Was Wann Wo

Ausblick auf die wichtigsten Fortbildungsveranstaltungen im ersten Quartal

wes | Auch 2018 gibt es für Apothekerinnen und Apotheker vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten: lokale und regionale Veranstaltungen genauso wie die großen, bundesweiten Kongresse. Gleich in den ersten drei Monaten des kommenden Jahres finden drei hochkarä­tige wissenschaftliche Kongresse statt sowie eine Veranstaltung, die sich eher mit der politischen und wirtschaftlichen Seite der Apotheke beschäftigt.

Das Kongress-Frühjahr 2018

Pharmacon

14. bis 19. Januar 2018, Schladming, Österreich. www.pharmacon.de

Das Fortbildungsjahr beginnt bereits am 14. Januar mit dem „Winter-Pharmacon“ in Schladming. Die „Internationale Fortbildungswoche der Bundesapothekerkammer“ findet seit 2015 in dem Wintersportort in der Steiermark statt, davor war der traditionsreiche Kongress jahrzehntelang im schweizerischen Davos zu Hause. Der 48. Pharmacon widmet sich den neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen, von Sonntagnachmittag bis Freitagabend im bewährten Wechsel von Vorträgen (vormittags von 8.45 Uhr bis 9.45 Uhr und nachmittags von 16.30 Uhr bis 18.45 Uhr) und Seminaren (nachmittags von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr). Auch das Rahmen­programm bietet Altbekanntes, vom „Bankenabend“ – dieses Mal mit dem ehemaligen hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch – über die Hüttenparty (inkl. Nachtrodeln) bis zum Konzertabend mit Nachwuchsmusikern, dieses Mal dem Gesangsensemble „Chiave“.

Foto: PharmaDavos

PharmaDavos

11. bis 16. Februar, Davos, Schweiz. www.pharmadavos.ch

Als 2014 bekannt wurde, dass der Pharmacon nach Österreich umzieht, wurde kurz entschlossen ein neuer pharmazeutischer Kongress in Davos ins Leben gerufen: PharmaDavos.Der „Newcomer“ hat seit 2015 deutlich „zugelegt“, ist aber immer noch deutlich kleiner und familiärer als der „große“ Vorgänger Pharmacon. Bei aller Ähnlichkeit, was Dauer und Ablauf angeht, ist PharmaDavos doch eindeutig ein Schweizer Kongress, deutsche Kolleginnen und Kollegen sind aber ausdrücklich eingeladen und gerne gesehene Teilnehmer. Jeder Kongresstag steht unter einem eigenen Motto, es geht um Augen und Ohren, HIV und Hepatitis, Kinder­erkrankungen und vieles mehr. Neben vielen Schweizer Referenten treten auch wohlbekannte deutsche Hochschul­lehrer wie Prof. Dr. Theo Dingermann und Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecs auf.

Interpharm 2018

16. und 17. März 2018, Berlin. www.interpharm.de

Am 16. und 17. März findet dann der größte pharmazeutische Fortbildungskongress in Deutschland statt, die Interpharm 2018 in Berlin. Nach 2014 und 2016 kehrt das „Fortbildungsfest“ also in die Hauptstadt zurück. Auch bleibt vieles beim Alten – es gibt hochkarätige wissenschaftliche Vorträge, flankiert von einer pharmazeutischen Ausstellung, dem PTAheute-Kongress, dem ApothekenRechtTag und der Jobmesse CHANCE Pharmazie – aber auch einige Neuigkeiten: So wird die legendäre Interpharm-Party erstmals schon am Freitagabend stattfinden, und statt der Wirtschafts-Interpharm findet 2018 der „Filialapothekenleitertag“ statt. Im wissenschaftlichen Programm wird es u. a. um Entzündungen, die „Alleskönner“ PPI und Statine, Augenerkrankungen und Schmerzen in der Palliativmedizin gehen.

In Kooperation mit der Gesellschaft für Dermopharmazie GD wird es erstmals ein Symposium „Dermatologische Rezepturen interdisziplinär betrachtet“ geben, auf dem medizinische, pharmazeutische, juristische und ökonomische Aspekte der Apo­theken-Rezeptur diskutiert werden.

Foto: DAZ/Schelbert

Der ebenfalls neue Filialapothekenleitertag beschäftigt sich eingehend mit den Chancen, aber auch den Problemen von Filialapotheken – aus der Sicht des Apothekeninhabers wie aus der des Filialleiters.

Zukunftskongress öffentliche Apotheke

17. Februar 2018, Bonn. www.av-nr.de

Bereits zum zehnten Mal findet am 17. Februar 2018 eine Veranstaltung statt, die zwar keine wissenschaftliche Fortbildung ist, aber trotzdem fest zum Kongresskalender gehört: der „Zukunftskongress öffentliche Apotheke“, veranstaltet vom Apothekerverband Nordrhein. Unter dem Motto „Zukunft in Verantwortung“ stehen u. a. die Themen Digitalisierung der Gesellschaft, gesundheitspolitische Weichenstellungen der neuen Bundesregierung und die Arzneimitteltherapiesicherheit auf dem Programm. Highlights werden bestimmt der Vortrag des Philosophen Prof. Dr. Richard David Precht und die Verleihung des „Zukunftspreises öffentliche Apotheke“ sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Im ersten Halbjahr können Sie mit mehreren Fortbildungsveranstaltungen durchstarten

Gute Vorsätze in puncto Fortbildung?

Premieren bei Interpharm und Pharmacon – und in Davos

Neues aus dem Kongresskalender

Der PharmaDavos-Kongress lockt zum dritten Mal in die höchstgelegene Stadt der Alpen

Fortbildung im Hochgebirge

Mit Seminaren, Kongressen und Co. das Team fit halten

Fortbildung als Chance

Pharmacon-Veranstalter zufrieden mit erstem Kongress in Schladming

Umzug gelungen

PharmaDavos: Fortbildungen, Standespolitik und Rahmenprogramm

Ein junger pharmazeutischer Kongress

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.