Aus der Hochschule

Feierliche Übergabe von drei Stipendien

von Bülow Studienstiftung Pharmazie an der Universität Marburg

Die im Jahr 2010 gegründete von Bülow Studienstiftung Pharmazie mit Sitz in Marburg hat zum zweiten Mal Stipendien an drei Pharmaziestudierende der Philipps-Universität Marburg vergeben.

In einer Feierstunde im Dekanat des Fachbereichs Pharmazie überreichten die Vorstandsmitglieder der Stiftung, Prof. Dr. Michael Keusgen (Dekan des Fachbereichs Pharmazie), Dr. Kerstin Kocyan (Justiziarin der Universität) und Prof Dr. Hartmut Morck (Honorarprofessor am Fachbereich Pharmazie) die Stipendien in Höhe von je 500 € an drei Studierende.

Foto: Regina Gerlach-Riehl
Die diesjährigen Stipendiaten der von Bülow Studienstiftung Pharmazie mit Urkunden und Blumensträußen (von links): Sören Seidler, Ye Han und Abdulrahman Nasar. Außen (von links): Dr. Kerstin Kocyan, Prof Dr. Hartmut Morck, Prof. Dr. Michael Keusgen.

Die Stipendiaten

Ye Han studiert seit diesem Wintersemester im sechsten Fachsemester an der Universität Marburg. Sören Seidler, der sich zusätzlich zum Master in Chemistry mit dem Schwerpunkt Medicinal Chemistry qualifiziert, und Abdulrahman Nasar befinden sich im letzten Fachsemester des Pharmaziecurriculums. Mit dem Stipendium können sie sich nun nötige Lehrbücher und sonstige Studienmaterialien anschaffen.

Spenden willkommen

Die von Bülow Studienstiftung Pharmazie mit Sitz in Marburg ist die erste deutsche Stiftung, die ausschließlich Pharmaziestudierende fördert. Sie will auch Abiturienten, die am Studium der Pharmazie interessiert sind und möglicherweise nicht über entsprechende finanzielle Voraussetzungen verfügen, einen Weg weisen, das angestrebte Studium doch durchführen zu können. Weitere Informationen im Internet:

www.uni-marburg.de/fb16/stiftungen/buelow

Die Stiftung würde gern die Anzahl der jährlichen Stipendien erhöhen und appelliert deshalb an potenzielle Spender. Es gibt die Möglichkeit der Zustiftung, d.h. der Erhöhung des Stiftungskapitals, oder des Spendens zur direkten Verwendung als Stipendium.

  • Zustiftungen unter Konto-Nr. 833 731, BLZ 515 500 35, Sparkasse Wetzlar.
  • Spenden unter Konto-Nr. 898 411, BLZ 515 500 35, Sparkasse Wetzlar.

Wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Das könnte Sie auch interessieren

Antrittsvorlesungen und Stipendienvergabe

Tag der Pharmazie in Marburg

Neuer LOEWE-Forschungsverbund beim Tag der Pharmazie der Universität Marburg vorgestellt

Perspektiven für Pharmazeuten

Tag der Pharmazie an der Philipps-Universität Marburg

Perspektiven für die Zukunft

Tag der Pharmazie an der Universität Hamburg

Herausragende Dissertationen ausgezeichnet

Eine Chronologie und Bestandsaufnahme, nicht ganz frei von eigenen Erlebnissen

Die Powerfrauen der Pharmazeutischen Wissenschaften

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.