Neuer TV-Werbespot

Apotheken-Umschau unterstützt ABDA-Kampagne

Berlin - 13.12.2016, 15:00 Uhr

Neuer Werbespot: In einem neuen TV-Spot unterstützt die Apotheken-Umschau die ABDA bei ihrer Kampagne nach dem EuGH-Urteil. (Screenshot: DAZ.online)

Neuer Werbespot: In einem neuen TV-Spot unterstützt die Apotheken-Umschau die ABDA bei ihrer Kampagne nach dem EuGH-Urteil. (Screenshot: DAZ.online)


Viele Parallelen zur ABDA-Kampagne

Das EuGH-Urteil und seine (politischen) Folgen thematisiert der Werbespot an keiner Stelle. Es wird aber schnell klar, worum es geht. Auch Deelmann sagt in seinem Interview: „Der Wort&Bild-Verlag glaubt natürlich an den stationären Apotheker. Wenn die Apotheken sterben, dann fehlt was im Stadtteil, dann fehlt was in der Stadt, dann fehlt was an Gesundheitsbetreuung. Apotheke ist der Ort für Gesundheit, den wir alle – früher oder später – immer brauchen.“

In einem weiteren Interview erklärt Andreas Arntzen, Geschäftsführer des Verlages, wie die „Umschau“ auf das EuGH-Urteil reagiert hat: Man habe drei Maßnahmen ergriffen. Erstens seien die Apotheken mit Informationsmaterialien, also beispielsweise Flyern, versorgt worden. Zweitens habe man sich mit der Chefredaktion darüber ausgetauscht, wie man die Stärken der Vor-Ort-Apotheke inhaltlich noch stärker hervorheben kann. „Eine entsprechende Serie sehen Sie auch in unseren aktuellen Ausgaben“, sagt Arntzen. Der dritte und „wichtigste“ Part sei der TV-Spot, in dem ausschließlich die Stärken der Apotheke thematisiert würden „und uns komplett in den Hintergrund setzt“.

TV-Spot mit ABDA abgestimmt

Offenbar hatte es vor der Kampagne eine Abstimmung mit der ABDA gegeben. Arntzen erklärt, dass die Apotheker auf den Verlag zugekommen seien. Der Wunsch sei es gewesen, die Leistungen der Apotheke in einer groß angelegten Kampagne in den Vordergrund zu heben. Es sei eben nicht selbstverständlich, dass jeder einen kompetenten Apotheker an der Ecke habe.

Gegenüber DAZ.online ergänzte Arntzen, dass der Spot in den kommenden Wochen auf mehreren großen Fernsehsendern ausgestrahlt werden soll. Dazu gehören unter anderem ARD, ZDF, Sat 1, RTL, Sat 1 GOLD und Kabel 1. Bis ins neue Jahr hinein habe man Werbeplätze gebucht, auch ab Mitte Januar seien zudem weitere Werbeplätze reserviert worden. Auf die Frage, ob der neue Spot die „normale“ Umschau-Werbung komplett ersetzen solle, sagte Arntzen: „Auch hier haben wir uns noch nicht festgelegt. Im Fokus stand jetzt erst einmal die wirklich kurzfristige Umsetzung eines so aufwendigen und langen TV-Spots und die Möglichkeit, in der Primetime auf Top-Sendern passende Plätze zu buchen.“ Wie hoch die Ausgaben für den TV-Spot waren und noch sein werden, wollte der Verlag nicht kommentieren.



Benjamin Rohrer, Chefredakteur DAZ.online
brohrer@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

TV-Spot der Apotheken-Umschau zeigt Vorteile der Vor-Ort-Apotheken

Jeden Tag und wenn alles schläft

„Danke, Apotheke!“

Kampagne wird verlängert

Gespräch mit Andreas Arntzen und Dr. Dennis Ballwieser, Wort & Bild Verlag

Die Apotheken Umschau

Wort & Bild erweitert seine Kampagne um eine Postkarten-Aktion

„Danke, Apotheke“ wird fortgeführt

„Danke, Apotheke!“ in sozialen Netzwerken erfolgreich

Kampagne wird fortgeführt

Superbrands®-Ehrung für Apotheken Umschau und ihre Kampagne „Danke, Apotheke“

Apotheke vor Ort ist eine „Super-Marke“

„Danke, Apotheke“ gewinnt Stevie® Award

Auszeichnung für Wort & Bild

Wort&Bild-Verlag will Apotheke vor Ort einbinden

AU und ADAC kooperieren

3 Kommentare

TV-Spot

von Anette Fulde am 14.12.2016 um 14:50 Uhr

Da wird es einem ganz warm ums Apothekerherz! Viel besser als die Unterschriftenaktion der ABDA und sicher auch nachhaltiger. Danke Wort+Bild Verlag!

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Gelungen!

von Reinhild Berger am 14.12.2016 um 13:35 Uhr

Ein Film, der das Herz berührt. Im positiven Sinne emotional, sehr professionell. Im Gegensatz zu dem aus meiner Sicht unsäglichen ABDA-Flugblatt.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Ein neuer Geist weht durchs Apothekenland ...

von Christian Timme am 13.12.2016 um 16:26 Uhr

In dieser Woche ist mir fast schon zweimal das iPad, vor FREUDE, aus der Hand gefallen. Die beiden Herren Gröhe und Arntzen lassen den Begriff des Entrepreneurs in neuem Licht erstrahlen. Auch der leitenden Hand im Hintergrund und den vielen Helfern sei DANK. Die Hoffnung hat in dieser Woche schon mal ganz tief Luft geholt. DANKE.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.