Stiftung Warentest

Brauchen Veganer oder Vegetarier Nahrungsergänzungsmittel?

Stuttgart - 01.03.2019, 13:45 Uhr

Für Veganer ist eine Vitamin-B12-Nahrungsergänzung nötig, bei Vegetariern nicht unbedingt. ( r / Foto: rh2010 / stock.adobe.com)

Für Veganer ist eine Vitamin-B12-Nahrungsergänzung nötig, bei Vegetariern nicht unbedingt. ( r / Foto: rh2010 / stock.adobe.com)


Müssen Vegetarier oder Veganer ihre Ernährung mit speziellen Nahrungsergänzungsmitteln ergänzen? Das hinterfragt Stiftung Warentest kritisch und checkt diverse vegane Präparate zur Nahrungsergänzung. Auch das in Apotheken erhältliche „Orthomol Veg One“ kam auf auf den Prüfstand.

Nahrungsergänzungsmittel (NEM) für Vegetarier oder Veganer – sind sie sinnvoll? Erforderlich? Überflüssig? Stiftung Warentest nahm sich in der Ausgabe 03/2019 dieser Fragestellung an. Zusätzlich prüften die Verbraucherschützer sieben Vitamin-B12-Mono- und acht Kombipräparate aus Apotheken, Drogerien oder dem Internet. Inwiefern stimmen die angegebenen NEM-Dosierungen mit den Empfehlungen der Fachgesellschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (D-A-CH) überein?

Für ausgewählte Inhaltstoffe, wie Vitamin B 12, Vitamin D, Jod, Calcium, Magnesium, Eisen, Zink, Selen, Fettsäuren und Gesamtfett, prüfte Stiftung Warentest außerdem, ob die die deklarierte Menge des Stoffes auch tatsächlich im Präparat enthalten ist – sie fanden hier durchaus Abweichungen, auch bei Apothekenpräparaten.

Vitamin B12 für Veganer erforderlich – und für Vegetarier?

Ernähren sich Menschen vegetarisch oder vegan, verzichten sie auf bestimmte oder alle tierischen Lebensmittel. Ob beim gewollten und bewussten „Weglassen“ mancher Nahrungsmittel vielleicht ungewollt und unbewusst wichtige Stoffe für den Organismus zu kurz kommen, ist eine berechtigte Überlegung. Brauchen Vegetarier oder Veganer also Nahrungsergänzungsmittel? Und wenn ja, welche machen Sinn?

Stiftung Warentest vertritt hier eine klare Position: „Kombipräparate mit ihrem bunten Nährstoffmix sind nicht nötig“, erklären die Verbraucherschützer. Eine Lanze hingegen bricht Stiftung Warentest für die Vitamin-B12-Supplementation bei veganer Ernährung, während diese für Vegetarier entbehrlich sein könne – Warentest geht hier mit den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) konform.



Celine Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online (cel)
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Sinnvolle Supplemente bei veganer Ernährung

Was brauchen Veggies?

Orthomol Veg one®

Für Veganer und Vegetarier

Nahrungsergänzung für Veganer

Ökotest: Fast alle Produkte „ungenügend“

Pflanzenbasierte Kostformen bieten gesundheitliche Chancen, aber auch gewisse Risiken

Vegan: Hit oder Hype?

Wo liegen die Lücken und Tücken?

Vegane Ernährung

1 Kommentar

Individuelle Präparate

von Stefanie Weger am 22.08.2019 um 14:43 Uhr

Mich würde interessieren wie es mit individuell zusammengestellten Präparaten aussieht?
Beispielsweise gibt es ja bei Plantoflexx die Möglichkeit sein Präparat an den eigenen Lebensstil anzupassen. Zuerst muss man einen Fragebogen ausfüllen, auf dessen Basis dann eine spezielle Mischung erstellt wird. Das ist meiner Meinung ja schon mal viel besser als ein Kombiprodukt. Denn in diesem individualisierten Präparat sind dann ja nur die Stoffe drinnen, die man wirklich braucht.
Ich ernähre mich jetzt schon seit gut 10 Jahren strikt vegan und bin einfach auf meine Supplementierung angewiesen. Ich finde es gut, dass es einem mittlerweile schon so leicht gemacht wird, denke das verringert auch die Einstiegshürden für viele Menschen wenn man sich am Anfang noch nicht so sicher ist was man jetzt braucht und was nicht.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.