Apotheke und Markt

Anwender von Grippostad® C überzeugt

Wirkstoffkombination und Verträglichkeit relevant für Medikamentenwahl

97 Prozent der Anwender von Grippostad® C würden bei der nächsten Erkältung wieder auf die Wirkstoffkombination setzen. Das ist eines der Ergebnisse einer aktuellen Umfrage, die im Auftrag der Stada GmbH durchgeführt wurde. Das Erkältungspräparat überzeugte darin laut Unternehmensmitteilung sowohl in der Wirksamkeit als auch in der Verträglichkeit.
Foto: Stada

Für die Umfrage wurden 900 Menschen interviewt, die beim letzten grippalen Infekt ein Kombinationspräparat zur Behandlung ihrer Symptome gewählt hatten. Berücksichtigt wurden für die Auswertung insgesamt drei verschiedene Medikamente, auf die sich die Befragten gleichmäßig verteilten. Eines der getesteten Präparate war Grippostad® C. Dessen Anwender zeigten sich in der Umfrage insbesondere hinsichtlich der Wirksamkeit bei den klassischen Erkältungssymptomen Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen zufrieden. 75 Prozent der Befragten hatten wegen dieser Beschwerden zu einem Kombinationspräparat gegriffen. Auch mit der Verträglichkeit zeigten sich die Anwender zufrieden bis sehr zufrieden. Im Vergleich mit den anderen in die Befragung einbezogenen Kombinationspräparaten erzielte Grippostad® C zudem den besten Wert in Bezug auf die Klarheit der Dosierungsangaben. Die praktische Anwendung und die Eignung zur Einnahme unterwegs wurden ebenfalls positiv beurteilt. Vitamin C als Bestandteil eines Kombinationspräparats wurde von 92 Prozent der Teilnehmer geschätzt. Ihnen war der Vitaminzusatz zur Unterstützung der Abwehrkräfte wichtig bis sehr wichtig.Bei einer weiterführenden Befragung zur generellen Bedeutung der Wirkstoffkombination zeigte sich, dass die Eignung eines Medikaments für Risikopatienten von großer Bedeutung ist: 85 Prozent sagten, dass ihnen die grundsätzliche Eignung eines Medikaments für Risikopatienten wichtig ist. Innerhalb der einzelnen Medikamentengruppen würden – nach einer Aufklärung über mögliche Indikationsausschlüsse – 57 bis 63 Prozent der Befragten ein Arzneimittel nicht wählen, wenn es von Menschen mit Grunderkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes mellitus oder Asthma nicht oder nur eingeschränkt eingenommen werden kann. Grippostad® C mit seiner Wirkstoffkombination aus Paracetamol, Coffein, Vitamin C und Chlorphenaminhydrogenmaleat kann Stada zufolge für diese Risikogruppen eine geeignete Behandlungsoption sein.

Stada Arzneimittel AG, Stadastraße 2–18, 61118 Bad Vilbel, www.grippostad.de

Das könnte Sie auch interessieren

Erkältungs-Kombipräparate und Gerd Glaeske bei Frontal 21

Kritik am „Erkältungsmedikament des Jahres“

Umfrage zu Homöopathie

Erfahrung wichtiger als Studien

Umfrage der DHU zu Homöopathika

Erfahrung wichtiger als Studien

Bitkom-Umfrage: Bürger fordern zwar mehr Tempo bei der Digitalisierung, aber viele wollen weiterhin ein Papierrezept

Corona vergrößert Interesse an Digitalisierung

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.