Interpharm, Rezepturgipfel und mehr

Was bringt das Fortbildungsjahr 2020 für Apotheker?

Stuttgart - 08.01.2020, 09:00 Uhr

Die Interpharm findet 2020 wieder in Berlin statt. Sie können jetzt die ersten, noch vergünstigten Tickets buchen. (Foto: frank peters / stock.adobe.com / Montage DAZ.online)

Die Interpharm findet 2020 wieder in Berlin statt. Sie können jetzt die ersten, noch vergünstigten Tickets buchen. (Foto: frank peters / stock.adobe.com / Montage DAZ.online)


Berge ja, aber bitte ohne Schnee!

Im Juni gastiert der Pharmacon dann, wie alle Jahre wieder um diese Zeit, in Südtirol in Meran. Vom 7. bis 12. Juni beherbergt das Meraner Jugendstilkurhaus die fortbildungsaffinen Apotheker. Im Fokus stehen dieses Mal die Schwerpunktthemen Geriatrie, Stoffwechsel und Blut. Das genaue Programm für den Pharmacon 2020 in Meran soll in Kürze auf der Webseite zur Verfügung stehen, ebenso wie die Details zum Rahmenprogramm. Hier wird nur verraten, dass es sowohl die Dance-Night als auch das klassische Konzert wieder geben wird. Übrigens: Auch beim Pharmacon, Sommer wie Winter, gibt es während der Vorträge und Seminare eine Kinderbetreuung.

Rezepturgipfel, die Vierte

Im Vergleich zu den Veteranen Pharmacon und Interpharm gehört der DAV-Rezepturgipfel zu den jüngeren Fortbildungen – er findet 2020 zum vierten Mal statt. Nach Stuttgart, Hamburg und Essen geht es nun nach Bayern, genauer gesagt ins schöne Nürnberg. Der DAV-Rezepturgipfel bietet ein Podium für die Diskussion aktueller Fragen rund um die Arzneimittelherstellung. Referenten aus Apothekenpraxis, PTA-Schule und Universität greifen zentrale Themen auf und liefern Orientierungshilfen für den Apothekenalltag. Wie auch in den vergangenen Jahren findet neben den Vorträgen eine Messe statt. Sie decken alles ab, was in der Apotheke mit der Rezeptur in Zusammenhang steht. Von Literatur über Ausgangsstoffe – inklusive Dronabinol – und Grundlagen bis hin zu Geräten sei alles dabei.

Think global, bilde dich fort local!

Zu diesen bundesweiten Veranstaltungen kommen unzählige regionale Fortbildungen und Events der einzelnen Apothekerkammern hinzu: Der Frühjahrs- und Herbstkongress der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg, die Zentrale Fortbildung der Landesapothekerkammer Hessen in Gießen, Die Große Fortbildung der Kammer Nordrhein – um nur einige Beispiele zu nennen. Dazu kommen Apothekertage, bei denen ebenfalls ein umfangreiches Fortbildungsprogramm geboten wird, zum Beispiel in Bayern.



Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Fortbildungswoche lockt im zweiten Jahr über 280 Apotheker in die Bündner Berge

pharmaDavos etabliert sich

PharmaDavos: Fortbildungen, Standespolitik und Rahmenprogramm

Ein junger pharmazeutischer Kongress

Das erwartet die Teilnehmer beim DAV-Rezepturgipfel

„Rezepturfotos, die es in dieser Form noch nicht zu sehen gab“ 

Atemwegs- und HNO-Erkrankungen beim Winter-Pharmacon

Atemlos in Schladming

Der PharmaDavos-Kongress lockt zum dritten Mal in die höchstgelegene Stadt der Alpen

Fortbildung im Hochgebirge

Pharmacon-Veranstalter zufrieden mit erstem Kongress in Schladming

Umzug gelungen

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.