Erste Hilfe für Kleinkinder

Mini-Notfall-Apotheke für zuhause und den Spielplatz

Stuttgart - 05.06.2020, 15:14 Uhr

Was gehört in eine Notfallapotheke für kleine Kinder? (s / Foto: Halfpoint / stock.adobe.com)

Was gehört in eine Notfallapotheke für kleine Kinder? (s / Foto: Halfpoint / stock.adobe.com)


Wer mit kleinen Kindern im Haushalt lebt, sollte gut vorbereitet sein – zuhause und bei Ausflügen wie auf den Spielplatz. Vor allem während der Corona-Pandemie verbringen viele Kinder mehr Zeit zuhause als zuvor. Eine kindgerechte Haus- und Mini-Notfall-Apotheke für unterwegs hilft, für viele Situationen gerüstet zu sein. Wir haben für Sie zusammengefasst, wie Sie Eltern zum richtigen Inhalt beraten können.

Grundsätzlich gilt: In eine Kinder-Hausapotheke gehören nur Arzneimittel, die der Kinderarzt verordnet oder PTA beziehungsweise Apotheker nach eingehender Beratung empfohlen haben. Viele Mittel, die die Eltern für sich einsetzen, sind – auch in geringerer Dosis – nicht unbedingt für Kinder geeignet. Hier ist die Beratung in der Apotheke gefragt.

Gerüstet für kleinere Notfälle zuhause

Die Grundausstattung für eine Kinder-Hausapotheke sind Mittel gegen folgende Beschwerden:

  • Paracetamol oder Ibuprofen gegen Fieber und Schmerzen in altersgerechter Dosierung (nach Gewicht) und Darreichungsform (Zäpfchen, Saft)
  • Orale Rehydratationslösung, Antidiarrhoika wie Racecadotril oder Saccharomyces boulardii gegen Durchfall
  • Antihistaminika wie Dimenhydrinat gegen Übelkeit und Erbrechen
  • Nasentropfen oder -spray in altersgerechter Dosierung bei Schnupfen
  • Wundgel und/oder -salbe für kleine Wunden
  • Wundpflegesalbe für den Windelbereich
  • Topische Antihistaminika gegen Sonnenbrand und Insektenstiche

Medikamente, die regelmäßig oder in bestimmten Notfällen benötigt werden, sollten immer in ausreichender Menge im Haus sein. Hierzu können beispielsweise Mittel gegen Asthma oder Notfallzäpfchen bei Fieberkrämpfen zählen. Die Eltern sollten hier das Haltbarkeits- und bei Säften und weiteren Darreichungsformen auch das Anbruchsdatum regelmäßig kontrollieren und Vorräte rechtzeitig wieder aufstocken.

Neben Arzneimitteln gehören auch Verbandsmaterial und Hilfsmittel in eine Hausapotheke für Kinder:

  • digitales Fieberthermometer
  • Pinzette
  • Zeckenzange
  • Desinfektionsmittel zum Säubern von Wunden
  • Pflaster (eventuell Klammerpflaster, wie Leukostrip) und elastische Mullbinden
  • Brandwundauflage und Dreieckstuch
  • sterile Kompressen (5 x 5 cm)
  • Wärmflasche
  • (mobile) Kühlkompresse


Cornelia Neth, Autorin DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Immer für den Notfall bereit

Frühjahrsputz in der Hausapotheke

DAZ.online-Spezial: Reisen trotz Corona

Kleine Rucksack-Apotheke

Stiftung Warentest

Was muss in die Hausapotheke?

DAZ.online-Spezial: Reisen trotz Corona

Reisekaugummi richtig kauen (Teil 2)

Diese Hilfsmittel erleichtern den Alltag

Probleme beim Stillen

… sollten Sie sich Zeit für eine maßgeschneiderte Beratung nehmen

Wenn einer eine Reise tut ...

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.

DAZ.online mit Werbung und Tracking

Nutzen Sie den Newsbereich von DAZ.online wie gewohnt kostenlos. Alle Details zu unseren Werbe- und Trackingverfahren finden Sie hier.

DAZ.online – ohne Tracking

Nutzen Sie DAZ.online ohne verlagsfremde Werbung und ohne Werbetracking für 9,80 Euro pro Monat.
Alle Details zu unserem DAZ.online PUR-Abo finden Sie hier.

Jetzt DAZ.online PUR-Zugang buchen

(Sie können Ihren DAZ.online PUR-Zugang jederzeit kündigen.)