzellen

cae | Amerikanische Bioingenieure umhüllten das Bakterium E. coli mit einem kationischen Polymer und testeten dieses Hybrid erfolgreich als Vektor für Antigene » Weiterlesen

E. coli resistent gegen Colistin

cae | Nachdem im Herbst 2015 in China ein gegen Colistin resistenter Stamm von E. coli entdeckt worden war, wurde über ähnliche Funde in anderen Ländern berichtet. Es besteht die Gefahr, dass das ... » Weiterlesen