Foto: fabioberti.it – Fotolia.com

Ausbildung

Ständige Optimierung

Das Pharmaziestudium in den USA entwickelt sich kontinuierlich weiter

In vielen Ländern wurde in den letzten beiden Jahrzehnten das Pharmaziestudium umgestellt. In der DAZ-Serie „Ausbildung“ wurden bereits die Beispiele Kanada und Niederlande erläutert. Der Ursprung der „kognitiven Pharmazie“ aber liegt in den USA. Dort ist die neue Rolle des Apothekers schon seit einer ganzen Pharmazeutengeneration verankert, Diskussionen um die Neupositionierung haben meist nur noch anekdotischen Charakter. Der wissenschaftliche und fachliche Austausch mit anderen Ländern ist relativ gering, man geht seit 25 Jahren unbeirrt voran. Wie also sieht das Studium der Pharmazie in den USA abseits aller Mythen eigentlich aus? | Von Johanna Weitzel, Olaf Rose und Hartmut Derendorf

Liebe Leserin, lieber Leser, dieser Artikel ist nur für Abonnenten der DAZ zugänglich.

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

 

Sie haben noch keine Zugangsdaten, sind aber DAZ-Abonnent?

Registrieren Sie sich jetzt für unsere Online-Inhalte: Darüber hinaus können Sie als registrierter Nutzer bereits beantwortete Fragebögen einsehen, sich einen Überblick über Ihre bereits bei uns erworbenen Zertifikate verschaffen und diese bei Bedarf erneut ausdrucken.

Jetzt registrieren

Jetzt Abonnement abschließen

und Prämie auswählen

abonnement

Sie sind noch kein DAZ-Abonnent?

Überzeugen Sie sich von unseren Angeboten und werden Sie DAZ-Abonnent.

Zum Abonnement