Weg erklären, Pflaster kleben, Rätselraten

Für diese Dienstleistungen bekommen Apotheken ab 1. April Geld

Stuttgart - 01.04.2021, 07:00 Uhr

Wenn Apotheken Navigationsdienste erbringen, soll dies künftig entlohnt werden. Ein entsprechendes kostenpflichtiges Modul für die ABDA-Datenbank soll in Arbeit sein. (Foto: IMAGO / Jochen Tack)

Wenn Apotheken Navigationsdienste erbringen, soll dies künftig entlohnt werden. Ein entsprechendes kostenpflichtiges Modul für die ABDA-Datenbank soll in Arbeit sein. (Foto: IMAGO / Jochen Tack)


Nicht für neue pharmazeutische Dienstleistungen wie die Medikationsanalyse sollen die Apotheken in Zukunft Geld bekommen, sondern für die vielen kleinen Extra-Services, die sie schon heute tagtäglich erbringen. Das enthüllt ein bisher geheimes Strategiepapier, das DAZ.online vorliegt. Besonders bemerkenswert: Für manche Angebote sollen Standesvertreter besser honoriert werden als „normale“ Apotheker.

Welche pharmazeutischen Dienstleistungen künftig honoriert werden sollen, gehört wohl zu den derzeit am besten gehüteten Geheimnissen der Apothekerschaft. DAZ.online konnte nun einen Blick in ein streng geheimes Strategiepapier der ABDA werfen. Demnach soll es schon am 1. April losgehen mit der Honorierung. Und statt der von allen erwarteten Medikationsanalyse findet sich darin Vieles, das die meisten Apotheken heute schon machen.

Hier einige Beispiele:

  • Den Weg erklären: Für diese standardmäßig in Apotheken erbrachte Dienstleistung soll es künftig Geld geben, wobei noch zwischen „mit technischer Unterstützung“ und „ohne technische Unterstützung“ differenziert werden soll. Aus informierten Kreisen ist zu erfahren, dass bereits ein entsprechendes kostenpflichtiges Modul für die ABDA-Datenbank in Arbeit ist.
  • Telefonauskunft  zur Dienstbereitschaft: Auch diese Auskunft soll künftig abrechenbar sein. Da sie vor allem zwischen 20 und 6 Uhr erbracht wird, ist zudem ein Noctu-Zuschlag geplant. Um die korrekte Abrechnung zu gewährleisten, ist ein zertifizierter Zeitlogger erforderlich. Die aufgezeichneten Daten sind 30 Jahre lang zu archivieren.
  • Pharmazeutisches Rätselraten: „Ich hab immer die Blauen“ oder „Ratiopharm 500“ – Apothekenpersonal erbringt täglich kognitive Meisterleistungen, und zwar bislang kostenlos. Auch das soll sich ändern. Unter der entsprechenden Ziffer kann von einschlägig weitergebildeten Apotheker:innen übrigens auch das Entziffern unleserlicher Verordnungen sowie das Erkennen einzelner unbekannter Tabletten abgerechnet werden.

 



Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Neue Apothekenleistungen aus ­wirtschaftlicher Sicht

Wenig Geld, viele Fragen

BAK-Präsident Dr. Andreas Kiefer und ABDA-Geschäftsführerin Dr. Christiane Eckert-Lill im Gespräch

Pharmazeutische Dienstleistungen - die Zukunft?

Interview mit Apothekerin Ina Richling

„Das Pharmazeutische ist unsere Zukunft“

Wo stehen wir? Was ist zu tun? - Eine Analyse der Pläne, Chancen und Risiken

Dienstleistungen im Schwebezustand

Gedanken zur langfristigen Zukunft der Apothekenhonorierung

Ein neuer Weg zum sicheren Ertrag?

Kaapke: „Sie müssen mit Service in der Apotheke Geld verdienen“

Dienstleistungen zur Differenzierung

Drei Fragen als Orientierungshilfe

Der Weg zu einer konsensfähigen Apothekenhonorierung

Der Weg für honorierte pharmazeutische Dienstleistungen und eine neue Pharmazie wird geebnet

Apotheke im Wandel

10 Kommentare

1.April

von Karin Weber am 12.04.2021 um 18:53 Uhr

Sehr schön gemacht, aber "Wehrmutstropfen" kommt von Wermut (und nicht von Wehmut) und wird deshalb ohne "h" geschrieben, wie mir als eingefleischte Botanikerin aufgefallen ist...

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Beinahe

von Harald Paulsen am 03.04.2021 um 12:16 Uhr

Hätte ich den Artikel nicht gelesen. Spontan dachte ich „Toll, bestimmt gibt‘s wieder 2,50€ für das Ausfüllen des neuen 10 Seiten-Hauptsache Gesund-Formulars der GKV.“
Mir fehlt noch die Abrechnungsposition „Auskunft zu Öffnungszeiten benachbarter Geschäfte“
Danke für den herrlichen Spaß!!

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Aha

von Dr. House am 01.04.2021 um 15:57 Uhr

Hab den Aprilscherz daran erkannt, dass nicht gegendert wurde. Sobald die Ästhetik weg ist wirds halt unlustig, nicht wahr?

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Dienstleistungen

von Stephan Garrecht am 01.04.2021 um 9:30 Uhr

April April

» Auf diesen Kommentar antworten | 1 Antwort

AW: Dienstleistungen

von Ingrid Vallana am 02.04.2021 um 11:36 Uhr

Hallo ist ja wohl ein schlechter Witz! Ist die Welt denn nicht mehr normal? Es wird ja nur noch abgezockt wo man hinguckt. Schämt euch!!!

fast

von Karl Friedrich Müller am 01.04.2021 um 9:01 Uhr

hättet Ihr mich gehabt.
Der zertifizierte Zeitlogger und 30 Jahre Aufbewahrungsfrist sind zu realistisch ;-))

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Zertifizierung für ein Glas Wasser?

von Michaela Noll am 01.04.2021 um 8:59 Uhr

Aprilscherz?

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Dienstleistungen

von A.May am 01.04.2021 um 8:57 Uhr

Voller Aufregung und Hoffnung habe ich diesen Artikel gelesen.
Der Blick auf den Kalender holte mich auf den Boden der Tatsachen zurück.
Toll gemacht und hoffentlich bewahrheitet sich nur die Vergütung der Dienstleistung und nicht das rumgeeier der Bedingungen aber man kann ja nie wissen....
Allen ein schönes Osterfest.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Dienstleistungen

von Peter Kaiser am 01.04.2021 um 8:56 Uhr

April April

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Viel Realität in der Satire

von Dr. Peter M. Schweikert-Wehner am 01.04.2021 um 8:39 Uhr

Wenn man die Vorschriften der ABDA zum Impfstoffhandling ließt, weiß man das die Grenzen zwischen Satire und Realität bei und fließend sind!

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.