Foto: doucefleur – stock.adobe.com

Pharmazeutische Dienstleistungen

Wenig Geld, viele Fragen

Neue Apothekenleistungen aus ­wirtschaftlicher Sicht

Im Entwurf für das Apothekenstärkungsgesetz ist ein neuer Zuschlag von 20 Cent pro Rx-Fertigarzneimittelpackung für einen Fonds zur Finanzierung pharmazeutischer Dienstleistungen vorgesehen. Wie kann dieses Geld angemessen auf die Apotheken und auf verschiedene Leistungen verteilt werden? Wenn die neuen Leistungen nicht in den Ruin führen sollen, ist das insbesondere eine wirtschaftliche Frage - hier einige Antworten dazu.  | Von Thomas Müller-Bohn

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.