Arzneimittel und Therapie

Volles Haar, doch die Seele weint

Finasterid bei Alopezie kann vor allem für Jüngere psychische Folgen haben

Bereits seit mehreren Jahren schwelt die Debatte, wie sicher Finasterid in der Therapie der androgenetischen Alopezie wirklich ist. Hinweise auf persistierende sexuelle und psychische Nebenwirkungen verdichteten sich und erhielten ein großes Medienecho. Neue Daten zeigen einen Zusammenhang mit Suiziden und möglichen psychischen Störungen besonders bei jungen Männern.

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Noch kein DAZ-Abonnent?

Ihre Vorteile

  • Online-Zugriff auf alle Artikel
  • 8 Ausgaben der DAZ & AZ
  • 4 Ausgaben der PTAheute
  • DAZ T-Shirt als Willkommensgeschenk

Nur innerhalb Deutschlands.