Politik

Zehn Jahre AMNOG

Gute Noten für ein lernendes System

Seit zehn Jahren werden die Preise für neue patentgeschützte Arzneimittel in Deutschland nach der Bewertung ihres Zusatznutzens bestimmt. Es gilt der Grundsatz: keine Mehrkosten ohne Mehrnutzen. Nach anfangs heftigen Diskussionen und Kontroversen gilt das AMNOG heute als Erfolgsgeschichte. In diesem Beitrag zieht die DAZ kurz Bilanz. | Von Helga Blasius » mehr

Politik

Zur Kasse bitte

Dass Arzneimittel die Solidargemeinschaft Geld kosten, wurde den gesetzlich versicherten Patienten spätestens 1977 bewusst, weil sie von da an eine D‑Mark...

» Weiterlesen


Wer gibt wie viel?

Die Apothekerkammern benötigen für ihre Arbeit Geld, das nur von den Mitgliedern kommen kann. Doch wer wie viel zahlt und wie viel Geld die Kammern überhaupt...

» Weiterlesen


Mehr Professionalität, bitte!

Mehr Professionalität, mehr Nähe zur Basis – diese Wünsche an Kammern, an Verbände und an die ABDA zogen sich wie ein roter Faden durch die ...

» Weiterlesen


Die schleichende Deregulierung

In einigen Ländern wurde das bisherige Apothekenwesen mit einem Gesetz von einem Tag auf den anderen „gekippt“, in anderen Ländern dauert dieser Prozess ...

» Weiterlesen


Baustelle Medikationsplan

Es ist so weit, ab dem 1. Oktober soll der bundeseinheitliche Medikationsplan flächendeckend für ein Mehr an Arzneimitteltherapiesicherheit sorgen. Bis vor ...

» Weiterlesen


Denkmodell Kassen­apothekerliche Vereinigung

Offizin-Apotheker sind heilberuflich tätig – und Kaufleute! Sie sollen z. B. einen Mehrverbrauch von Arzneimitteln verhindern, schaden sich aber ...

» Weiterlesen


Wer sitzt denn da?

Von Thomas Müller-Bohn | Die Hauptversammlung beim Deutschen Apothekertag gilt als zentrales Ereignis im berufspolitischen Jahreslauf der Apotheker. Auch wenn ...

» Weiterlesen


Wo sind sie geblieben?

Die Hauptversammlung des Deutschen Apothekertages 2015 in Düsseldorf arbeitete sich mit viel Disziplin und zeitlichem Aufwand durch ein dickes Antragsheft. ...

» Weiterlesen