Pharmaziestudierende

Scherzberg ist neue BPhD-Präsidentin

Münster/Westf. - 18.05.2010, 14:02 Uhr


Der Bundesverband der Pharmaziestudierenden in Deutschland (BPhD) hat eine neue Präsidentin: Maria Christina Scherzberg aus Saarbrücken. Sie wurde am 15. Mai auf der Bundesverbandstagung des BPhD in Münster gewählt.

Frau Scherzberg studiert an der Universität des Saarlandes Pharmazie und ist bereits seit längerer Zeit hochschulpolitisch aktiv. So hat sie an der Spitze eines hochmotivierten Teams die vorherige Bundesverbandstagung des BPhD im November 2009 in Saarbrücken organisiert. Als Präsidentin folgt sie Hannes Müller nach, der nun sein Studium in Münster beendet. Nach Sina Heintz ist sie die zweite Frau in diesem Amt.

Neuer Schatzmeister des BPhD ist Matthias Wurm, Universität München, der Stephanie Lange ablöst. Außer diesen beiden Vorstandsvorsitzenden wurden auch vier Beauftragte des BPhD neu gewählt: Mareike Zuck, Universität Mainz, ist für Presse und Internet zuständig; Maissun Al-Kaddah, Universität Bonn, für Public Relations; Judith Heidland, Universität Münster, für Bildung und Tagungen; Daniela Kolberg, Universität Würzburg, für EPSA, den europäischen Dachverband der Pharmaziestudierenden.

Apothekerin Barbara Schmidt-Arndt, Inhaberin der Medizinischen Seniorenberatung in Pinneberg, wurde zum Ehrenmitglied des BPhD ernannt; sie ist die erste Person überhaupt, der diese Ehre zuteil wurde.

An der Bundesverbandstagung nahmen über hundert Delegierte von 18 der insgesamt 22 Fachschaften Pharmazie in Deutschland teil.


Dr. Wolfgang Caesar


DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)