Arzneimittel und Therapie

Wenn Kinder unter Harnwegsinfekten leiden

Neue Leitlinie bietet Orientierung bei schwierig zu deutenden Symptomen

Harnwegsinfektionen treten bei Säuglingen und Kindern häufig auf und gehören in ärztliche Behandlung. Die im August dieses Jahres veröffentlichte 2k-Leitlinie „Harnwegsinfektionen im Kindesalter – Diagnostik, Therapie und Prophylaxe“ richtet sich aus diesem Grund an Pädiater, Urologen, Kinderchirurgen und weitere Facharztgruppen. Einige Aspekte können aber auch für die Beratung in der Apotheke hilfreich sein.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.