Foto: Nitr – stock.adobe.com

Beratung

Gewürze mit Potenzial

Was in Curry alles steckt

Eine der weltweit bekanntesten Gewürzmischungen ist Currypulver, das es in unterschiedlichen Varianten gibt. Im Ursprungsland Indien wird jedoch keine Köchin und kein Koch eine fertige Mischung verwenden. Für die als „kari“, im Englischen als „Curry“ bezeichneten Eintopfgerichte, die aus sämiger Sauce mit unzähligen Kombinationen von Fleisch, Fisch und Gemüse bestehen, werden je nach Ausgangsprodukten spezielle Gewürzkombinationen zusammengestellt. Erst die Engländer begannen damit, fertige Gewürzmischungen, die sie ebenfalls Curry nannten, herzustellen, als sie die indische Küche ab dem Ende des 18. Jahrhunderts mit in ihre Heimat brachten. | Von Karin Krämer

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.