Serie Aufbaustudiengänge Pharmazie

Apothekers Wahl  – ohne Qual!

26.04.2016, 17:00 Uhr

Welcher Aufbaustudiengang passt dem Apotheker am besten auf dem Weg zum betriebswirtschaftlichen Ziel? (Foto: shotsstudio / Fotolia)

Welcher Aufbaustudiengang passt dem Apotheker am besten auf dem Weg zum betriebswirtschaftlichen Ziel? (Foto: shotsstudio / Fotolia)


Pharmaökonomie? Apotheken-Betriebswirt? PharmaMBA? Was sind die Unterschiede? Was passt am besten für mich? Der zweite Teil der DAZ.online-Serie stellt konkrete Möglichkeiten für betriebswirtschaftlich ambitionierte Apotheker vor.

Die Auswahl an Aufbau-und Fernstudiengängen für Pharmazeuten ist mittlerweile immens. Die Auswahl als Problem - oder eher als Optionen? Genau den berufsbegleitenden Studiengang wählen zu können, der am besten auf die aktuelle Lebenssituation und die individuellen pharmazeutischen Ziele passt – in der öffentlichen Apotheke, als Klinikapotheker oder für eine Karriere in der pharmazeutischen Industrie. Präsenzveranstaltungen lieber am Wochenende oder eher blockweise? Die DAZ (16 / 2016) hat konkrete Studiengänge und Modalitäten recherchiert. 

Schmalkalden: Apotheken-Betriebswirt

Der Studiengang zum „Apotheken-Betriebswirt (FH)“ der Hochschule Schmalkalden in Thüringen richtet sich an selbstständige und leitende Apotheker sowie Pharmazieingenieure. Während zwei Semestern vermitteln die Lehrbeauftragten in neun Modulen apothekenspezifische betriebswirtschaftliche und  rechtliche Kenntnisse und Fertigkeiten, um die Analysefähigkeit sowie die Fähigkeit zur strategischen Problemlösung der Absolventen auszubauen.

Vorlesungen, Seminare, Übungen und Selbststudium bilden den Rahmen der Lerninhalte. Das erste Semester beschäftigt sich mit der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre, Unternehmensführung und Organisation, Apothekenmarketing  sowie dem Betrieblichen Finanzwesen . Im zweiten Semester vertieft der „Apotheker-Student” diese Inhalte. Hinzu kommt Recht für Apotheker, Beschaffung und Warenwirtschaft sowie die Gesundheitsökonomie.

Die Teilnehmer absolvieren vier Präsenzphasen von einer Woche pro Semester in Schmalkalden. Die Zeit für das Selbststudium kann der Student frei und eigenverantwortlich gestalten.

Die Hochschule Schmalkalden bietet neben dem Apotheken-Betriebswirt (FH) auch die Aufbaustudiengänge „Gesundheitsökonom (FH)“, der für Management-Positionen bei Krankenkassen, in Krankenhäusern oder der pharmazeutischen Industrie vorbereiten soll, sich aber vorrangig an Mediziner richtet. Einen Aufbaustudiengang speziell für PTA finden diese im „Pharmazieökonom (FH)“ realisiert.

Apotheken-Betriebswirt (FH)

Anbieter: Hochschule Schmalkalden
Abschluss: Hochschulzertifikat
Dauer: 2 Semester
Kosten: 3300 Euro pro Semester + Semesterbeitrag 
(mit Semesterticket: 72,20 Euro, ohne: 41,80 Euro)
Ort der Präsenzveranstaltungen: Schmalkalden (Thüringen)
Weitere Informationen finden Sie unter www.hs-schmalkalden.de

Bayreuth: Praktischer Betriebswirt

Im Kurs „Praktischer Betriebswirt in der Pharmazie“ der WDA Wirtschaftsakademie Deutscher Apotheker wird, so der Veranstalter, „alles, was das BWL-Studium fordert und was das Pharmaziestudium als betriebswirtschaftliche Ergänzung dringend benötigt, in praxisbezogenen Beispielen und Fallstudien unterrichtet“. Drei Semester sind es bis zum angestrebten Zertifikat als Praktischer Betriebswirt.

Die insgesamt neun Wochen Präsenzveranstaltungen während des Kurses in Bayreuth, absolviert der pharmazeutische Teilnehmer blockweise zu je drei Wochen. Im „Grundstudium“ werden die Fächer Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen, Apothekenmanagement und Marketing, Health Economics mit Grundlagen der Volkswirtschaftslehre und Gesundheitsökonomie, Law & Taxes sowie Leadership und Motivation behandelt.

Wer noch Puste hat…

Noch weiter ambitionierte Apotheker können anschließend den einsemestrigen MBA-Studiengang „Health Care Management“ an der Universität Bayreuth absolvieren. Für den Masterstudiengang muss der Student weitere drei Wochen Präsenzveranstaltung und etwa drei Monate für das Anfertigen seiner Master-Thesis einplanen. Das „MBA-Semester“ ergänzt die Inhalte um weiterreichendes Fachwissen in den Bereichen Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre, Gesundheitsökonomie, Medizinmanagement aber auch Leitungs- und Führungskompetenz.

