Aus der Hochschule

Von Bülow Studien-stiftung Pharmazie

Im Sommersemester 2010 wurde die von Bülow Studienstiftung Pharmazie mit Sitz in Marburg gegründet. Sie will die Ausbildung junger Pharmazeutinnen und Pharmazeuten fördern.
Prof. Dr. Hartmut Morck, PD Dr. Sabine Anagnostou, Prof. Dr. Christoph Friedrich, Dr. Kirsten Kocyan, Prof. Dr. Michael Keusgen (von links).
Foto: Regina Gerlach-Riehl,
FB Pharmazie Marburg

Die von Bülow Studienstiftung Pharmazie ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts. Sie wird zum einen Stipendien ausschreiben, zum anderen auch Förderleistungen in Form von Büchern und Arbeitsmitteln erbringen, um Studierende in die Lage zu versetzen, ihr Studium in der vorgegebenen Regelzeit mit Erfolg abzuschließen. Studierende der ersten beiden Fachsemester erhalten ausschließlich eine Förderung in Form von Darlehen.

Dem Vorstand der von Bülow Studienstiftung Pharmazie gehören an: Prof. Dr. Michael Keusgen, Dekan des Fachbereichs Pharmazie, Dr. Kirsten Kocyan, Rechtsabteilung der Universität Marburg, und Prof. Dr. Hartmut Morck. Referenten für die Öffentlichkeitsarbeit sind Prof. Dr. Christoph Friedrich und Privatdozentin Dr. Sabine Anagnostou, beide Institut für Geschichte der Pharmazie. Dem Beirat der Stiftung gehören die Direktoren der fünf pharmazeutischen Institute des Fachbereichs Pharmazie sowie eine von der Fachschaft delegierte Person an.

Informationen über Ausschreibungen und Bewerbungsmodalitäten folgen demnächst.

Sabine Anagnostou, Christoph Friedrich


Internet


www.uni-marburg.de/fb16/stiftungen/buelow

Das könnte Sie auch interessieren

von Bülow Studienstiftung Pharmazie an der Universität Marburg

Feierliche Übergabe von drei Stipendien

Tag der Pharmazie an der Philipps-Universität Marburg

Perspektiven für die Zukunft

Antrittsvorlesungen und Stipendienvergabe

Tag der Pharmazie in Marburg

Neuer LOEWE-Forschungsverbund beim Tag der Pharmazie der Universität Marburg vorgestellt

Perspektiven für Pharmazeuten

Institut für Geschichte der Pharmazie in Marburg feierte 50. Geburtstag

Brücke zwischen Vergangenheit und Zukunft

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.