Standespolitik

Noch viel zu tun

Bearbeitung der Anträge vom Deutschen Apothekertag 2019

Im Frühsommer blickt die ABDA stets auf die Anträge vom Deutschen Apothekertag (DAT) des Vorjahres zurück. Einige Themen wurden von der Politik vorangetrieben, manche wurden durch die Pandemie verdrängt, und viele sind auf der Agenda geblieben. Auch ohne einen DAT 2020 bleiben für die ABDA damit viele alte Aufgaben zu erledigen.  | Von Thomas Müller-Bohn » mehr

Politik

Wer sitzt denn da?

Von Thomas Müller-Bohn | Die Hauptversammlung beim Deutschen Apothekertag gilt als zentrales Ereignis im berufspolitischen Jahreslauf der Apotheker. Auch wenn ...

» Weiterlesen


Wo sind sie geblieben?

Die Hauptversammlung des Deutschen Apothekertages 2015 in Düsseldorf arbeitete sich mit viel Disziplin und zeitlichem Aufwand durch ein dickes Antragsheft. ...

» Weiterlesen


Nicht für alles ein Rezept

Die Apotheker in der Schweiz haben es nicht leicht, betrachtet man das Umfeld, in dem sie sich bewegen: selbstdispensierende Ärzte, Drogerien, die OTC-...

» Weiterlesen


Quo vadis, Standes­vertretung?

Quo vadis, Standesvertretung?Der Apothekenmarkt ist ein besonderer, und auch die Standesvertretung der Apotheker weist einige Besonderheiten auf – nicht ...

» Weiterlesen


Alles reguliert im Alpenland

Österreich gehört in Europa zu den Ländern mit einem stärker regulierten Apothekenmarkt. Niederlassungsbeschränkungen und das Verbot des kompletten Fremd...

» Weiterlesen


Zusammenhalt in einem deregulierten Markt

Das Gesundheitssystem der Niederlande gilt als eines der effizientesten und fortschrittlichsten der Welt. Im Euro Health Consumer Index, der die ...

» Weiterlesen


Was ist noch erlaubt?

Was ist noch erlaubt? Das neue AntikorruptionsgesetzNoch im ersten Halbjahr 2016 wird wohl das neue Gesetz zur Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen in...

» Weiterlesen


Wie anpassen?

Die Methode zur Anpassung des Festzuschlags hat sich zur entscheidenden Frage für die Zukunft der Apothekenhonorierung ent­wickelt (siehe DAZ 2015, Nr. 45, S...

» Weiterlesen