Der Studiengang richtet sich an Apotheker, Filialleiter, Krankenhaus- und Industrieapotheker, denen das betriebswirtschaftliche Know-how der Branche vermittelt werden soll. Die Absolventen sollen die Voraussetzungen für unternehmerisches Handeln in einem stets dynamischen Markt erwerben. 

Praktischer Betriebswirt in der Pharmazie / MBA Health Care Management

Anbieter: WDA Wirtschaftsakademie Deutscher Apotheker GmbH
Abschluss: Zertifikat + evtl. MBA
Dauer: 3 Semester + 1 Semester MBA-Studium
Kosten: 6300 Euro + 400 Euro Einschreibegebühr + 500 Euro für Lernmaterialien (einmalig).
Das MBA-Semester kostet 4900 Euro (zzgl. MwSt.).
Ort der Präsenzveranstaltungen: Universität Bayreuth
Weitere Informationen finden Sie unter www.wda-akademie.de

Stuttgart: PharmaMBA

Die Apothekerkammer Baden-Württemberg bietet seit 2014 in Zusammenarbeit mit der ESB Business School in Reutlingen das Master-Programm „Management für Apotheker“ (PharmaMBA) an. Ziel: „Die systematische Steigerung der betriebswirtschaftlichen Kenntnisse“ von Apothekenleitern, Krankenhausapothekern aber auch Apothekern in der pharmazeutischen Industrie. Sie sollen sich im immer komplexer werdenden Dickicht des Gesundheitssystems besser zurecht finden.

In den ersten drei Semestern gibt es 42 Präsenztage, die jeweils von Donnerstag bis Samstag in den Räumlichkeiten der  Landesapothekerkammer in Stuttgart stattfinden. Daran schließt sich ein viertes Semester an, in der die Master-Thesis erstellt wird.

Das Curriculum besteht aus zehn Studienmodulen, in denen folgende Themen behandelt werden: Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Finanzierung, Personal, Strategisches Management und Unternehmensbewertung, BWL im Gesundheitswesen, Recht, Dienstleistungsmanagement, Marketing und Vertrieb, Prozessmanagement, Wissensmanagement, eHealth, Globalisierung. Die abschließende Master-Arbeit soll in 50 bis 60 Seiten ein praxisnahes Thema behandeln. 

Management für Apotheker (PharmaMBA)

Anbieter: Apothekerkammer Baden-Württemberg und ESB Business School Reutlingen
Abschluss: Master of Business Administration
Dauer: 4 Semester (inkl. 1 Sem. für Abschlussarbeit)
Kosten: 13.900 Euro Teilnahmegebühr + 950 Euro Prüfungsgebühr
Ort der Präsenzveranstaltungen: Räume der Apothekerkammer in Stuttgart
Weitere Informationen finden Sie unter www.pharmamba.de

Frankfurt am Main: Master of Pharma Business Administration

Als Finanzmetropole Deutschlands ist Frankfurt am Main nahezu prädestiniert, betriebswirtschaftliches Wissen zu vermitteln. Das House of Pharma & Healthcare bietet in Kooperation mit der Goethe Business School der Universität Frankfurt den MBA-Studiengang „Master of Pharma Business Administration” an.

Das Frankfurter Programm vermittelt in englischer Sprache praxisrelevantes Grundlagenwissen zum Management in der Pharmaindustrie. Dozenten aus der pharmazeutischen Industrie ermöglichen den Studenten praxisnahe Einblicke, stellen innovative Managementkonzepte vor und geben wissenschaftliche Erkenntnisse entlang der gesamten pharmazeutischen Wertschöpfungskette weiter.

Im ersten Semester soll Grundlagenwissen vermittelt werden – zum Rechnungswesen und Controlling, strategischem Management und Unternehmensentwicklung, Finanzierung und Organisation. Das zweite Semester vertieft – in sogenannten Concentration Courses – die Aspekte Pricing und Innovationen, Teamführung, Patent- und pharmazeutisches Recht. Im dritten Semester finden Wahlpflicht-Kurse statt, u.a. zur galenischen Entwicklung, Pharma-Produktion, Qualitätskontrolle, Regulatory Affairs, Pharmakovigilanz oder Market Access und Gesundheitsökonomie. Das vierte Semester sieht die Erstellung der Master-Thesis vor.

Die Präsenzveranstaltungen finden drei Semester lang zweiwöchentlich freitagnachmittags und samstags im House of Finance auf dem Campus Westend der Goethe-Universität in Frankfurt am Main statt. Nach weiteren 20 Wochen endet das Programm mit der Abgabe der Masterarbeit. Der begehrte MBA-Titel wird sowohl von der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften als auch von der für Biochemie, Chemie und Pharmazie verliehen.

Hoch hinaus zwischen den Wolkenkratzern

Das Programm richtet sich an „aufstrebende Professionals aus der Pharmaindustrie oder verwandten Bereichen“, die sich für „weitergehende Führungsaufgaben qualifizieren“ wollen. Mit Gebühren von insgesamt 35.000 Euro, zielt es wohl eher auf Angestellte größerer Unternehmen ab.

