Weltnichtrauchertag 2017

Apotheker können beim Rauchstopp helfen

Stuttgart / Kopenhagen - 31.05.2017, 16:20 Uhr

Am 31. Mai ist Weltnichtrauchertag: Wie können Apotheken zum Rauchstopp beraten? (Foto: Kwangmoo / stock.adobe.com)

Am 31. Mai ist Weltnichtrauchertag: Wie können Apotheken zum Rauchstopp beraten? (Foto: Kwangmoo / stock.adobe.com)


E-Zigarette als Nikotinersatz – empfehlenswert? 

Seit einigen Jahren erfreuen sich E-Zigaretten einer zunehmenden Beliebtheit. Die Akzeptanz unter den Rauchern scheint besonders groß zu sein, kommt doch das Komsumverhalten dem Rauchen einer Tabakzigarette am nächsten. Doch die Datenlage ist bislang dünn. Unsicherheit besteht auch bei einem Bestandteil, der als Vernebelungsmittel in der E-Zigarette eingesetzt wird: Propylenglykol. Das ist auch der Grund, warum die Leitlinie sich bislang nicht uneingeschränkt für eine Empfehlung zur Entwöhnung ausgesprochen hat. Vielmehr sieht sie die E-Zigarette als Option zur „Harm Reduction". Und zwar für Raucher ohne Abstinenzmotivation, die dauerhaft ihren Tabakkonsum einschränken wollen. Oder als dual use: Kombinierter Gebrauch von Tabak- und E-Zigarette, um den Konsum des Tabakpräparates zu reduzieren. Und als vorübergehende Alternative bei Abstinenzmotivation bis zum endgültigen Rauchstopp.

Welche Tipps kann die Apotheke sonst noch geben?

Aufschieben, ausweichen, ablenken – mit diesen nicht-pharmakologischen Maßnahmen können Raucher versuchen, ihre Sucht etwas auszutricksen. Diese Tipps gab der Vizepräsident der Bundesapothekerkammer Thomas Benkert zum Jahresstart. So sollten Raucher beim Verlangen nach einer Zigarette erst einmal zehn Mal durchatmen, aufschieben also. Ausweichen sollten sie außerdem Bereichen, in denen sie in besonderem Maße zum Zigarettenrauchen eingeladen werden, beispielsweise Bars, in denen Tabakkonsum gestattet ist oder Raucherzonen am Bahnhof. Ablenken durch ein Telefonat beispielsweise kann letztendlich auch helfen, seine Gedanken auf etwas anderes als eine Zigarette zu fokussieren.



Celine Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Kaugummi, Pflaster oder Lutschtablette

Ökotest checkt Nikotinersatz-Präparate

Cochrane-Review liefert Hinweise zur Entwöhnung

Nikotinhaltige E-Zigaretten erfolgreicher als Nikotinersatz

Ein Rauchstopp ist machbar – mit professioneller Unterstützung

Mission (im)possible

So kann die Raucherentwöhnung gelingen

Jetzt ist endgültig Schluss!

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.