PTA-Weiterbildung

29 PTA sind jetzt Pharmazieökonominnen

Berlin - 14.08.2013, 11:12 Uhr


Ende Juli haben 29 Pharmazeutisch-Technische Assistentinnen (PTA) ihr Weiterbildungsstudium zur Pharmazieökonomin erfolgreich abgeschlossen. In zwei Semestern und berufsbegleitend haben sie diese Zusatzqualifikation an der Fachhochschule Schmalkalden erworben. Ziel des Weiterbildungsstudiums ist es, allgemeines betriebswirtschaftliches Wissen mit den ganz spezifischen Managementanforderungen von Apotheken zu verknüpfen.

Es ist bereits der siebte Jahrgang frisch gebackener Pharmazieökonominnen, die jetzt ihr Hochschulzertifikat in der Hand halten. Diese Weiterbildung für PTA gibt es nur in Schmalkalden (Thüringen) – doch sie wird von PTAs aus der ganzen Republik besucht. In Blockveranstaltungen lernen die PTA die Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre mit den wichtigsten Kennzahlen für erfolgreiche Apotheken kennen. Auch Preiskalkulation und Kostenrechnung, Apothekenmarketing sowie Gesundheitsökonomie stehen auf dem Lehrplan. Fünf solche Blöcke gibt es in den zwei Semestern. Sie laufen in der Regel jeweils rund fünf Tage und umfassen auch die Prüfungen. Neben den Veranstaltungen auf dem Campus sind die Teilnehmerinnen zum Selbststudium angehalten.

Wer den sich zur bzw. zum „Pharmazieökonom/in (FH)“ weiterbilden will, muss  einen Realschulabschluss, eine abgeschlossene PTA-Ausbildung und eine mindestens vierjährige Berufserfahrung in der Apotheke oder im Pharma- oder einem verwandten Bereich aufweisen. PTA mit Abitur können direkt nach ihrer Ausbildung starten. Für die Weiterbildung fallen 1.950 EUR pro Semester an. Teilweise übernehmen die Apotheken diese Gebühr für ihre PTA.

Bis zu 30 Plätze pro Jahrgang stehen für weiterbildungsfreudige PTA zur Verfügung. Laut FH ist die Nachfrage groß. Für das kommende Wintersemester gibt es bereits keine Plätze mehr

Weitere Informationen über das Weiterbildungsstudium Studium zum Pharmazieökonomen finden Sie auf der Webseite der FH Schmalkalden.


Kirsten Sucker-Sket


Das könnte Sie auch interessieren

Serie Aufbaustudiengänge Pharmazie

Apothekers Wahl  – ohne Qual!

Berufsbegleitende Aufbau-Studiengänge für Apotheker

Master-haftes Lernen

PTA-Ausbildung gesichert

Apotheker retten Marburger PTA-Schule

Fachhochschule Frankfurt/Main

Gesundheitswirtschaft im Masterstudium

Verleihung zum zehnten Mal

PTA-Förderpreis Nordrhein

Grundpositionen zur Aus- und Weiterbildung vorgestellt

ADKA will Pharmazie­studium neu ausrichten

PTA-Schule Trier feierte Geburtstag

Prominenz & Budenzauber zum 50.