Master of Pharma Business Administration

Anbieter: Goethe Business School Frankfurt und House of Pharma & Healthcare Frankfurt
Abschluss: Master of Business Administration
Dauer: vier Semester
Kosten: 35.000 Euro (verschiedene Rabatte bei frühzeitiger Anmeldung)
Ort der Präsenzveranstaltungen: House of Finance der Goethe-Universität Frankfurt/M.
Weitere Informationen finden Sie unter www.houseofpharma.de/ausbildung/mba/

Berlin: Consumer Health Care

An alle „Personen, die im Gesundheitswesen tätig sind oder arbeiten wollen“ richtet sich der Master-Studiengang Consumer Health Care an der Charité Berlin. Damit sind insbesondere Mitarbeiter der pharmazeutischen Industrie, Krankenkassen, Consulting-Unternehmen und Verbände gemeint aber auch Absolventen der Medizin und Pharmazie oder anderer „gesundheitsorientierter Fachrichtungen“.

Arzneimittelversorgung ist ein Schwerpunkt des Studiengangs, der mit dem Master of Science abschließt.  

Das Programm will interdisziplinäres Wissen und sektorenübergreifendes Denken vermitteln, möchte gleichzeitig auch eine Plattform für die Konsensfindung zwischen aller an der Arzneimittelversorgung beteiligter Partnern bieten.

Der Studiengang besteht aus fünf Pflicht- und zwei Wahlmodulen. Die Präsenzveranstaltungen finden als 14-tägige Blockveranstaltungen in Berlin statt. Die Pflichtmodule behandeln Rechtliche Grundlagen, in Modul 1 Zielgruppen und Partner im Gesundheitswesen, Klinische Pharmakologie, Biostatistik und Selbstmedikation in Modul 2, Pharmakoepidemiologie, Pharmakoökonomie und Kommunikation im dritten Modul. Qualitätssicherung und Gesundheitsmanagement sind Themen in Modul 4. Das fünfte Modul geht näher auf Gesundheitssysteme, ethische Aspekte und Telekommunikation ein.sowie Methodische Grundlagen und Basiswissen der Pharmakovigilanz (Wahlmodul 1) und Methodische Grundlagen der Pharmakoepidemiologie, Market Access und Nutzenbewertung (Wahlmodul 2)

Masterstudiengang Consumer Healthcare

Anbieter: Charité Berlin
Abschluss: Master of Science
Dauer: 4 Semester, inkusive 1 Semester für die Abschlussarbeit
Kosten: 10.000 Euro (2000 Euro pro Modul)
Ort der Präsenzveranstaltungen): Berlin
Weitere Informationen finden Sie unter www.consumer-health-car.de

Stuttgart: Health Care Management

Mit einem Master of Arts endet das Studium Health Care Management der SRH Fernhochschule Riedlingen. Das besondere an diesem Studiengang: Es kann entweder als Voll- oder Teilzeitstudium absolviert werden. Im zweiten fall verlängert sich die Dauer des Studiums von sechs auf zwölf Monate, die Studiengebühren bleiben die gleichen.

Das viersemestrige Fernstudium zielt nicht speziell auf Apotheker, sondern generell auf Akademiker ab, die Führungspositionen im Gesundheitswesen anstreben – in Krankenhäusern oder Reha- und Pflegeeinrichtungen oder bei Versicherungen.

Neben der je einwöchigen Präsenzveranstaltung pro Semester, gibt es Online-Lehrveranstaltungen auf dem sogenannten eCampus. 

Im ersten und zweiten Semester lernen die Studenten Grundlagen des Gesundheitssystems und des Gesundheitsmarktes. Gleichermaßen Qualitäts-, Prozess- und Projektmanagement, Marketing und Controlling sowie Personalwesen. Im dritten und teilweise noch im vierten Semester wählt der Masterstudent drei Wahlmodule aus den Bereichen Leadership, Change Management, Versorgungsforschung und Gesundheitsökonomie, Informations- und Kommunikationssysteme, Medizinrecht, Telemedizin und eHealth – individuell nach Interesse und Schwerpunkt. Die verbleibende Zeit des letzten Semesters ist für die Erstellung der Master-Thesis vorgesehen.

Masterstudiengang Health Care Management

Anbieter: SRH Fernhochschule Riedlingen
Abschluss: Master of Arts
Dauer: 4 Semester, Dauer der Semester kann auf 12 Monate verlängert werden
Kosten: 12.480 Euro plus 300 Euro Immatrikulationsgebühr
Ort der Präsenzveranstaltungen: Stuttgart
Weitere Informationen finden Sie unter www.fh-riedlingen.de


Celine Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online (cel)
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Berufsbegleitende Aufbau-Studiengänge für Apotheker

Master-haftes Lernen

LAK Baden-Württemberg und ESB Business School Reutlingen starten Masterprogramm für Apotheker

Auf dem Weg zum PharmaMBA

Aufbaustudiengang für Pharmazeuten

Health Care Management

Serie: Aufbaustudiengänge Pharmazie

Als Apotheker zurück in den Hörsaal

Masterstudiengang Consumer Health Care

Weiterbildung für den Karrieresprung

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.