Niederlande

Celesio und Phoenix kaufen Mediq Apotheken

Berlin - 09.12.2014, 10:55 Uhr


Die beiden deutschen Arzneimittelgroßhändler Celesio und Phoenix Group stärken ihre Position auf dem niederländischen Markt. Die Brocacef Groep, ein Gemeinschaftsunternehmen der Phoenix Group und von Celesio, will mit dem Kauf der Mediq Apotheken Nederland B.V. zum Marktführer aufsteigen. Die angekündigte Akquisition beinhaltet neben Apotheken und dem Pharmagroßhandel auch die Pre-Wholesale-Aktivitäten.

Bislang ist Alliance Boots mit circa 230 Alphega- und 70 eigenen Apotheken die Nummer eins in den Niederlanden. Nach dem Zukauf käme Brocacef auf zusammen 600 Apotheken. Die 300 Brocacef-Apotheken firmieren überwiegend unter dem Markennamen Benu. Mediq bringt knapp 300 Apotheken mit.   

Durch den geplanten Kauf werde Brocacef zu einem führenden Dienstleister im niederländischen Gesundheitsmarkt, heißt es in der gemeinsamen Erklärung von Celesio und Phoenix. Mit dann insgesamt 5.300 Mitarbeitern und einem Umsatz von 2,1 Milliarden Euro baue Brocacef sein Angebot weiter aus und könne zukünftig mit dem Erwerb der Pre-Wholesale-Aktivitäten umfassendere Services entlang der pharmazeutischen Wertschöpfungskette anbieten. Davon würden Kunden wie die pharmazeutische Industrie, die Apotheken und Krankenhäuser, Patienten sowie die Krankenkassen profitieren.

Marc Owen, Vorstandsvorsitzender von Celesio, sagte: „Mit der geplanten Akquisition können wir die Marktposition der Brocacef, an der wir mit 45 Prozent beteiligt sind, nachhaltig stärken. Die Aktivitäten von Brocacef und Mediq ergänzen sich optimal.“ Oliver Windholz, CEO der Phoenix Group, erklärte: „Durch den angestrebten Kauf werden wir in den Niederlanden eine optimale Positionierung als Bindeglied zwischen Hersteller und Patient erreichen."

Die Beratungen mit den Betriebsräten beider Unternehmen hätten bereits begonnen. Über die finanziellen Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Im Jahr 2010 übertrug Celesio seine Lloyds Nederland B.V. mit 62 Apotheken und 170 Millionen Euro Umsatz auf die Phoenix-Tochtergesellschaft Brocacef Holding N.V. Im Gegenzug erhielt Celesio einen 45 Prozent-Anteil an Brocacef.

 


Lothar Klein


Das könnte Sie auch interessieren

Celesio und Phoenix kaufen holländische Apotheken

Brocacef übernimmt Mediq

Pharmahandel in den Niederlanden

Celesio und Phoenix rücken enger zusammen

Holländische Apotheken-Fusion

Gegenwind für Phoenix/Celesio

Phoenix und Celesio kaufen holländische Apotheken

Mediq-Deal genehmigt

Phoenix und Celesio steigern Umsätze

Pharmahändler legen zu