Pr-Aktion des Wort & Bild Verlags

Patienten-Postkarten mit einem Dankeschön für Apotheker

Stuttgart / Baierbrunn - 20.07.2017, 14:00 Uhr

Patienten sollen ihrer Apotheke „Danke“ sagen mit einer Postkarte, die sie in der Umschau finden. (Foto: Wort & Bild Verlag)

Patienten sollen ihrer Apotheke „Danke“ sagen mit einer Postkarte, die sie in der Umschau finden. (Foto: Wort & Bild Verlag)


Der Wort & Bild Verlag setzt seine im Dezember gestartete PR-Kampagne mit Namen „Danke, Apotheke“ fort. In der nächsten Ausgabe der Apotheken Umschau findet sich eine Postkarte, mit der Patienten ihrer Apotheke „Danke“ sagen können – persönlich oder per Post. Die Themen sichere Arzneimittelversorgung und Vor-Ort-Service sollen stärker in das Bewusstsein der Kunden kommen, heißt es. 

„Sehen Sie sich einmal in Ihrer Stadt um. So manch geschätzter Service ist nicht mehr einfach um die nächste Ecke. Noch ist Ihre Stammapotheke vor Ort. Nutzen Sie diese Karte, und sagen Sie doch einmal Ihrer Apotheke vor Ort Danke. Danke für die kleinen und großen Dinge der Gesundheitsvorsorge, den Nachtdienst, der uns Sicherheit gibt, und und und ...“

Dieser Text findet sich auf der Vorderseite der Postkarte, die sich in der nächsten Ausgabe der Apotheken Umschau findet, die ab 1. August ausliegt. Auf der Rückseite können Kunden dann auswählen, für welchen Service sie ihrer Apotheke ganz besonders „Danke“ sagen wollen.


Bild: Wort & Bild Verlag

Die Karte kann dann persönlich an die Apotheke überreicht oder per Post geschickt werden. Egal wie, der Apotheker/die Apothekerin wird sich über eine solche Geste der Wertschätzung in jedem Fall freuen, heißt es seitens des Wort & Bild Verlags. 

Bewusstsein der Kunden für Apotheke soll gestärkt werden. 

Damit setzt der Verlag seine „Danke, Apotheke“-Kampagne fort. „Mit dieser Folge-Aktion in der Apotheken Umschau wollen wir die Apotheker zum Thema sichere Arzneimittelversorgung und Vor-Ort-Service stärker in das Bewusstsein der Kunden bringen“, erläutert Geschäftsführer Andreas Arntzen. Die im Dezember 2016 gestartete Aktion rund um den TV- Spot „Danke, Apotheke“ sei auf so breite und positive Resonanz aufseiten der Apothekerschaft, der Verbände sowie der Apothekenkunden gestoßen, dass man die Imagekampagne zugunsten der Apotheke auch im Jahr 2017 fortführe, so erklärt der Wort & Bild Verlag. 

Anlass für den TV-Spot „Danke, Apotheke“, der unter anderem mit dem Wirtschaftspreis „Stevie® Award“ in Silber ausgezeichnet wurde, war die Diskussion um die Folgen des Urteils des Europäischen Gerichtshofs vom Oktober 2016. Wort & Bild wollte eigenen Angaben zufolge Stellung beziehen und zeigen, was die Menschen von ihrer Apotheke vor Ort haben. Das von der ABDA geforderte Rx-Versandverbot wurde in der Aktion aber nicht angesprochen. 

Alles über den TV-Spot

Neben dem emotionalen Werbespot, der ab Mitte Dezember 2016 zur besten abendlichen Sendezeit statt der sonst üblichen Umschau-Werbung im Fernsehen lief, wurde die Kampagne über Online-Kanäle, den Hörfunk und Print-Medien verbreitet. Die klare Botschaft: Die Apotheke vor Ort erbringt besondere Leistungen, die der Versandhandel nicht bieten kann, und ist damit unverzichtbar. Laut Wort & Bild-Verlag erreichte die Kampagne bundesweit über 40 Millionen Menschen.


jb / DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Wort & Bild erweitert seine Kampagne um eine Postkarten-Aktion

„Danke, Apotheke“ wird fortgeführt

Superbrands®-Ehrung für Apotheken Umschau und ihre Kampagne „Danke, Apotheke“

Apotheke vor Ort ist eine „Super-Marke“

TV-Spot der Apotheken-Umschau zeigt Vorteile der Vor-Ort-Apotheken

Jeden Tag und wenn alles schläft

Apotheken Umschau dreht extra Spot

Tag der Apotheke – Fürsorge und Kompetenz vor Ort

„Danke, Apotheke!“

Kampagne wird verlängert

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.