Arzneimittel und Therapie

Zwei Fliegen mit einem Impfstoff

Impfung gegen Meningitis kann auch vor Gonorrhö schützen

Ein Impfstoff gegen weltweit ansteigende Gonorrhö-Fälle ist derzeit nicht in Aussicht, allerdings lassen sich die Erkrankungsraten über einen Umweg reduzieren. So konnte in einer neuseeländischen Studie gezeigt werden, dass die Zahl der durch Neisseria gonorrhoeae hervorgerufenen Erkrankungen durch eine Impfung gegen Neisseria meningitidis um knapp ein Drittel abnimmt.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Jetzt Abonnement abschließen

und Prämie auswählen

abonnement

Sie sind noch kein DAZ-Abonnent?

Überzeugen Sie sich von unseren Angeboten und werden Sie DAZ-Abonnent.

Zum Abonnement