Interpharm, Pharmacon und Co.

Das bringt das Fortbildungsjahr 2019 für Apotheker

Stuttgart - 03.01.2019, 09:00 Uhr

Nächster Halt Interpharm: Zum 30. Geburtstag gastiert der Fortbildungskongress an der Messe Stuttgart. (c / Foto: imago)

Nächster Halt Interpharm: Zum 30. Geburtstag gastiert der Fortbildungskongress an der Messe Stuttgart. (c / Foto: imago)


30 Jahre Interpharm – zu Hause in Stuttgart

Am 15. und 16. März ist dann Stuttgart der Nabel der pharmazeutischen Fortbildunsgwelt. Die Interpharm kehrt anlässlich ihres 30. Geburtstags nach Hause zurück – 1989 fand die erste in Stuttgart statt. In den zwei Tagen stehen über 50 Vorträge sowie 14 Seminare und Workshops auf dem Programm. Allen voran der wissenschaftliche Kongress mit folgenden Themenschwerpunkten:

  • „When I’m 64“ Polymedikation im Alter
  • „I’m every woman“ – was Frauen bewegt
  • „It’s an new generation“ – Wirkmechanismen innovativer Therapiekonzepte
  • „Männer sind allzeit bereit“? – Männerkrankheiten und ihre Pharmakotherapie

Darüber hinaus gibt es wieder den Filialapothekertag, der im Vorjahr seine Premiere hatte, sowie den ApothekenRechtTag, Firmenseminare, das DAP-Seminar, die Ausstellung und die Jobmesse ChancePharmazie, auf der es auch dieses Jahr wieder das beliebte Bewerbungsfotoshooting (mit Anmeldung) geben wird. Neu auf dem Programm steht Futurepharm, ein kostenloser Kongress in der Ausstellung, der sich mit der Zukunft und den Herausforderungen der Apotheken befasst. PTA und PKA kommen mit dem PTAheute-Kongress und dem PKAaktiv-Seminar fortbildungsmäßig ebenfalls auf ihre Kosten. Und auch für die Allerkleinsten ist gesorgt: Inhaber einer Kongresskarte können die kostenlose Kinderbetreuung nutzen. Und was wäre eine Interpharm, insbesondere eine Jubiläumsinterpharm, ohne Party? Die findet am Freitag in den Wagenhallen Stuttgart statt.

Übrigens: Bei der Wahl des DAZ-Titelbildes des Jahres 2018 gibt es eine Dauerkarte für die Interpharm 2019 in Stuttgart zu gewinnen.

Pharmacon, die Zweite

Ende Mai gastiert der Pharmacon dann in Meran – bereits zum 57. Mal. Vom 26. bis 31. Mai geht es um die Schwerpunktthemen Haut, Urogenitaltrakt und Hormone. Auf dem Programm stehen beispielsweise ein Vortrag zum Thema „Dermatika – die Formulierung macht's“ sowie einer mit dem Titel „Mehr Versorgungsqualität durch dermatologische Versorgungsforschung“. Darüber hinaus wird die Arbeitsweise der STIKO, und wie dieses Beratergremium seine Entscheidungen trifft, erklärt. Die Seminare in Meran drehen sich um Wundbehandlung und Antiseptika, Antibiotika und Farbstoffe für die dermale Applikation. Am Mittwoch findet dann die Pharmacon Dance Night statt – mit einem freien Tag danach zum Ausschlafen. Auch wer es eher mit klassischer Musik hat, kommt beim Rahmenprogramm nicht zu kurz – das klassische Konzert darf natürlich nicht fehlen.



Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Ausblick auf die wichtigsten Fortbildungsveranstaltungen im ersten Quartal

Das Kongress-Frühjahr 2018

Im ersten Halbjahr können Sie mit mehreren Fortbildungsveranstaltungen durchstarten

Gute Vorsätze in puncto Fortbildung?

Der PharmaDavos-Kongress lockt zum dritten Mal in die höchstgelegene Stadt der Alpen

Fortbildung im Hochgebirge

Pharmacon-Veranstalter zufrieden mit erstem Kongress in Schladming

Umzug gelungen

pharmacon Schladming, 18. bis 23. Januar 2015

Hier kommt das Beste zusammen: Der pharmacon in Schladming

pharmacon Schladming, 18. bis 23. Januar 2015

Hier kommt das Beste zusammen: Der pharmacon in Schladming

pharmacon Schladming, 18. bis 23. Januar 2015

Anzeige: Hier kommt das Beste zusammen: Der pharmacon in Schladming

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.