Politik

Zehn Jahre AMNOG

Gute Noten für ein lernendes System

Seit zehn Jahren werden die Preise für neue patentgeschützte Arzneimittel in Deutschland nach der Bewertung ihres Zusatznutzens bestimmt. Es gilt der Grundsatz: keine Mehrkosten ohne Mehrnutzen. Nach anfangs heftigen Diskussionen und Kontroversen gilt das AMNOG heute als Erfolgsgeschichte. In diesem Beitrag zieht die DAZ kurz Bilanz. | Von Helga Blasius » mehr

Politik

Nicht einmal kostendeckend

tmb | Zum Jahreswechsel wurden der Zuschlag für den Notdienstfonds und die Dokumentationsgebühr erhöht. Doch die steigenden Einnahmen für die Apotheken ­...

» Weiterlesen


Es wird wieder verhandelt

Die aktuellen Gehaltstarifverträge für Apothekenmitarbeiter hat ADEXA zum 31. Dezember 2019 ­gekündigt. Die Gewerkschaft befindet sich wieder in ...

» Weiterlesen


Aus der Geschichte lernen?

Die Apotheker gehörten zu den Berufsgruppen, die von der Wiedervereinigung der beiden temporären deutschen Staaten profitiert haben. Wohl wurden die ...

» Weiterlesen


Der zähe Kampf um die Klinische Pharmazie

Ein Meinungsbeitrag von Markus Zieglmeier | Vor beinahe zwei Jahrzehnten wurde durch eine Änderung der Approbationsordnung das Fach Klinische (im Sinne von ...

» Weiterlesen


Die Opioid-Krise

Opioide sind in der Schmerztherapie, insbesondere bei onkologisch oder ischämisch bedingten Schmerzen, Mittel der Wahl. In den USA hat jedoch ein ...

» Weiterlesen


Schlag ins Wasser

Nach einigem Hin und Her sowie überraschenden Volten unserer Standesführung ist das „Apothekenstärkungsgesetz“ auf dem Weg, die nächsten Hürden des ...

» Weiterlesen


VOASG: Was ist daran faul?

ks | Am 4. September werden im Gesundheitsausschuss des Bundesrats die ersten Beratungen zum Kabinettsentwurf für das Apothekenstärkungsgesetz (VOASG) sowie ...

» Weiterlesen


Von Zustimmung bis Ablehnung

Die Bundesregierung bereitet ein „Gesetz zur Stärkung der Vor-Ort-Apotheken“ vor. Den Referentenentwurf dazu hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn am 8...

» Weiterlesen