Ernährung

Vegan: Hit oder Hype?

Pflanzenbasierte Kostformen bieten gesundheitliche Chancen, aber auch gewisse Risiken

Foto: monticellllo - Fotolia.com
Von Ralf Schlenger | Vegane Ernährung ist nicht wirklich neu, erfreut sich aber seit einigen Jahren zunehmender Beliebtheit. Von Tofu bis veganer Wurst füllen Produkte ohne tierische Herkunft die Regale. Was manche als zeitgeistiges Geschäftsmodell sehen, könnte durchaus als Ernährungsmodell für die Bevölkerung dienen. Denn aus ernährungswissenschaftlicher Sicht bietet vegane Kost erhebliches präventives und therapeutisches Potenzial im Hinblick auf unsere typischen Wohlstandskrankheiten. Wer sich vegan ernährt, muss indes nicht nur Lebensmittel sorgfältig auswählen, sondern gegebenenfalls supplementieren, sonst drohen typische Nährstoffdefizite.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Lieferung nur innerhalb Deutschlands.