Nach „einer längeren Übergangsphase“

„Deine Apotheke“-App: am 30. September ist (mal wieder) Schluss

Stuttgart - 13.09.2022, 12:15 Uhr

Zum 30. September soll die App „Deine Apotheke“ nun eingestellt werden. (s / Screenshot: DAZ / App-Store / Deine Apotheke)

Zum 30. September soll die App „Deine Apotheke“ nun eingestellt werden. (s / Screenshot: DAZ / App-Store / Deine Apotheke)


Die bisherigen App-Angebote von Phoenix und Noventi – „Callmyapo“ und „Deine Apotheke“ sollen im gemeinsamen Angebot „gesund.de“ aufgehen. „Callmyapo“ ist schon seit einer Weile eingestellt. Und auch für „Deine Apotheke“ soll jetzt wirklich Schluss sein. Laut einer Unternehmenssprecherin wird das Angebot zum 30. September 2022 eingestellt. 

Totgesagte leben bekanntermaßen länger. Diese Floskel scheint auch für Apps zu gelten, zumindest für die Vorbestellapp „Deine Apotheke“. Das Angebot aus dem Hause Phoenix sollte ebenso wie die Noventi-App „Callmyapo“ auslaufen. Als Nachfolger versuchen die beiden Unternehmen das Gemeinschaftsprodukt „gesund.de“ zu etablieren. Zum 31. Januar 2022 sollte „Deine Apotheke“ verschwinden, so hieß es zumindest zu Beginn des Jahres. Die Nutzer:innen wurden schon seit einer Weile mit Bannern auf die Umstellung hingewiesen und zum Download der App von „gesund.de“ aufgefordert. Und auch die Apotheker:innen wurden schon seit geraumer Zeit zur Migration aufgefordert.

Doch nun zeigt ein Blick in den App-Store: „Deine Apotheke“ ist immer noch da. Auf Nachfrage der DAZ erklärt eine Unternehmenssprecherin: „Wie bereits angekündigt wird aus ‚deine Apotheke‘ gesund.de. Nach einer längeren Übergangsphase wird die ‚deine Apotheke‘- App zum 30. September 2022 eingestellt und nicht mehr in den Stores verfügbar sein.“ Apotheken und Nutzer:innen der App seien bereits über diesen Schritt informiert worden und haben die Möglichkeit, zu „gesund.de“ zu wechseln, so die Sprecherin.

Keine Auskunft zu den Hintergründen

Zu den Hintergründen hält Phoenix sich bedeckt. Allerdings ist bekannt, dass einige Apotheken nicht glücklich damit sind, die gut etablierte App aufzugeben und zu wechseln. Im App-Store finden sich fast 6.000 Bewertungen mit im Schnitt 4,7 Sternen. Ob das hinter der „längeren Übergangsphase“ steckt, darüber kann man nur spekulieren. Ob „Deine Apotheke“ dann Ende des Monats wirklich Geschichte ist, bleibt abzuwarten. 

Es gibt auch schon eine weitere App, die sich als Nachfolgerin von „Deine Apotheke“ versteht: Amamed. Diese wurde von Apozin aus Wiesbaden gegründet – von dort stammte auch die „Deine-Apotheke“-App. 


Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Am 30. September soll Schluss sein

„Deine Apotheke“-App hört auf

„deine Apotheke“ und „callmyApo“ sind bald Geschichte

gesund.de schluckt Apps

Apotheken werden angebunden – Endverbraucher müssen sich noch gedulden

gesund.de startet die Motoren

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.